Ohne Spaten kommt kein Gärtner aus. Egal ob Profi oder Hobbygärtner. Beet umgraben, Rasenkante stechen, Pflanzloch ausheben: Ein robuster Spaten leistet immer wieder hervorragende Dienste im Garten. Wir haben mit neun Spaten für dich gebuddelt, um herauszufinden, welcher Gärtnerspaten am besten gräbt. Dass die „Fiskars Xact“ Spaten Preis-Leistungs-Sieger sind und sich gleichzeitig den Testsieg mit den Modellen von Wolf-Garten teilen, liegt vor allem an ihren Allrounder-Qualitäten. Und natürlich dem niedrigsten Preis im Testfeld. Die Bewertungen von Qualität, Bedienkomfort und Ergonomie fallen durch die Bank sehr gut aus. Beide Fiskars Xact Gärtnerspaten, sowohl mit rundem als auch mit spitzem Blatt, punkten zudem mit sehr guter Verarbeitung und sind unverzichtbare Helfer für den Garten.

Vor- und Nachteileder Fiskars Xact Gärtnerspaten

+ Preis
+ Qualität
+ Bedienkomfort
+ Ergonomie

- etwas geringere Blattstärke

Gutes Werkzeug für kleine bis mittelgroße Gärten

Die beiden Gärtnerspaten Fiskars Xact rund und Fiskars Xact spitz sind unwahrscheinlich gut ausbalanciert. Das liegt vor allem am ausgeformten Stiel. Dazu kommt ein D-Griff mit dem du sowohl Zug als auch Druck ausüben kannst. Er ist mit einem Soft-Grip-Kunststoff ummantelt, was ihn sehr griffig macht. Dazu kommt ein scharfes und flaches Blatt, das durchaus auch fürs Kantenstechen und Pflanzen geeignet ist. Nicht so überzeugt sind wir vom angeschweißten Stiel, der insbesondere im Bereich der abgewinkelten breiten Trittkante Raum für Schmutz und Feuchtigkeit lässt. Zwar sind Blatt und Stiel der Fiskars Gärtnerspaten komplett pulverbeschichtet, dennoch kann sich hier durch mechanische Beschädigung durchaus Rost bilden. Also solltest du diese Stelle besonders pfleglich behandeln.

Fiskars Spaten aus Borstahl mit Kunststoffmantel

Den Fiskars Xact Gärtnerspaten mit rundem Blatt verwendest du vorzugsweise für Arbeiten in normalen Gartenböden, also Grasschichten oder weichem Untergrund. Du kannst mit ihm zum Beispiel in der Wiese Pflanzlöcher für deine Stauden ausgraben, Beete abtrennen oder auch kleinere Erdmengen beim Bearbeiten eines Beetes in deinem Garten bewegen. Auch für das Durchtrennen von Wurzeln nimmst du eher ein rundes Blatt.

Mit dem Fiskars Xact Gärtnerspaten mit spitzen Blatt kannst du leichter in harte und schwere Böden eindringen. Die Fiskars Blätter sind mit 2,1 Millimeter Stärke die dünnsten im Testfeld. Allerdings hält der verwendete Borstahl einiges aus. Bor wird bei Stahl genutzt, um die Härtbarkeit und die Verschleißfestigkeit zu verbessern. Der Stiel ist in der oberen Hälfte mit einem Kunststoffmantel überzogen, der am Ende in den D-Griff übergeht. Dank der griffigen Oberfläche rutschst du beim Graben mit der Führungshand nicht ab. Beide Fiskars Gärtnerspaten sind in ihrer L-Version für eine Körpergröße von 175 bis 195 Zentimeter ausgelegt. Bist du kleiner, also zwischen 160 und 175 Zentimeter groß, bist du mit der M-Version besser bedient.

Unser Fazit zu den Fiskars Xact Gärtnerspaten

Wenn du einen kleinen bis mittelgroßen Garten hast, sind die beide Fiskars Gärtnerspaten die richtige Wahl. Am besten leistest du dir gleich beide. Dann bist du für alle Eventualitäten gut ausgerüstet. Sowohl der runde als auch der spitze Spaten sind für den Hobbygärtner das Maß aller Dinge. Zwar wird der eine oder andere Profi nur milde lächeln, aber das dürfte dich nicht stören. Es muss nicht immer ein Stiel aus Eschen- oder Hickory-Holz und ein geschmiedetes Blatt sein. Die Fiskars Spaten überzeugen im privaten Garten mit bestechend leichtem Handling und punkten mit eine große Einsatzbreite. Und der unschlagbar günstige Preis bringt ihm auch noch einen famosen ersten Platz auf dem Preis-Leistungs-Sieger-Treppchen ein.

Die Graben auch gut: Alternativen zu den Fiskars Spaten

Selbstverständlich fallen mir zuerst die beiden Wolf-Garten Spaten als Alternative ein. Sie bieten das Gleiche und kosten nur unerheblich mehr. Details dazu erfährst du im EinzeltestberichtAuch die beiden Spaten von Gardena sind gut dabei. Sie liegen haarscharf mit gerade einmal 0,1 Punkten hinter Fiskars und Wolf-Garten. Mehr zu den Gardena Modellen erfährst du im ausführlichen Testbericht.