Du willst dein widerspenstiges und krauses Haar glätten oder schöne definierte Locken stylen? Du weißt aber nicht, welches Glätteisen am besten zu deinem Haartyp passt? Wir haben für dich sieben Haarglätter genau unter die Lupe genommen. Unter anderem den beliebten Klassiker „ghd gold Styler“. Besonders überzeugt hat uns die schicke und hochwertige Verarbeitung des Gehäuses, die schnelle Aufheizzeit und die einfache Handhabung. Bereits nach dem ersten Durchgang sind die Haare gebändigt, glänzen um die Wette und fühlen sich geschmeidig an. Auch das Stylen der Locken geht dank des ghd Geräts, ohne jeglichen Knick einfach von der Hand.

Vor- und NachteileGhd gold Styler

+ handlich
+ gibt Signaltöne
+ extralanges Kabel
+ einfach zu bedienen
+ intelligente Temperaturregelung

- sehr heiß
- hohes Gewicht
- kühlt nur langsam ab
- Haare dampfen extrem
- keine Temperaturanzeige

ghd steht für geschmeidig und glänzend

Das Glätteisen von ghd hebt sich allein äußerlich durch sein elegantes Design und seine hochwertige Verarbeitung von den restlichen Testmodellen im Vergleich ab. Außerdem ist eine hitzeresistente Plattenschutzkappe mit dabei, um die Heizplatten vor Kratzern zu schützen. Bei diesem Gerät ist leider keine individuelle Temperatureinstellung möglich. Der gold Styler heizt immer auf 185 Grad und hält während des Glättens die Temperatur konstant. Laut dem Hersteller soll dadurch ein langanhaltendes Styling ermöglicht und die Haare durch die Ionentechnik so wenig wie möglich strapaziert werden. Und tatsächlich hält ghd, was es verspricht. Ob Locken oder glattes Haar - jedes Mal ist das Ergebnis perfekt. Die Haare fühlen sich trotz der hohen Temperatur geschmeidig und irgendwie auch gesünder als davor an und bleiben im Vergleich zu den anderen Geräten am längsten glatt. Schon nach zehn Sekunden hat sich das ghd Glätteisen erhitzt und zeigt das mit einem piepsenden Signalton an. Noch kurz Hitzespray auf die Haare und schon kann das Haarstyling beginnen.

Im Praxistest überzeugt das ghd Glätteisen auf ganzer Linie und zaubert ein langanhaltendes Haarstyling

Einfach und schnell

Die Handhabung ist sehr einfach und unkompliziert. Dank der weichen Heizplatten aus Keramik mit Dual-Zone-Technologie gleitet das ghd sanft durch die Haare, ohne dass sich eine Strähne verheddert oder das Glätteisen an den Haaren reißt. Die Heizplatten des ghd Glätteisens sind zudem abgerundet, wodurch sich das Stylen noch angenehmer gestaltet. Um ein perfektes Ergebnis zu bekommen, solltest du aber nicht zu viele Haarsträhnen auf einmal zwischen die zwei Keramikplatten packen, sondern sie gut aufteilen. Negativ fällt uns auf, dass die Haare beim Glätten oftmals stark dampfen und sich danach sehr heiß anfühlen, was wiederum in Frage stellt, ob die Temperatur deinen Haaren wirklich kaum schadet.

Außerdem verfügt das ghd Glätteisen über eine Kabellänge von 2,7 Meter, was das Stylen der Haare durch seine Bewegungsfreiheit nochmals vereinfacht. Wer regelmäßig einen Haarglätter benutzt, kennt die panische Angst davor, vergessen zu haben, das Gerät auszuschalten. Dieses altbekannte Problem entsteht beim ghd erst gar nicht, da das Glätteisen eine Abschaltautomatik besitzt. Der sogenannte Schlafmodus sorgt dafür, dass sich der ghd gold Styler nach 30 Minuten ohne Verwendung automatisch wieder ausschaltet. Das Glätteisen braucht im Vergleich zur Konkurrenz am längsten, um abzukühlen. Deswegen Vorsicht beim Anfassen der Heizplatten! Dank der Universalspannung kannst du das ghd Glätteisen problemlos überall auf der Welt benutzen

Deshalb überzeugt der ghd gold Styler

Eins ist schon mal klar: Der ghd gold Styler ist ein echtes Multitalent. Du kannst dir damit große und kleine Locken, Beach-Waves oder klassisch glatte Haare wie vom Friseur stylen. Nicht nur, dass du den Haarglätter nach wenigen Sekunden benutzen kannst, auch das gewünschtes Style-Ergebnis lässt nicht lange auf sich warten. Zudem hält es ohne eine neue Haarwäsche durchaus bis zum nächsten Tag an. Mit knapp 145 Euro* zählt das Glätteisen von ghd eher zu den teureren Kandidaten im Test. Wenn du krauses, dickes Haar hast und fast täglich deine Haare stylst, solltest du unbedingt in ein hochwertiges Modell investieren. Hast du von Natur aus glattes Haar und benutzt nur selten einen Haarglätter, reicht ein günstigeres Modell durchaus auch aus. Doch auf Dauer danken es dir deine Haare, wenn du auf hochwertige Keramikplatten und eine Ionenbeschichtung setzt. Und egal für welches Glätteisen du dich entscheidest, den Hitzeschutz nicht vergessen.

Auch andere Hersteller haben schöne Haarglätter

Du hast unkomplizierte Haare, willst sie ab und zu cool stylen, dir ist Qualität wichtig, aber du willst nicht die Welt dafür ausgeben? Dann werf doch mal einen Blick auf unseren Testsieger, den "Braun Satin Hair 7 ST780". Für knapp 60 Euro* bekommst du ein schlicht gehaltenes Glätteisen, welches super einfach zu bedienen ist und dir traumhaft glatte Haare zaubert. Alle Details zum Testsieger und den weiteren Modellen erfährst du im umfangreichen Glätteisen Vergleichstest.

Wenn du aber lieber ein High-End-Gerät bevorzugst und Geld für dich keine Rolle spielt, dann ist vielleicht der "Dyson Corrale Haarglätter" genau dein Ding. Es ist das einzige kabellose Modelle im Testfeld. Mehr Informationen zum super stylischen Glätteisen liest du im detaillierten Dyson Corrale Einzeltest.

* Alle Preise Stand August 2020