Groß, größer – tolino epos. Der eBook-Reader ist mit seinen 7,8 Zoll ein waschechter Riese unter den sonst so kompakt gehaltenen eReadern. Wenn du einen kleinen eBook-Reader gewohnt bist, wird das erstmal eine Umstellung sein. Im Hinblick auf die Funktionen, die er dir bietet, kannst du aber sicherlich gut mit den Maßen leben. Was dich alles beim epos erwartet, verraten wir dir hier im Detail.

ÜbersichtVor- und Nachteile des tolino epos

Der E-Book Reader Tolino Epos in der Gesamtansicht
Der E-Book Reader Tolino Epos in der Gesamtansicht

+ wasserfest
+ mit smartLight
+ Onleihe möglich
+ Haptik der Rückseite
+ sehr gute Displayauflösung

- Gewicht
- Position der Bedienknöpfe

Tolino epos – eReader in Tabletgröße

Als wir den tolino epos auspacken, denken wir, dass uns versehentlich ein Tablet geschickt wurde. Schwarz, leicht und mit angenehmer Optik präsentiert sich der größte eReader der tolino-Allianz. Sein 7,8 Zoll großes Display hat eine Pixeldichte von 300 ppi, das entspricht 1872 × 1404 Pixel. Die Rückseite punktet mit einer guten Haptik. Fingerabdrücke sind darauf aber trotzdem nach kurzer Zeit sichtbar. Ein Staubmagnet ist der epos ebenfalls.
Die Bedienung überrascht uns etwas. Oben rechts findest du den Powerbutton und unmittelbar daneben einen Knopf, mit dem du die Displayhelligkeit regulieren kannst. Bei den übrigen tolino Modellen sitzt der Powerknopf links. Beim epos bist du schnell mal mit dem Finger verrutscht und auf dem Powerbutton gelandet. Unten in der Mitte ist der Home-Button als Sensortaste angebracht.

Praktisch: Das „easy2-connect“ USB-Kabel hat einen Micro-USB-Anschluss, den du nicht verkehrt herum einstecken kannst. Dieser tolino eBook-Reader hat eine Nanoversiegelung und ist daher 30 Minuten bis zu einem Meter wasserfest. Er darf also sorglos mit in die Badewanne oder an den See.

Dank des offenen Formatsystems lassen sich eBooks mit den Formaten EPUB, PDF und TXT auf dem Reader öffnen und lesen. Über WLAN hast du die Möglichkeit deine Lieblingsbücher auf den eReader zu laden und sie auf der tolino Cloud zu speichern. In der tolino Cloud stehen dir 25 GB zur Verfügung. 8 GB Speicher auf dem Gerät geben dir genug Platz für deine digitale Bibliothek. Der Arbeitsspeicher beträgt 512 MB und liegt damit im Durchschnittsbereich.  

Trotz großer Maße liegt der epos dank gummierte Rückseite griffig in der Hand. Leider sieht man auf dieser aber auch schnell unschöne Fingerabdrücke

Shop-Navigation: Buchkauf gleicht einer Schatzsuche

Nach dem Start des epos gelangst du in deine Bibliothek. Wenn du noch nicht mit deinem Thalia Konto (oder einem anderen) angemeldet bist, fragt dich der Reader, ob du dich anmelden möchtest. Das Display reagiert schneller als beim PocketBook Touch Lux 4 aber immer noch nicht so flott wie du es vielleicht vom Tablet oder Smartphone gewohnt bist. Im Shop vermissen wir eine Scroll- und Wischfunktion. Einmal im tolino Shop angekommen, kannst du über die drei Striche links oben, das sogenannte „Burgermenü“, navigieren. Was uns irritiert: Die Funktionen Sortierung, Filter und Kategorien am Ende der Seite sind ausgegraut und lassen sich nicht nutzen.

Neben dem Lesen hast du auch die Möglichkeit im Netz zu surfen, allerdings kann der Bildschirm nur schwarz-weiß darstellen. Deine Thalia Online-Bibliothek lässt sich mit den Bibliotheken der tolino-Allianz verknüpfen. Wenn du kein konkretes Buch suchst, kann es schon einmal etwas länger dauern, bis du etwas Passendes im Shop findest. Es werden immer drei eBooks auf einer Seite angezeigt. Über Pfeile kannst du im Shop weiterblättern.

Reaktionsfreudig und mit einer guten Displayauflösung präsentiert sich der tolino epos im Test

Bedienung und Lesegefühl

Hast du erstmal ein eBook ausgewählt, kann der Lesespaß losgehen. Wie gewohnt wird über den Touchscreen oder durch Wischen geblättert. Beim Tippen auf die rechte Displayhälfe wird vor, links zurückgeblättert. Ein Lesezeichen ist immer oben rechts am Rand platziert und wird per Klick aktiviert. Die zeitliche Anpassung für den Ruhemodus ist individuell einstellbar. Der Sleepscreen lässt sich entweder mit dem Cover deines zuletzt gelesenen Buchs oder einem privaten Foto versehen.

Auf Wunsch ist es möglich die Hintergrundbeleuchtung auch über den Lichtknopf auszuschalten. Ansonsten kannst du die Helligkeit ganz nach deinen Vorlieben wählen. Bei Dunkelheit schaltest du auf dem tolino epos das smartLight ein. Die automatische Farbtemperatur musst du allerdings erst im Menü aktivieren. Die Ränder wirken nicht so gleichmäßig und sauber ausgeleuchtet wie bei den Kindle Geräten. Der epos ist bei Dunkelheit etwas gelbstichiger als der vison 4 HD. Das Gehäuse ist wie beim vision 4 HD gummiert, schließt jedoch nicht so bündig mit dem Display ab. Um den tolino epos bequem in einer Hand zu halten, ist er leider etwas zu groß. Dafür ist das Display aber auch größer und erinnert von den Maßen her eher an ein klassisches Buch.

Die Hintergrundbeleuchtung lässt sich mit einem extra Knopf an- und ausschalten. Die Positionierung ist allerdings etwas ungünstig gewählt

Gut gesichert dank Zahlencode

Damit niemand Unbefugtes auf deinen tolino Reader zugreifen kann, hast du die Möglichkeit ihn mit einem Zahlencode zu schützen. Wie beim Smartphone musst du zunächst den Code eingeben, bevor sich der Reader benutzen lässt.

Für wen eignet sich der tolino epos?

Wenn dir die 6 Zoll Reader zu klein sind und du lieber ein Gerät mit den Maßen eines Tablets suchst, passt der tolino epos gut zu dir. Er bietet ein angenehmes Lesegefühl, hat einen Blaulichtfilter und ist durch seine Nanoversiegelung wasserfest. Der epos reagiert zügig und hat eine sehr gute Auflösung. Ein weiterer Vorteil: Die Darstellung und Lesbarkeit von PDFs ist auf dem großen Display besser, in Sachen Einstellmöglichkeiten ist allerdings noch etwas Luft nach oben.

Gute Alternativen zum tolino epos

Du magst es etwas kompakter, möchtest aber in puncto Ausstattung keine Abstriche machen? Dann ist der 6 Zoll große tolino vision 4 HD der richtige eReader für dich. Er ist wasserdicht und hat ein planes Display. Mit der tap2flip-Funktion (Blättern durch Fingertipp auf die Rückseite) lässt es sich sogar noch bequemer lesen. Mehr Speicher, einen Lagesensor und eine Hörbuchfunktion bekommst du bei unserem Ausstattungssieger PocketBook Touch HD 3. Noch mehr interessante eReader stellen wir dir in unserem eBook-Reader Vergleichstest gegenüber.