Strauch und Graskante kürzen leicht gemacht – 8 Strauch- und Grasscheren getestet

Hast du einen schönen Rasen, möchtest du sicher auch saubere Kanten um deine Wege und Beete haben. Äußerst hilfreich ist da eine Akku Grasschere. Mit ihr kannst du exakt an den Kanten entlang gleiten. Nennst du Buchsbaum, Zierkiefern oder Wacholder dein Eigen und ist es dir wichtig, diese wohl zu formen, findest du in unserem Grasscheren Test einen Vergleich der beliebtesten Werkzeuge. Noch besser ist es aber, wenn du beide Arbeiten in deinem Garten bewältigen möchtest und dabei nur den Messeraufsatz wechseln musst. Und dafür zeigen wir dir im unmittelbaren Vergleich im Akku Grasschere und Strauchscheren Test, welches Werkzeug sich für dich eignet und worauf du beim Kauf achten musst.

In diesen Kategorien testen wir die Akku Strauchscheren

  • Qualität: Über den Gesamteindruck der Qualität bilden wir uns ein erstes Urteil darüber, welche Akku Strauch- und Gartenschere in die engere Wahl kommt. Dabei beurteilen wir die Qualität von Strauchscherenmesser und Grasschneideblatt genauso wie Akku Beschaffenheit.
  • Bedienkomfort / Funktionalität: Ganz weit oben steht im Vergleich der Austausch von Grasmesser und Strauch-Messeraufsatz. Dazu kommt das Laden des Akkus, der Messerschutz, der Sicherheitsschalter sowie Gewicht und Lautstärke.
  • Extras: Ein kleiner Punkt zum Komfort. Dazu gehören Gras- und Schnittgutsammler ebenso wie das zweite Strauchscherenmesser oder ein verstellbarer Griff.
  • Praktische Anwendung: Neben der Theorie spielt der Praxisteil eine ganz wichtige Rolle. Darum haben wir in diesem Test büschelweise Gras geschnitten, meterweise Rasenkanten gestutzt, Koniferen in Form gebracht und dichte Sträucher ausgedünnt.

Der Testsieger: Ryobi OGS1822 - Solider Arbeiter

Gute Qualität hat auch in diesem Test ihren Preis. Das zeigt sich bei der Ryobi OGS1822 Akku Grasschere und Strauchschere. Sie zeigt keine Schwächen beim Einsatz von Grasmesser und Strauchscherenmesser oder beim Messerwechsel. Auch der Akku-Austausch und das Laden des Akkus gehören zu den positiven Seiten der Ryobi. In der praktischen Anwendung überzeugt sie sowohl als Rasenkantenschneider als auch als Strauchschere. Im Vergleich ist der Messerwechsel einfach durchzuführen. Du löst unterhalb vom Werkzeug den Schraubknebel, nimmst das Grasmesser ab und setzt den Strauch Messeraufsatz auf. Dann schraubst du das Strauchscherenmesser mit dem Knebel wieder fest. Der Sicherheitsschalter ist sowohl von links als auch von rechts zu bedienen. Darum ist die Ryobi OGS1822 für Rechts- und Linkshänder geeignet.

Auch der Akku Aus- und Einbau ist ein Klacks. Die Akku-Ladezeit ist mit 75 Minuten recht fix. Zur Akku-Laufzeit macht Ryobi keine Angaben. Wir haben im Schnitt mit einer Ladung jeweils rund eine Stunde am Stück gearbeitet. Aus dem Grund haben wir die Laufzeit etwas schwächer bewertet. Die Ryobi ist vor allem bei der Arbeit mit dem Strauchscherenmesser mit 78 Dezibel recht laut. Dafür bewältigt sie aber auch Sträucher mit harten Zweigen bis zu acht Millimeter klaglos. Ebenso sieht es bei dem recht breiten 120 Millimeter Grasmesser aus.

Fazit: Wenn du einen mittelgroßen Garten hast mit 50 Meter Wegkanten am Rasen und einigen Sträuchern, die du beschneiden möchtest, ist die Ryobi OGS1822 genau das Richtige für dich. Das Grasmesser eignet sich auch perfekt, wenn du regelmäßig viele Grasbüschel entfernen musst. Dieser Test zeigt, dass die Ryobi etwas für den praxisorientierten Gärtner ist.

Preis-Leistungs-Sieger: Ikra IGBS 1054 LI - Günstig und zierlich

Die „Ikra IGBS 1054 LI“ ist in diesem Akku Grasschere und Strauchschere Test ihren Preis wert. Zunächst fällt auf, dass diese 2-in-1-Schere sehr leicht ist. Die Basiseinheit wiegt nur 428 Gramm im Gegensatz zu den fast anderthalb Kilogramm, der „Makita DUM604RFX“. Das Gewicht vom Grasmesser mit 144 Gramm und vom Strauchscherenmesser mit 198 Gramm passen dazu. Allerdings ist das mit sparsamstem Materialeinsatz erkauft. Und das macht sich mit leichtem Scheppern vor allem des Strauchscherenmessers bemerkbar. Und so quält sich die kleine Ikra durch acht Millimeter Äste der Sträucher. Im Vergleich dazu ist das Grasmesser erheblich leiser. Der Rasenkantenschneider der Ikra IGBS 1054 LI schneidet sich sauber an der Rasenkante entlang.

Zwei Sicherheitsaspekte sind hervorzuheben: Zum einem zeigt eine LED-Leuchte den Betrieb an, zum anderen lässt sich der Sicherheitsschalter in der Mitte vom Werkzeug einfach mit dem Daumen bedienen. Da die Ikra keinen austauschbaren Akku besitzt, musst du beim Nachladen bis zu fünf Stunden Pause machen. Weil du aber mit ihr bis zu 75 Minuten schneiden kannst, relativiert sich das. Das Austauschen des Grasschneideblatts und des Strauchscherenmessers funktioniert sehr einfach über zwei seitliche Drucktasten. Als Bonus bekommst du beim Kauf der Ikra IGBS 1054 LI eine Aufbewahrungstasche dazu, in der du Basiseinheit, Strauchschere, Rasenschere und auch die Bedienungsanleitung sauber unterbringen kannst.

Fazit: Wenn du für kleines Geld deine Rasenkante und Sträucher ordentlich in Form halten willst, ist die Ikra IGBS 1054 LI deine richtige Wahl. Sie reicht für einen Vorgarten oder das Umfeld einer Terrasse. Zurecht unser Preis-Leistungs-Sieger.

Smarter Funktionsssieger: Gardena ComfortCut

Mit den vier runden Bedienelementen wählst du die Funktionen der „Gardena ComfortCut“ aus: zwei Knöpfe für den Messerwechsel und zwei zum Verstellen des Handgriffs. Die Vorstellbarkeit des Handgriffs hat in diesem Akku Grasscheren Test nur das Modell von Gardena. Dass sie perfekt sowohl mit dem Rasenkantenschneider als auch mit dem Strauchscherenmesser arbeitet, zeigt der Praxis Test. Alle ausführlichen Informationen zum smarten Funktionssieger von Gardena liest du im detaillierten Einzeltestbericht.

Alle weiteren Akku Strauch- und Grasscheren im Test

Bleiben noch fünf Akku Strauchscheren von Worx, Bosch, AL-KO, Einhell und Makita im direkten Vergleich übrig. Wir sagen dir, welches Modell das beste Strauchmesser und die beste Grasschere für deinen Garten bietet. Und natürlich sagen wir dir auch etwas über Akku-Leistung und das Zubehör.

Worx Zen WG801E: Sehr guter zweiter Platz

Die „Worx Zen WG801E“ ist die Einzige im Akku Grasschere und Strauchschere Test, die mit zwei Strauchmessern geliefert wird. Mit der kleineren Strauchschere kannst du auch kleine Buchsbäumchen oder Wacholder in Form bringen. Sowohl mit den Strauchmessern als auch mit der Grasschere erzielst du prima Ergebnisse. Das Austauschen von jedem Messeraufsatz gelingt dir aufgrund der großen seitlichen Entriegelungstasten in Sekundenschnelle. Der Sicherheitsschalter ist sehr gut mit dem Daumen erreichbar, sodass dir die Führungshand bei der Arbeit nicht verkrampft.

Der 20 Volt 2Ah Akku gibt dir Power für zwei Stunden. Allerdings benötigt er mehr als zwei Stunden fürs Laden. Ein zweiter Akku, den du auch für viele andere Worx-Geräte einsetzen kannst, ist hier sicher sinnvoll anzuschaffen. Der Akku-Austausch ist bei der Worx Zen WG801E Akku Grasschere und Strauchschere sehr einfach. Drei LED zeigen den jeweiligen Ladestand an. Bliebe noch ein Satz zum Gewicht. Da das Werkzeug mit dem Akku bereits knapp 800 Gramm wiegt, kommt die Worx mit Strauchscherenmesser oder Rasenkantenschneider immer an ein Arbeitsgewicht von zwei Kilogramm. Aber weil der Handgriff gut zu greifen ist und der Schwerpunkt genau in der richtigen Position liegt, kommst du gut mit dem Messer beim Einsatz im Gras als auch mit der Strauchschere in deinen Sträuchern zurecht.

Fazit: Wenn du ganz leicht zwischen Strauchschere und Grasschere wechseln willst, kommst du mit der Worx ZEN WG801E prima zurecht. Der Messerwechsel gelingt in Sekundenschnelle. Eine unkomplizierte Akku Grasschere und Strauchschere zum angemessenen Preis.

Bosch ASB 10,8 Li Universal: Guter Allrounder

Sieht man mal von der Akku-Ladezeit von mehr als 200 Minuten und dem bauartbedingten nicht austauschbaren Akku ab, gibt es an der „Bosch SAB 10,8 Li Universal“ nicht viel auszusetzen. Zumal der eingebaute Akku bis zu 100 Minuten durchhält. Gut, der Austausch von Strauchschere und Rasenschere ist etwas hakelig. Die Abdeckung löst du über zwei Tasten, ziehst sie drei Millimeter herunter und entnimmst zum Beispiel das Strauchmesser. Danach schiebst du in den vorgesehenen Schlitz das Grasmesser. Für das Verschließen brauchst du eine sehr ruhige Hand. Die praktische Anwendung des Strauchscherenmessers lässt keine Wünsche offen. Das liegt neben der Messer-Qualität auch an der Schnittlänge von 200 Millimeter und einer Schnittbreite von 75 Millimeter vom Strauchscherenmesser. Die Schnittbreite vom Grasmesser beträgt 100 Millimeter und liegt damit im oberen Testfeld.

Auch der Messeraufsatz für das Gras arbeitet gut. Die Schnittergebnisse lassen sich sehen. Zu deiner Sicherheit gibt es für beide Messer einen Schutzüberzug. Der fehlt aber auch bei keinem der anderen Testkandidaten. Zur Sicherheit findest du auf dem Gehäuse vor dem Handgriff den Sicherheitsschalter, der sehr gut platziert ist.

Fazit: Lange Akkulaufzeit, LED-Anzeige und gutes Schnittergebnis sind nur einige Vorteile der Bosch ASB 10,8 Li Universal. Als Bosch Fan ist die Bosch Akku Strauchschere ein Muss. Aber auch alle anderen Hobbygärtner machen mit dieser Schere aus dem mittleren Preissegment nichts falsch.

AL-KO Multi-Cutter GS 7,2 Li: Angemessener Preis

Etwas besser und etwas teurer als der Preis-Leistungs-Sieger Ikra ist der „AL-KO Multi-Cutter GS 7,2 Li“, ein gutes Akku Grasschere und Strauchschere Angebot für den kleinen Garten. Du kannst mit ihm bis zu 70 Minuten deine Rasenkante schneiden oder die Sträucher stutzen. Die praktische Anwendung bewerten wir sowohl beim Einsatz der Grasschere als auch der Strauchschere in diesem Test mit gut. Der 7,2 Volt 2 Ah Akku ist nach 90 Minuten wieder aufgeladen. Schade, dass du ihn nicht wechseln kannst weil er fest eingebaut ist. Das grüne LED-Lämpchen auf dem Gehäuse zeigt dir an, dass die Messer in Betrieb sind. Das ist gar nicht verkehrt, denn sowohl der Gras Messeraufsatz als auch die Strauchschere arbeiten recht leise.

Der Sicherheitsschalter liegt im vorderen Bereich des rutschfesten Griffes. Als Zubehör wird für den AL-KO Multi-Cutter GS 7,2 Li ein Grassammler mitgeliefert, der sich einfach aufstecken lässt. Sehr hilfreich ist er allerdings nicht, da er nur Minimengen der Grasspitzen aufnehmen kann. Der Austausch von Grasmesser und Strauchscherenmesser ist über die seitlichen Drucktasten sehr schnell und einfach zu lösen. Ein weiteres Zubehör, der Teleskopstiel, liegt dem AL-KO bei. Wir haben ihn nicht in die Bewertung einbezogen, weil die anderen Hersteller ebenfalls einen Teleskopstiel anbieten, wir ihn in diesem Test als Kriterium aber nicht vorgesehen haben.

Fazit: Wenn du bisher keine Elektrowerkzeuge mit Systemakku von anderen Herstellern besitzt und preisbewusst bist, kommt die AL-KO Multi-Cutter GS 7,2 Li für dich in die engere Wahl. Sie setzt dich auch in der Bedienung vor keine Probleme. Und das Schneidergebnis kann sich im Praxistest sehen lassen.

Makita DUM604RFX: Messerwechsel schwierig

Eigentlich hat die „Makita DUM604RFX“ Akku Grasschere und Strauchschere das Zeug zum Testsieger. Ihre Basisdaten und der erste Eindruck sprechen dafür. Der qualitative Gesamteindruck ist top. Aber dennoch hat es nicht zu einem Platz auf dem Treppchen gereicht. Für alle Makita-Fans gibt es alle Informationen im ausführlichen Einzeltestbericht.

Einhell GE-CG 18 Li: Guter Gesamteindruck

Das ist schon ungewöhnlich: In der praktischen Anwendung zeigt die „Einhell GE-CG 18 Li“ mit der Grasschere keine Schwächen. Aber beim Einsatz des Strauchscherenmessers schneidet sie nur befriedigend ab. Aufgrund des recht hohen Gewichts von Basisgerät und Strauchmesser von 1,4 Kilogramm und dem durch den schweren Akku stark nach hinten verlagertem Schwerpunkt, ist das Schneiden in den Sträuchern eine wackelige Angelegenheit. Zur Sicherheit gibt es einen zu beiden Seiten des Handgriffs angebrachten Sicherheitsschalter. Dadurch kannst du diese Akku Grasschere und Strauchschere sowohl mit der linken, als auch der rechten Hand benutzen.

Der Austausch von Strauchschere und Grasschere gelingt einwandfrei über die Entriegelungstaste im Frontbereich. Auch der 18 Volt 3 Ah Akku lässt sich schnell austauschen. Er reicht für die höchste Laufzeit von 360 Minuten in diesem Test. Für das Laden musst du nur eine Stunde einplanen. Der Akku passt in eine Vielzahl anderer Einhell PowerXChange Produkte.

Fazit: Hast du mehr Gras als Sträucher zu schneiden, kommst du mit der Einhell GE-CG 18 Li gut durch den Garten. Vor allem, wenn dir das Gewicht keine Probleme bereitet. Und wenn du bereits mehrere Akkuwerkzeuge von Einhell hast, sowieso.

So haben wir getestet

Vor dem praktischen Einsatz haben wir uns zunächst jede Akku Grasschere und Strauchschere von der qualitativen Seite aus betrachtet. Dazu zählt auch die Materialbeschaffenheit jeder Strauchschere und jedem Grasmesser. Hier haben Ryobi und Makita eindeutig die Nase vorn. Hinzu kommt die Überprüfung der Messerlängen und Messerbreiten sowie die Schnittstärke der Strauchscherenmesser. Das ist wichtig, um bereits vor dem Einsatz zu sehen, für welche Aststärken die Strauchschere geeignet ist. Worx punktet hier im Test mit gleich zwei Strauchmessern. Mit der Waage checken wir das Gewicht vom Basisgerät, der Rasenschere und dem Messeraufsatz der Strauchschere. Ein klarer Punkt für Ikra und Gardena. Schließlich gibt es den Vergleich der realen Ladezeit und Laufzeit mit den technischen Daten. Beim Laden liegt Makita vorn, bei der Laufzeit Einhell. Und natürlich prüfen wir auch die Geräuschkulisse. Zwar arbeitet in diesem Test kein Werkzeug im Flüsterton. Aber Ikra, Bosch und Worx sind die ruhigsten Vertreter. Im Praxistest geht es an die Rasenkante und den Strauch. Im praktischen Einsatz muss jede Akku Grasschere und Strauchschere ihre Qualität bei der Arbeit zeigen. Eindeutig die Domäne von Ryobi.

Alle acht Akku Gras- und Strauscheren mussten im Praxistest gerade Rasenkanten, runde Sträucher und wucherndes Gras  schneiden

Das solltest du bei der Entscheidung für eine Akku Grasschere und Strauchschere beachten

Ein paar Aspekte kannst du schon vor der Bestellung deiner zukünftigen Akku Grasschere und Strauchschere klären. So zum Beispiel das Gewicht. Und zwar nicht nur das des Basisgehäuses, sondern auch des Akkus, der Strauchschere und der Grasschere. Fülle einfach die entsprechende Menge Sand in einen Behälter und schau, wie lange du das Gewicht tragen kannst. Arbeitest du viel und lange an hohen Sträuchern oder Hecken? Dann empfiehlt sich der Kauf eines leichteren Modells, damit der Arm nicht schon nach kurzer Zeit müde wird.

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium ist die Akku-Kapazität und die Ladezeit. Wichtig sind hier die erreichten Wattstunden. Das errechnest du, indem du die angegebene Voltzahl mit den Amperstunden (Ah) multiplizierst. Das macht zum Beispiel bei der Gardena ComfortCut LI Set 2,8 Volt x 3 Ah = 8,4 Wattstunden. Und bei der Einhell, der Makita und der Ryobi 18 Volt x 3 Ah = 54 Wattstunden. Grundsätzlich gilt: Bei viel Rasenkanten und Sträuchern benötigst du viele Wattstunden und bei wenig Rasenkanten und Sträuchern entsprechend weniger.

Die Länge und Breite des Strauchscherenmessers sind ebenfalls wichtig für den Arbeitsprozess, ebenso die Breite des Grasschneideblatts. Eine kleine Faustformel: Große Messer für große Rasenflächen und viele Sträucher. Für den kleinen Vorgarten reichen auch kürzere und schmalere Messeraufsätze. Und wenn deine Akku Grasschere und Strauchschere bei dir angekommen ist, prüf unbedingt, ob und wie du mit dem Messerwechsel von Strauchschere und Grasschere klarkommst.

Unser TippAkku Heckenscheren im Test

Falls du über einen Garten mit größeren Hecken, Büschen und Sträuchern verfügst, solltest du den Kauf einer leistungsstärkeren Akku Heckenscheren mit längerem Strauchmesser erwägen. Mit einer Akku Heckenschere kannst du deine Gartenpflanzen schnell und einfach in Form bringen und zurechtstutzen. Ein großer Vorteil der akkubetriebenen Modelle ist die optimale Bewegungsfreiheit ohne Kabelanschluss. Damit kannst du überall im Garten flexibel arbeiten ohne auf ein herunterhängendes Kabel zu achten. Mehr Informationen zu allen neun getesteten Modellen liest du in unserem Akku Heckenscheren Testbericht.

Wichtige Fragen zur Akku Grasschere und Strauchschere

* Alle Preise Stand Juli 2020