Finde das beste Bügelbrett – wir haben 8 der beliebtesten Produkte überprüft

Beim Dampfbügeleisen ist klar, dass es dampfen muss. Dampfbügelstationen sollten natürlich ebenfalls dampfen, darüber hinaus aber mit ein paar Extras zusätzlich aufwarten. Aber was muss ein Bügelbrett erfüllen, damit es unsere gute Wahl ist? Bereits im Vorfeld haben wir uns mit dieser Frage auseinandergesetzt und als erstes entdeckt, dass schon der Begriff „Brett“ eigentlich falsch ist. Denn ein Brett ist ein aus einem Baumstamm geschnittenes plattes längliches Holzstück. Völlig undurchlässig für Dampf. Und damit für die heutigen Bügeltechniken völlig ungeeignet. Stand der Technik seit den 90er Jahren sind Dampfbügeltische aus Streckmetall, durch die der mit dem Bügeleisen erzeugte Dampf nach unten entweichen kann. Ein weicher Bezug dazwischen soll den Druck des Bügeleisens abschwächen. Jetzt dürfte dir klar sein, worauf wir bei diesem Test besonders geachtet haben.

In diesen Kategorien testen wir

  • Qualität: Jedes Bügelbrett wird für sich nach qualitativen Gesichtspunkten durchgecheckt.
  • Bedienkomfort: Aufklappen lassen sich alle Bügelbretter. Aber nicht alle gleich gut. Und wie lässt sich so ein Bügeltisch reinigen? 
  • Ergonomie: Bei der Höhenverstellbarkeit geht es nicht allein um Zentimeter, sondern auch um das Lösen des Gestells aus der Sicherung. Das Verstellraster probieren wir mehrmals aus, um zu prüfen, ob es jedes Mal gleich gut einrastet.
  • Praktische Anwendung: Ein Bügelbrett ist zum Bügeln da. Also bügeln wir auch. Und notieren, wie wir damit zurechtkommen.

Unser Testsieger: Das Brabantia Bügelbrett Comfort Perfect Flow

Für uns ist das Brabantia Bügelbrett Comfort Perfect Flow die beste Wahl, weil es im Test einen wichtigen Aspekt erfüllt: Wir können mit ihm perfekt bügeln. Du bekommst mit diesem Modell einen Bügeltisch ohne viel Schnickschnack, der sich auf das Wesentliche konzentriert. An ihm ist alles dran, was aus unserer Sicht ein gutes Bügelbrett auszeichnet. Mehr Informationen findest du im ausführlichen Einzeltest zum Brabantia Bügelbrett.

Unser Preis-Leistungs-Sieger: Das Leifheit Bügelbrett Classic M Basic Plus

Auch mit dem Leifheit Bügelbrett "Classic M Basic Plus" schwingt sich ein „normaler“ Bügeltisch aufs Treppchen. Er ist nicht für Dampfstationen geeignet – dazu fehlt ihm die Abstellfläche. Aber für den Einsatz mit einem Bügeleisen leistet er für kleines Geld einen guten Dienst. Mehr Informationen geben wir dir im detaillierten Einzeltest zum Leifheit Bügelbrett.

Von schlicht bis Vollausstattung: Auch alle anderen Bügeltische sind gut

In unserem Bügelbrett Test sind die beliebtesten Bügelbretter auf dem Markt dabei. Darum ist es nur logisch, dass keines durch negative Details auf sich aufmerksam machte. Aber jeder Bügeltisch ist anders und für einen anderen Einsatz geeignet.

Das Exklusive: Leifheit Bügeltisch Air Active Express M

Der Leifheit Bügeltisch „Air Active Express M“ ist gut und teuer. Mit ihm bekommst du viele Details für ein exklusives Bügeln geliefert. Er überzeugt nicht nur als Bügelbrett. Dank seiner Aufblasfunktion kannst du auch empfindliche Kleidungsstücke frei von Falten und Abdrücken bügeln. Die An- und Absaugfunktion fixiert die Wäsche, durchdringt die Fasern und leitet den überschüssigen Dampf ab. Dazu nutzt der Bügeltisch statt einer Gitterfläche aus Metall eine dicke Kunststoffplatte mit vielen großen Löchern. Auf der sitzt der Bezug trotz eingenähtem Zugband allerdings etwas zu locker. Außerdem ist die Bügelfläche etwas schmal. Dass er gegenüber dem schlichten Brabantia bei uns „nur“ den zweiten Platz belegt, liegt an der Detailbewertung seiner vielen Features. Ein Beispiel: Wenn schon Anschlusskabel, dann lang genug. Andere Geräte mit Kabel bieten hier 35 Zentimeter mehr. Bügeln kannst du mit dem Leifheit Air Active Express M genauso wie mit jedem anderen Bügelbrett. Der schicke Bügeltisch macht mit seinen vielen Extras allerdings einiges her, sodass er beinahe schon einen Ehrenplatz in deiner Wohnung verdient.

Das Leifheit Air Active erreicht den zweiten Platz

Der Reflektierende: Vileda Bügeltisch Viva Total Reflect Plus

Minimal sind die Unterschiede, die uns beim „Viva Total Reflect Plus“ von Vileda gegenüber dem Testsieger aufgefallen sind. Dazu gehören das Gestell, die Ablage des Bügelgerätes, der nicht so straffe Bezug und die etwas hakelige HöhenverstellungBesser finden wir aber zum Beispiel die Maße der BügelflächeSeine Besonderheit: Die vollständig hitzereflektierende Metallschicht des Bezugs soll die Bügelzeit verkürzen, weil die gesamte Hitze auf die Wäsche geleitet wird. Der Bezug besteht aus einem Schaumpolster und einer separaten Metallfolie. Wir haben die Bügelzeit für das gleiche Wäschestück gestoppt. Das Ergebnis: Das Vileda Bügelbrett hat einen Vorsprung von fünf Sekunden gegenüber dem Brabantia.

Alles in allem erhält das Vileda Bügelbrett gerade einmal 0,2 Punkte weniger als der Testsieger. Wenn du dich also für den Vileda Dampfbügeltisch Viva Total Reflect Plus entscheidest, hast du bestimmt nichts verkehrt gemacht.

Die Ablage des Bügeltischs von Vileda

Das Großflächige: Eurogold Bügeltisch Professional Harmony

Für das Bügelbrett „Professional Harmony“ von Eurogold gilt Gleiches wie für den Vileda: Minimale Unterschiede verweisen ihn knapp auf die Plätze. Der Eurogold ist eine prima Bügelhilfe. Toll finden wir seine richtig breite und auch lange Bügelfläche. Die misst 130 x 48 Zentimetern. Da bereitet auch das Bettlaken keinerlei Probleme. Allerdings könnte der Bügeltischbezug für unseren Geschmack etwas straffer gespannt sein

Besonders gefallen hat uns ebenfalls die große, absenkbare Stellfläche für die Dampfstation. Eine sehr praktische Einrichtung, denn dadurch steht dir die Station nicht im Weg. Hochgeklappt kannst du hier ein normales Dampfbügeleisen abstellen. Ein weiteres sinnvolles Detail ist die Ablage für fertig gebügelte Wäsche unterhalb der Bügelfläche. Im Testfeld hat der Eurogold einen Zwilling: Der „Wenko Bügeltisch Professional“ ist baugleich.

Der Bügeltisch von Eurogold hat eine praktische Ablagefläche

Der Baugleiche: Wenko Bügeltisch Professional 65506100

Das Gestell des „Wenko Bügeltisch Professional“ ist weitestgehend baugleich mit dem Eurogold Modell. Zwar kommt der Wenko ohne die Wäscheablage für Gebügeltes aus, dennoch gelten die übrigen Informationen auch für dieses Bügelbrett. 

Beide Bügeltische haben eine integrierte Steckdose, ein 180 Zentimeter langes Zuleitungskabel und eine flexible und einklappbare Kabelführung aus Metall. Das stabile Untergestell ist pulverbeschichtet, wie bei allen Bügeltischen im Test, und damit korrosionsgeschützt. Es lässt sich mit einer Hand in sieben Stufen von 73 bis 98 Zentimeter in der Höhe verstellen und damit individuell anpassen. So kannst du im Stehen oder im Sitzen bügeln – ganz nach Lust und Laune. Der Bezug aus reiner Baumwolle ist mit einer Molton-Polsterung ausgestattet. Das soll dir zu sanftem und faltenfreiem Bügeln verhelfen. 

Die verstellbare Ablage des Bügeltischs von Wenko

Der Standfeste: Domena Bügeltisch RT 049

Das einzige Bügelbrett im Test mit zwei verstellbaren rutschfesten Füßen, die Unebenheiten im Boden ausgleichen. So kannst du den Tisch problemlos vorne auf Fliesenboden und hinten auf dem Flokati-Teppich positionieren. Ebenfalls sehr praktisch ist das herausziehbare 43 x 26,5 Zentimeter große Universal-Abstellgitter, auf dem du Dampfbügeleisen oder Dampfbügelstation unterbringen kannst. Bei schweren Geräten biegt sich das Gestell allerdings leicht nach unten. Der Metallgitter-Tisch ist mit einer Moltonauflage gepolstert, der von einem dreilagigen Bezug ummantelt ist. Übrigens verfügt dieses Dampfbügelbrett über keinerlei Bedienungsanleitung, weder am Tisch noch im Internet.

Der Bügeltisch von Domena

Das Aufblasbare: Leifheit Bügelbrett Air Flow Solid Plus

Der zweite aktive Dampfbügeltisch im Check ist trotz seines relativ hohen Preises nicht für Dampfbügelstationen geeignet. Er hat nur Platz für kleine Bügeleisen. Dabei würde seine gut funktionierende Aufblasfunktion hervorragend mit einer Dampfstation harmonieren. Denn diese Funktion ermöglicht dir faltenfreies und schonendes Bügeln auf einem dicken Luftpolster. Einmal geübt erzielst du damit innerhalb kürzester Zeit nahezu perfekte Ergebnisse, weil dein Bügeleisen quasi über die Wäsche dahin schwebt. Schneller ist die Arbeit dadurch allerdings nicht erledigt: Für unser Referenz-T-Shirt benötigen wir 15 Sekunden mehr als mit dem Brabantia. Abzüge gibt es für die zusätzliche Transportsicherung in Form einer Kunststoffklemme am Unterteil des Tisches. Die hält das Rohr des Fußgestells extrem fest und ist nur mit hohem Kraftaufwand zu lösen.

Das "Brett" des Bügeltischs Air Flow Solid Plus

Wie haben wir getestet?

Zunächst haben wir alle Testgeräte auf gleiche Eigenschaften untersucht und daraus eine Testmatrix erstellt. Diese beinhaltet die Testkriterien. Dazu kommen die unterschiedlichen Eigenschaftsbereiche. Insgesamt untersuchen wir fast 40 Einzelpunkte pro Bügelbrett. Dabei legen wir gerade bei Bügeltischen keinen Wert auf direkte VergleichbarkeitJedes Bügelbrett wird für sich getestet. Trotzdem lässt die erreichte Punktzahl eine Einschätzung des Produktes im Vergleich zu den anderen zu. Anhand unserer Ergebnisse möchten wir dir deine Kaufentscheidung erleichtern.

Jedes Bügelbrett im Test muss eine Stunde lang sein Können unter Beweis stellen

Darauf solltest du beim Kauf eines Bügeltisches achten

Einen Bügeltisch solltest du erst nach der Entscheidung, welches Bügeleisen du benutzen möchtest, auswählen. Wichtigstes Kriterium ist die Ablagefläche für Bügeleisen oder Dampfbügelstation. Günstig ist es, wenn beide Gerätetypen abgestellt werden können, wie etwa bei den Testkandidaten von Brabantia, Eurogold oder Vileda. Nächster Entscheidungspunkt ist die Bügelfläche. Sie sollte entweder groß genug für Wäschestücke wie Bettlaken oder klein genug für das platzsparende Verstauen in Nischen oder in einem Schrank sein. Eurogold und Vileda haben eine besonders große Bügelfäche, der Preis-Leistungs-Sieger Leifheit Classic M Basis Plus ist hingegen sehr kompakt.

Als nächstes solltest du auf die Art der Durchlässigkeit der Bügelfläche achten. Einfache Dampfbügeltische sind aus Streckmetall und sehen aus wie ein Rautengitter. Da bläst der Dampf gut durch. Aktive Bügeltische haben eine Kunststoffplatte mit Löchern, durch die der Dampf abgesaugt wird, wie beim Modell Air Active Express M von Leifheit. Wichtig ist, dass der Bezug über der Fläche ebenfalls durchlässig ist und bei einfachen Bügelbrettern einen leicht gepolsterten Innenaufbau hat. Dampfdurchlässig sind alle unsere Bügelbretter im Test.

Wichtige Fragen zum Bügelbrett