Ein Krümelnotfall an der Kuchentafel oder Gartenerdealarm an der Terrassentür? Ein klarer Fall für den Akku Handstaubsauger. Denn für so wenig Schmutz den großen Bodenstaubsauger auszupacken, lohnt sich nicht. Wir gönnen unserem Akku Handstaubsauger Test ein Update mit fünf neuen Modellen. Der „Dustbuster“ von Black & Decker verpasst dabei ganz knapp das Treppchen. Er punktet mit einem sehr großen Staubbehälter, guter Saugleistung und sehr ordentlicher Akkulaufzeit

Vor- und NachteileBlack & Decker Dustbuster Akku Handstaubsauger

Der Black & Decker Dustbuster
Der Black & Decker Dustbuster

+ großer Staubbehälter
+ Saugleistung
+ Ladestation
+ einfache Entleerung
+ integrierte Fugendüse

- etwas klobig

Keine Angst vor Staub und Schmutz

Seltsame Ansammlungen von Staub? Merkwürdige Reste von Blumenerde? Spinnweben in der Ecke? Ein Fall für den Dustbuster von Black & Decker. Der hat zwar keinen Doktor in Parapsychologie und wird nicht über einen nuklearen Protonenpack auf dem Rücken betrieben, saugt dafür aber richtig gut. Der Dustbuster Staubsauger kommt mit seinem kantigen Design ziemlich kernig daher. Der Akku Handstaubsauger leistet nicht nur im Haushalt gute Dienste, sondern macht auch im Auto und in der Werkstatt eine gute Figur.

Die Verarbeitung ist hochwertig. Gut gefällt uns die lange ausziehbare Fugendüse. Mit der kommst du auch in die hinterste Ecke. Der Staubbehälter ist mit 700 Milliliter Fassungsvermögen sehr komfortabel. Gleiches gilt für die einfache Entleerung: Nach dem Saugen hältst du den Dustbuster einfach über den Abfalleimer und öffnest die Klappe mit einem Knopfdruck. Toll! Das Filtersystem besteht aus einem Vorfilter aus Kunststoff und dem eigentlichen Filter. Beides ist schnell ausgebaut und fix mit lauwarmem Wasser gereinigt. Praktisch ist die konische Gehäuseform: So kannst du den Dustbuster auch zwischendurch einmal kurz abstellen, ohne befürchten zu müssen, dass er umkippt. Mit knapp einem Kilogramm gehört der Black & Decker Akkusauger zu den schwersten Modellen im Test. Bei einem Handstaubsauger, der eher für Kurzeinsätze gedacht ist, finden wir das vergleichsweise hohe Gewicht allerdings verkraftbar.

Stark im Saugeinsatz und ordentliche Akkulaufzeit

Die Saugleistung ist gut. Auch wenn sich der Akkusauger in unserer Testanordnung auf dem Schaffell etwas mit der Blumenerde müht. Nach einigem Hin und Her ist jedoch alles aufgesaugt. Zur Verfügung hast du zwei Saugstufen: Standard und Leistungsverstärkung. Etwas gewöhnungsbedürftig ist, dass du dich durch die Stufen klicken musst, wenn du den Sauger ausschalten möchtest. Das heißt einmal drücken einschalten und Standard-Saugstufe, zweimal drücken Turbo und dreimal drücken ausschalten. In der Standardstufe hält der Akku 29 Minuten durch. Und das obwohl wir ein, zwei Mal den Turbo zünden, um hartnäckigere Steinchen aufzusaugen. Saugst du komplett im Turbomodus, hat es sich nach 13 Minuten ausgesaugt. Wann der Dustbuster wieder in die Ladestation muss, erkennst du an der Ladestandanzeige am Griff. Kurz vor Ultimo beginnt der letzte der drei Ladebalken zu blinken. Flüssigkeiten saugt der Black & Decker nicht. Gleiches gilt übrigens für Ektoplasma und Schleim, falls du es genau wissen möchtest. Der Geräuschpegel ist mit 81 Dezibell überschaubar, aber nicht flüsterleise.

Fazit: Deshalb finden wir den Black & Decker Dustbuster gut

Der Black & Decker Dustbuster liefert dir eine gute Saugleistung für den Alltag. Der Akkusauger eignet sich sowohl fürs gelegentliche Entfernen von Staub, Erde und Spinnweben im Haushalt als auch für Hobbyraum und Werkstatt, wo es mal etwas gröber wird. Pluspunkte des Dustbusters sind sein sehr großer Staubbehälter, die kinderleichte Entleerung und die ausziehbare Fugendüse. Mit der saugst du auch schnell mal Spinnweben an der Zimmerdecke weg. Wenn du einen robusten Akku Handstaubsauger suchst, mit dem du auch ab und zu dein Auto aussaugen kannst, oder wenn du schon immer bei den Ghostbusters anheuern wolltest, ist der Dustbuster einen Blick wert. 

Wir kamen, sahen und saugten: Diese Akku Handstaubsauger können wir auch empfehlen

Du suchst einen Sauger mit mehr Saugleistung? Dann legen wir dir unseren neuen Testsieger, den AEG HX6-35TM ans Herz. Der liefert in den Kategorien Saugleistung und Akkulaufzeit die besten Ergebnisse im Akku Handstaubsauger Test. Alle Infos erfährst du im ausführlichen Einzeltest zum AEG.
Dein Handstaubsauger soll möglichst kompakt sein? Dann ist unser Kompaktsieger, der Bosch YOUseries Vac, vermutlich genau dein Ding. Er punktet mit hochwertiger Verarbeitung, geringer Größe und ordentlicher Saugleistung. Mehr zum Mini-Staubsauger von Bosch gibt’s im Einzeltest.