Gehölz- und Baumschnitt sind Voraussetzung für einen schönen Garten. Eine Astschere erweist sich da als wertvoller Helfer. Wir haben für dich 10 Astscheren getestet, die dir die Gartenarbeit erheblich erleichtern. Zum Ausstattungssieger unseres Tests küren wir die "TT 900 T Premium" von Wolf-Garten. Die Bypass-Schere mit Getriebemechanismus und Teleskop-Armen ist etwas schwerer als der Testsieger von Fiskars und der Preis-Leistungs-Sieger von Gardena, überzeugt aber trotzdem. Das liegt insbesondere an ihrem sauberen Schnitt, der guten Kraftübertragung und der soliden Verarbeitung.  

ÜbersichtVor- und Nachteile der Wolf-Garten RR 900 T Premium

Die Astschere Wolf-Garten RR 900 T Premium.
Die Astschere Wolf-Garten RR 900 T Premium.

+ gutes Schnittergebnis
+ solide verarbeitet
+ gute Kraftübertragung
+ Teleskop-Arme mit wenig Spiel

- extrem weiter Öffnungswinkel
- ziemlich schwer

Eine Schere für alle Fälle

Wenn du einen Allrounder mit vielen guten Merkmalen suchst, solltest du dir die RR 900 T Premium von Wolf-Garten einmal genauer anschauen. Wir sind jedenfalls beeindruckt von dem guten Schnittergebnis. Die Schere ist solide verarbeitet und überzeugt dank ihres Getriebemechanismus mit einer guten Kraftübertragung. Die Teleskop-Arme lassen sich unabhängig voneinander mit einem Handgriff verstellen. Das erhöht die Flexibilität während des Arbeitens deutlich. Die Länge der Schere bewegt sich dadurch zwischen 60 und 90 Zentimeter. Sind die Holme ausgefahren, hast du eine höhere Hebelkraft beim Schneiden und kannst von der größeren Reichweite profitieren. Sind die Holme eingefahren, lässt sich die Schere im Inneren von Sträuchern einfacher ansetzen.

Durchdacht konzipiert mit kleinem Makel

Gut gefallen uns die ergonomischen Griffe mit Softeinlage. Da kannst du kraftvoll zupacken und rutschst nicht weg. Zu vorbildlichen Ausstattung zählen auch eloxierte, also mit einer Schutzschicht überzogene, Aluminium-Holme, antihaftbeschichtete Klingen und Gummipuffer, die Erschütterungen absorbieren. Typisch für Getriebe-Astscheren ist der extrem weite Öffnungswinkel. Wenn du versuchst, Äste mit großem Durchmesser zu durchtrennen, benötigst du ordentlich Kraft. Wolf-Garten gewährt erfreuliche 10 Jahre Garantie auf die Astschere. Einziger Wermutstropfen: Mit über 1,5 Kiloggramm ist die Wolf-Garten RR 900 T Premium die schwerste Schere im Test. Preislich liegt sie mit etwa 45 Euro (Stand Mai 2019) im Mittelfeld. 

Fazit – Allrounder für den Hobbygärtner

Die Wolf-Garten RR 900 T Premium ist genau die Teleskop-Astschere, die du suchst, wenn du regelmäßig höhere Sträucher und Bäume zurechtschneidest, aber die Schere auch immer wieder im beengten Inneren von Büschen ansetzen musst. Die RR 900 T ist flexibel einsetzbar und dank ihrer robusten Konstruktion angenehm langelebig. 

Alternativen zur Wolf-Garten Teleskop-Astschere

Eine Astschere mit Teleskop-Armen brauchst du nicht? Dann liegt dir vielleicht eher der ebenso kraftvolle wie schicke Testsieger, die Fiskars PowerGear II. Etwas günstiger bekommst du die gute Gardena Astschere EasyCut 680 B.