Die „Fujifilm instax mini 11“ löst unseren Preis-Leistungs-Sieger Fujifilm instax mini 9 aus unserem Sofortbildkamera Test ab. Hier haben wir bereits 12 Kameras getestet unter anderem auch die klassische Polaroid Kamera. In die instax mini 11 hat Fujifilm ordentlich Entwicklungsarbeit reingesteckt. Die Mankos der Fujifilm instax mini 9 wie eine Extra-Linse für Selfies oder die manuelle Belichtungsanpassung wurden weiterentwickelt und verbessert. Was dir die Sofortbildkamera sonst noch bieten kann, erfährst du in diesem Einzeltest.

Vor- und NachteileFujifilm instax mini 11

+ sehr einfache Bedienung
+ integrierter Selfiemodus
+ Automatische Belichtung

- kein Selbstauslöser
- wenig Einstellmöglichkeiten

Fujifilm instax mini 11 vs. Polaroid Now

Automatisch und einfach – die Fujifilm instax mini 11 Sofortbildkamera

Das Gehäuse der mini 11 hat sich gegenüber dem Vorgänger nur ganz leicht verändert. Die Kanten sind etwas weicher und runder. Auch der analoge Bildzähler neben der Filmklappe hinten ist geblieben. Genauso wie der Selfiespiegel und der Blitz auf der Vorderseite, den du übrigens nicht ausschalten kannst. Eine Handschlaufe bekommst du ebenfalls dazu. Der Auslöser wurde so verändert, dass er jetzt keine Mulde mehr ist, sondern flach mit dem Gehäuse abschließt. Das macht das Fotografieren leider sehr unpraktisch. Denn entweder erspürst du den Auslöser dadurch nicht so gut oder du löst ausversehen aus, weil du deinen Finger darauf platziert hast. Dafür gibt es aber einen aufklebbaren Knopf, mit dem du deine Kamera auch personalisieren kannst. Allerdings ist der bei uns nach kurzer Zeit wieder abgefallen. Dann bleibt eine unschöne Klebestelle.

 

Praktische Funktionen wie die Handschlaufe erleichtern dir die Handhabung

Neue Features: automatische Belichtung und Nah-Linse

Beim Fotografieren musst du erstmal eine praktische Handhaltung finden. Vor allem solltest du auch darauf achten, die Belichtungssensoren oder den Ausgabeschlitz der Kamera nicht zu verdecken. Die praktischsten Neuerungen sind die automatische Belichtung und die integrierte Nah-Linse. Du musst dir keine Gedanken mehr über die Ausleuchtung deines Motivs machen, denn der Sensor der Sofortbildkamera erledigt das für dich. Auch wenn du mal schnell ein Selfie schießen möchtest geht das ohne Umstände. Einfach die Linse etwas aus dem Gehäuse ziehen und schon sind Objekte ab 30 Zentimeter scharf.

 

Mit einer Drehbewegung an der Linse kannst du die Bildobjekte scharf stellen

Scharfe Nahaufnahmen

Die Qualität des Sofortbildes ist ähnlich wie beim Vorgänger. Der Blitz hellt die Aufnahmen ausreichend auf und Objekte mit der Entfernung von circa 3 bis 4 Metern sind super scharf. Bei Landschaftsaufnahmen von weiten Panoramen lässt die Schärfe in der Ferne allerdings etwas nach. Auf einer Bildgröße von 8,6 cm x 5,4 cm lassen sich wunderbar unterschiedliche Motive und Details einfangen.

 

Unser Fazit: Darum ist die Fujifilm instax mini 11 unser Preis-Leistungs-Sieger

Die instax mini 11 eignet sich perfekt für People-Fotografie und schnelle Aufnahmen auf einer Party. Es ist super einfach schöne Bilder zu bekommen und der integrierte Selfie-Modus und die automatische Belichtung machen sie perfekt für jede Situation. Einfacher emotionale Erinnerungen zu bekommen geht nicht. Die Fujifilm instax mini 11 bekommst du zu einem unschlagbar günstigen Preis von rund 70 Euro*. Billiger war keine Sofortbildkamera auf den Spitzenplätzen. Der Fujifilm Instax Mini Instant Film  für zehn Schnappschüsse kostet nochmal 10 Euro*. Mit den größeren Filmpackungen für 20, 40 oder 50 Bilder kommst du günstiger weg. Sodass dich ein Bild weniger als 80 Cent kostet.

Du hast größere Ansprüche? Unsere Alternativen im Test

Unser Testsieger Fujifilm instax mini LiPlay ist für alle, die nicht nur analoge Bilder wollen, sondern damit auch Schnappschüsse direkt von ihrem Smartphone drucken möchten. Der Hybrid aus digital und analog ist mit allerlei Spielereien und praktischen Zusatzfunktionen ausgestattet. Mehr Infos über die Funktionen der Fujifilm instax mini LiPlay findest du in unserem ausführlichen Einzeltest.

Wenn du dir etwas mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei der Sofortbildfotografie wünschst, wie zum Beispiel Doppelbelichtung oder Selbstauslöser, aber dennoch rein analog bleiben möchtest, können wir dir die Fujifilm instax mini 90 neo classic empfehlen. Diese Kamera bietet dir in schicker Retro-Optik viele kreative Möglichkeiten und ist genauso klein und kompakt. Wie sich die Fujifilm instax mini 90 neo classic und die anderen zwölf Testmodelle geschlagen haben, liest du in unserem detailierten Vergleichstest.

* Alle Preise Stand Oktober 2020