Da testen wir neun der beliebtesten Spaten und vier Modelle landen punktgleich auf dem ersten Platz. Ungewöhnlich. Und Wolf-Garten liefert gleich zwei der bestplatzierten. Das wiederum ist nicht verwunderlich. Denn die Wolf Produkte aus dem St. Wendeler Werk zeichnen sich durch hervorragende Qualität aus. So auch bei den Gartenspaten „Wolf-Garten AS-D rund“ und „Wolf-Garten ASP-D spitz“. Mit ausgezeichnetem Bedienkomfort und sehr guter Ergonomie reihen sich die Wolf Spaten ganz vorne ein.

Vor- und NachteileWolf-Garten Spaten AS-D rund & ASP-D spitz

Die Kante des Spaten von Wolfgarten
Die Kante des Spaten von Wolfgarten

+ Qualität
+ Blattlänge und -breite am größten
+ großer D-Griff
+ ergonomischer Stiel

- Gewicht etwas schwerer als bei der Konkurrenz

Perfekt für das Gartenhobby

Wolf-Garten unterscheidet in seinem Sortiment zwischen System-Handgeräten und fest eingestielten Gartengeräten. 2019 brachte Wolf-Garten zwei neue, fest eingestielte Spaten auf den Markt. Die vergleichen wir natürlich direkt in unserem Test mit denen der Konkurrenz. Durch das induktiv gehärtete Borstahlblatt (Bor wird bei Stahl genutzt, um die Härtbarkeit und die Verschleißfestigkeit zu verbessern) in Verbindung mit den Versteifungsrillen dringen beide Modelle ohne große Anstrengung in den Boden. Da verbiegt sich nichts. Gute Unterstützung beim Graben geben die sehr großen Trittkanten. Das runde Blatt ist sehr gut für weiche Böden und auch für das Kantenstechen und Pflanzen geeignet. Das spitze Blatt hingegen eignet sich besser für schwere und harte Böden. Mit einer Breite von 28 Zentimetern sind die Blätter der Wolf Spaten die breitesten im Testfeld.

Wolf-Garten Spaten mit praktischem D-Griff und rückenschonender Ergonomie

Das „Nicht-verbiegen“ gilt übrigens auch für deinen Rücken, denn der leicht geschwungene lange Stiel erlaubt dir fast aufrecht stehend den Boden zu bearbeiten. Der ergonomische Stiel hat einen rutschfesten Überzug in der unteren Hälfte. So kannst du ihn angenehm und sicher greifen. Und einen Wolf gräbst du dir damit auch nicht. Der aufgesetzte D-Griff hat eine große Greifzone von 105 x 80 Millimetern. Der Umfang von 35 Millimetern ist durchaus auch für kleinere Hände geeignet. Da kann auch der Nachwuchs beim Auflockern und Umgraben helfen. Wolf-Garten führt auch ein Modell mit etwas schmalerem Blatt im Sortiment. Früher nannte man so etwas einen Damenspaten. Allerdings richtet sich die Größe des Blattes eher nach der Erdschwere. Für ein toniges, schweres Erdreich solltest du nämlich auf ein kleines Blatt setzen. Darum haben Profis auch immer unterschiedliche Spaten dabei. Übrigens gibt es in der Wolf-Garten-Serie auch eine Schaufel, einen Kantenstecher und eine Grabgabel.

Unser Fazit zu den Wolf Spaten

Die ausgewogene Abstimmung des „Wolf-Garten AS-D rund“ und des „Wolf-Garten ASP-D spitz“ in Bezug auf Blatt, Stiel und D-Griff verhelfen den Wolf Spaten zum Parallel-Sieg mit den Fiskars Xact Modellen. Sehr gut gefällt uns bei den Wolf Spaten die angenehme Ergonomie des Stiels und der große Griff. Lobenswert bei beiden: Trotz ihrer speziellen Form und guten Ausstattung musst du mit ihnen im Garten-Alltag keine Kompromisse eingehen. Und viel Geld kosten die Modelle von Wolf-Garten auch nicht. Obendrein macht so ein Wolf an der Hakenreihe im Gartenschuppen oder im Beet auch optisch was her.

Alternativen zu den Wolf-Garten Spaten

Da bieten sich zuerst die beiden Fiskars Xact Gartenspaten als Alternative an. Sie haben die gleiche hochwertige Verarbeitung und Grableistung. Zudem angeln sie sich mit ihrem günstigeren Preis auch noch den Preis-Leistungs-Sieg. Mehr zu den Fiskars Modellen erfährst du im Einzeltest.

In der gleichen Kategorie sind aber auch die beiden Modelle von Gardena gut dabei. Sie schneiden im Test nur unwesentlich schlechter ab. Gerade einmal 0,1 Punkte liegen sie hinter Wolf-Garten und Fiskars. Alles Weitere liest du in unserem ausführlichen Testbericht.