Wir wollen in unserem eBook-Reader Test 2019 den besten eReader auf dem Markt finden. Dazu haben wir uns drei Modelle von Amazon Kindle, drei von tolino, zwei von PocketBook und den Kobo Aura H2O angeschaut. In unserem Test hat sich der PocketBook Touch HD 3 als Ausstattungssieger hervorgetan. Der kleine Bruder „Touch Lux 4" schneidet ebenfalls gut ab. Hier erklären wir dir, ob dieser Reader für dich infrage kommt.

ÜbersichtVor- und Nachteile des PocketBook Touch Lux 4

Der E-Book Reader Pocketbook Touch Lux 4 in der Gesamtansicht
Der E-Book Reader Pocketbook Touch Lux 4 in der Gesamtansicht

+ Gewicht
+ Blättertasten
+ sehr gute Bibliothek
+ unterstützt viele Formate
+ Speicher per SD-Karte erweiterbar

- nicht wasserdicht
- geringe Auflösung

Der Minimalist: PocketBook Touch Lux 4

Der PocketBook Touch Lux 4 ist seit August 2018 auf dem Markt und kommt mit einem klassischen 6-Zoll-Display und einer Frontbeleuchtung daher. Die Verarbeitung ist hochwertig. Wie der Touch HD 3 wiegt er gerade einmal 155 Gramm, ist kompakt und passt locker in eine Hand. Die Auflösung ist vom Hersteller mit 758 x 1024 Pixel angegeben. Die Pixeldichte ist jedoch mit 212 ppi (Pixel per Inch) nicht so hoch wie bei einigen Konkurrenzmodellen. An RAM hat der kleine Touch Lux 4 512 MB verbaut. Der Prozessor kommt mit 1 GHz. Das E-Ink-Display reagiert jedoch nicht immer unmittelbar. Der etwas träge Prozessor macht sich vor allem beim Aufrufen des Shops bemerkbar.

Wie die meisten eReader aus unserem Test kann er nur im WLAN eBooks runterladen. Je nach Nutzung hält der Akku bis zu einem Monat. Abgesehen von einem Micro-USB-Kabel und einer Kurzanleitung wird kein Zubehör mitgeliefert. Der Speicher beträgt 8 GB und lässt sich mittels SD-Karte um weitere 32 GB erweitern. Diese ist in der Mitte des Geräts einschiebbar.

Wie richte ich den eBook-Reader ein?

Einschalten lässt sich der Touch Lux 4 über einen Knopf rechts unten. Sprache auswählen, mit Netzwerk verbinden, auf Wunsch lässt sich einen Account einrichten oder verknüpfen. Falls du das nicht möchtest, befinden sich ein paar wenige eBooks auf dem Gerät, die sich besonders gut dazu eignen, den Reader einmal auszuprobieren. Wir haben den Touch Lux 4 in einem Türkis-Grün namens „Emerald“ getestet.

Die Haptik des eBook-Readers ist sehr angenehm. Die schwarze Front wirkt leicht gummiert, sodass er dir beim Lesen nicht aus der Hand rutscht. Es entstehen auch keine unschönen Fingerabdrücke – weder auf der Front noch auf der Rückseite. Die grüne Rückseite wirkt erfrischend und peppt das sonst meist schlichte Design von eBook-Readern ziemlich auf.

In einem frischen Grün kommt die gummierte Rückseite des PocketBook Touch Lux 4 daher

Vielfältige Bedienungsmöglichkeiten dank Blättertasten

Die Bedienung des PocketBook Touch Lux 4 ist einfach und intuitiv. Er verfügt über vier haptische Tasten am unteren Rand. Links unten befindet sich die Home-Taste. Daneben gibt es zwei Tasten, je eine zum vor- und zurückblättern. Mit der rechten Taste lässt sich das Menü aufrufen. Unten links ist der Micro-USB Anschluss angebracht. Die Home-Taste öffnet eine Übersicht, wo du alle Bücher angezeigt bekommst, die sich auf dem Gerät befinden. Wenn du hier von unten nach oben wischst, bekommst du das komplette Menü angezeigt. Inklusive Cloud, Spielen, Shop und vielem mehr.

Die Betätigung der Navi-Taste öffnet ein Menü, in dem du den Bildschirm drehen, eine Notiz verfassen oder ein Wort nachschlagen kannst. Zeilenabstand, Rand und Schriftart lassen sich unter „Einstellungen“ individuell anpassen. Die Pinch-to-Zoom Geste (Vergrößern mit zwei Fingern auf dem Display) funktioniert ebenfalls. Blättern ist über die Tasten sowie per Wisch- oder Touchgeste möglich. Wenn du kurz auf den Powerbutton drückst, versetzt du das Gerät in eine Art „Schlafmodus“. Bei längerem Drücken wird der Standby-Modus aktiviert.

Kompakt und leicht liegt der Lux 4 in der Hand. Nur das träge System macht die Bedienung etwas zäh

Beleuchtung des PocketBook Touch Lux in der 4. Generation

Die Helligkeit lässt sich über die Menüleiste verstellen – leider ohne Blaulichtfilter. Somit wirkt das Display heller und auch ein Stück weit unnatürlicher. Ein Lichtherd am unteren Displayrand zeichnet sich auch bei diesem Modell ab. Mit einem Klick ist es möglich die Beleuchtung komplett auszuschalten.

Cloudsynchronisation und Shopanbindung

Die PocketBook Cloud lässt sich auch auf dem Smartphone oder Tablet nutzen. Ebenfalls eine Möglichkeit: die Dropbox. Dort kannst du deine eBooks ablegen und später auf den Lux 4 laden. Über Send-to-PocketBook ist es möglich ein eBook per Mail an den eReader zu schicken. Praktisch! Die Bibliothek lässt sich gut sortieren und bietet dir viele Möglichkeiten deine Werke zu strukturieren. Auch mit der sonst eher schwierigen Darstellung von PDFs hat der PocketBook kein Problem.

Vorteil: Der PocketBook Touch Lux 4 bietet dir die Möglichkeit im Shop zu scrollen. Das ist bei den tolino Geräten leider nicht möglich. Einen Wertmutstropfen gibt es jedoch: Der Shop bietet keine Leseproben der Bücher. Eine Preisfilterfunktion suchen wir ebenfalls vergebens. Die Funktionen des Shops unterscheiden sich jedoch. Es ist der Shop verknüpft, bei dem du das PocketBook gekauft hast. Wenn du das Gerät im Internet erworben hast, kann das ein beliebiger Shop in Deutschland sein.

Ansicht des verknüpften Shops im Browser

Für wen eignet sich der PocketBook Touch Lux 4?

Der PocketBook Touch Lux 4 ist eine vereinfachte Version des Touch HD 3. Letzterer bietet dir mehr, ist aber auch teurer. Wir empfehlen den Lux 4 allen Nutzern, die Wert auf eine gut sortierte eBook Sammlung legen und ihren Reader auch ohne Kundenkonto nutzen möchten. Der eBook-Reader überzeugt durch seine kompakten Maße und die vielen Formate, die er wiedergeben kann. Wir finden, der Touch Lux 4 ist ein sehr angenehmer und praktischer Reisebegleiter.

Weitere empfehlenswerte 6 Zoll Reader

Du hast etwas mehr Budget und möchtest ein Modell mit 32 GB sowie 4G-Option, der auch mit an den See kann? Dann ist der Kindle Paperwhite etwas für dich. Im Rundum-Sorglos-Paket erhältst du diesen eBook-Reader für 200 Euro*. Oder darf es vielleicht ein Modell mit Blaulichtfilter, 8 GB und leichten 166 Gramm sein? Ab 112 Euro* bekommst du unseren Preis-Leistungs-Sieger tolino shine 3.

*Alle Preise Stand September 2019