Lesen bildet und fördert das kreative Denkvermögen. Genau deshalb sollten wir unsere lieben Kleinen nicht vergessen, wenn wir über eine Neuanschaffung wie einen eBook-Reader nachdenken. Amazon sieht das genauso und hat einen eBook-Reader für Kinder herausgebracht. Was dieses Modell besonders macht und wie es in unserem eBook-Reader Test abschneidet, erfährst du in diesem Testbericht.  

Vor- und NachteileKindle Kids Edition

+ kindgerechte Hülle
+ 2 Jahre Sorglos-Garantie
+ Inhalte lassen sich selektieren
+ 1 Jahr Kindle FreeTime umsonst

- kein Blaulichtfilter
- weniger Einstellungsmöglichkeiten

Kindle 10. Generation mit vielen Extras

Im Prinzip ist die „Kindle Kids Edition“ nichts anderes als der Kindle der 10. Generation nur mit ein paar Extras speziell für Kinder. So bekommst du eine 2 Jahre Sorglos-Garantie. Wenn der Reader während dieser Zeit kaputt geht, bekommst du ihn ersetzt. Wichtig dabei: Er darf nicht mutwillig zerstört worden sein, denn dann gibt es keinen Ersatz. Eine kindgerechte Hülle schützt den Reader davor, zu Bruch zu gehen. Diese gibt es nämlich on top. Das Gehäuse wirkt solide verarbeitet, auch wenn es keine so gute Haptik hat wie die gummierten tolino Modelle. Damit dein Sprössling auch mit genug Lesestoff versorgt ist, legt der Versandriese noch ein Jahr seines FreeTime Abos obendrauf. Das ermöglicht dir den Zugriff auf Tausende kinderfreundliche eBooks, Spiele, Hörbücher und vieles mehr

Amazon FreeTimeLesespaß für die Kids

Mit Amazon FreeTime Unlimited hast du die Möglichkeit Tausende Hörbücher, eBooks, Spiele, Videos, Hörspiele und Lern-Apps für deine Kids herunterzuladen. Egal ob Kindle Kids Edition, Fire-Tablet oder ein anderes Android Tablet, hier ist Lese- und Spielspaß garantiert.

Nach Ablauf des kostenlosen Probemonats kostet das Abo monatlich 2,99 Euro für Prime Mitglieder und 4,99 Euro für Nichtmitglieder. Wenn du mehrere Kinder hast, die den Dienst nutzen wollen, lohnt sich eine Familienmitgliedschaft. Hier zahlst du nur 6,99 Euro pro Monat als Prime Mitglied und 9,99 Euro als Nichtmitglied.

Über das Eltern Dashboard hast du jederzeit einen Einblick darüber, was deine Kinder zuletzt angesehen oder gelesen haben und wie lange. Die Bildschirmzeiten lassen sich beschränken und die Inhalte, je nach Altersklasse, eingrenzen. Auch die Schlafenszeit kannst du festgelegt, damit deine Kinder nicht beim Lesen die Zeit vergessen. Um die eingestellte Uhrzeit schaltet sich das Gerät dann selbstständig ab und lässt sich erst nach dem vorgegebenen Zeitfenster wieder einschalten. 

Für jedes Kind brauchst du ein separates Profil. Vor dem Lesen loggt sich das Kind in sein Profil ein und kann drauflos lesen. Du kannst einstellen, welches Kind was lesen darf. Du kannst auch Bücher aus der eigenen Bibliothek der deines Kindes hinzugefügen. Die Startseite ist unterteilt in die Kategorien: zuletzt angesehene Bücher, Empfehlungen, Figuren und Themen, Trends, beste, beliebte und neue Bücher. Die Bildschirmschoner der Kids Edition sind angepasst und haben Motive wie zum Beispiel unterschiedliche Tiere 

Wenn sich der eReader im Ruhemodus befindet, zeigt er schöne Kindermotive als Bildschirmschoner an

Technische Merkmale fast wie beim Kindle 2019

Die Kids Edition hat eine fast identische technische Ausstattung wie der Kindle 2019. Dazu gehören ein ins Gehäuse eingelassenes 6 Zoll Display, eine Pixeldichte von 167 ppi und eine Displayauflösung von 800 x 600 Pixel. Das Schriftbild ist nicht so scharf wie bei den Top-Modellen aus unserem Test. Die Kids Edition hat zwar eine Displaybeleuchtung mit 24 Stufen, auf einen Blaulichtfilter wurde allerdings verzichtet. Der Powerbutton und der Micro-USB-Eingang sind auf der Unterseite angebracht. Der Reader ist leider nicht wasserfest. Die Inhalte kannst du ausschließlich übers WLAN herunterladen. Der einzige technische Unterschied zum Kindle 2019 ist der größere Speicher von 8 statt 4 GB.

Eingeschränkte Benutzung möglich

Klar, Kinder sollen nicht alles machen können, was Erwachsene dürfen. Funktionen wie der direkte Shopzugriff, der Hörbuchshop und der Browser sind bei FreeTime nicht verfügbar. Das verhindert, dass deine Kids ungehindert auf deine Kosten einkaufen gehen. Wir hätten uns gewünscht, dass es möglich ist Leselisten anzulegen. Denn auch Teenager möchten sich vielleicht die Bibliothek so einrichten, damit sie die Bücher, die sie als nächstes Lesen möchten, bestmöglich wiederfinden. Statt dem Shop befindet sich auf der Kids Edition der Button „Belohnungen“. Lernziele kannst du nur festlegen, wenn du ein Zeitlimit eingestellt hast. Wörterbuch und Vokabeltrainer sind nutzbar. Leider sind keine englischsprachigen Titel bei FreeTime verfügbar, sodass du nur deutsche Wörter nachschlagen kannst.

Über die Wörterbuchfunktion können deine Kinder unbekannte Wörter nachgeschlagen. Leider nur auf Deutsch, da keine englischsprachigen Werke verfügbar sind

Der Reader eignet sich laut Amazon für Kinder ab 7 Jahren. Die Inhalte sind nach Altersgruppen gefiltert, die niedrigste Kategorie ist 3 bis 5 Jahre. Dort findest du eher Videos und Bilderbücher, was für Kinder in dem Alter aber recht uninteressant sein könnte, da der eBook-Reader diese nur in schwarz-weiß darstellt. Also ist für diese Altersklasse ein Kinder-Tablet geeigneter. Apps, Filme und Serien lassen sich über FreeTime nur herunterladen, wenn du ein Fire-Tablet besitzt. 

Auf dem eReader kannst du weder Spiele spielen noch Videos anschauen. Auch Hörbücher sind nicht abspielbar, außer diese werden von den Eltern freigegeben. Aber diese können die Kinder nicht selbstständig auswählen, so wie die altersgerechten eBooks. Die Kids Edition ist von Haus aus werbefrei. Was wir gut finden: Die Suche verzeiht auch den ein oder anderen Tippfehler und zeigt dir trotzdem die gewünschten Suchergebnisse an.  

Direkter Download etwas unpraktisch

Was wir nicht ganz nachvollziehen können: Wenn du nach einem Buch oder Autor suchst und auf die Suchergebnisse klickst, wird dieses Buch direkt heruntergeladen, ohne vorher die Infos abrufen zu können. Wir finden es schade, dass der Nutzer um die Möglichkeit beraubt wird, sich vorab die Zusammenfassung durchzulesen. Vor allem, weil die Buchcover teilweise so klein dargestellt sind, dass wir mit bloßem Auge noch nicht einmal den Titel erkennen können. 

Wenn du Amazon FreeTime beenden möchtest, musst du den Kindersicherungs-Pin eingeben. Danach kannst du auch andere Bücher auf dem eBook-Reader lesen. Mit der Standardausführung des Kindle kannst du ebenfalls Amazon FreeTime nutzen. Vorteile der Kids Edition sind die 2 Jahre Sorglos Garantie, 1 Jahr FreeTime Unlimited kostenlos und die kindgerechte Hülle. Die smarte Hülle weckt das Display beim Öffnen auf. Es gibt sie entweder in blau oder pink. Das finden wir klischeehaft, hier wären mehr Farben wünschenswert.  

Um Amazon FreeTime zu beenden, musst du den Kindersicherungs-Pin eingeben. Danach kannst du auch auf Bücher für Erwachsene zugreifen

Fazit: Für wen eignet sich die Kids Edition von Kindle?

Wir finden die Idee von Amazon gut einen extra Reader für Kinder herauszubringen. Auch die kostenlosen Features machen Spaß. Allerdings wirkt das ganze System nicht ganz so ausgeklügelt. Uns fehlt die Freiheit, eigene Leselisten anzulegen oder sich Zusammenfassungen von Büchern durchzulesen. Mit einer Leseliste kannst du dir Bücher merken, die du als nächstes Lesen möchtest und diese sogar sortieren.

Mit einem Tablet hast du auch die Möglichkeit, Videos zu schauen oder Lern-Apps zu nutzen. Das ist mit dem Reader leider nicht möglich. Hier bleiben dir nur eBooks, was ja auch die Kernkompetenz der Geräte ist. Wir empfehlen die Kids Edition allen Leseratten, die schon genau wissen, was sie als nächstes Lesen möchten. Zudem sollten sie damit leben können, auf Videos oder Apps zu verzichten. Besonders bei dicken Büchern ist das Gerät eine gute Alternative, leider wirken die Cover durch den Schwarz-Weiß Bildschirm aber nicht so ansprechend.  

Gute eBook-Reader aus unserem Test

Eine richtige Alternative zur Kids Edition gibt es nicht, da dies der einzige eReader speziell für Kinder ist. Wenn deine Sprösslinge schon etwas größer sind, können sie auch einen normalen Reader nutzen. Da empfehlen wir Einstiegsgeräte wie den Kindle 2019. Der ist fast baugleich mit der Kids Edition.

Ebenfalls ein gutes Modell ist der tolino shine 3 - unser Preis-Leistungs-Sieger unter den eBook-Readern. Infos zu den beiden Geräten findest du in unseren ausführlichen Einzeltests zum Kindle 2019 und tolino shine 3.