Für ein paar Kuchenkrümel, einen Rest Blumenerde oder etwas Straßenschmutz lohnt es kaum, den großen Bodenstaubsauger hervorzukramen. Ein kompakter Akku Handstaubsauger ist für so einen Kurzeinsatz deutlich praktischer. Wir verpassen unserem Akku Handstaubsauger Test ein Update und testen fünf neue Modelle. Der beutellose „AEG HX6 35TM“ fegt prompt am gesamten Testfeld vorbei und entthront den bisherigen Spitzenreiter. Dabei setzt er in Sachen Saugkraft und Akkulaufzeit neue Bestmarken im Vergleich. Mit seinem ausgeklügelten Filtersystem überzeugt er ebenfalls.

Vor und NachteileAEG HX6-35TM Akku Handstaubsauger

Die Ladestation des EG HX6 35TM kann an der Wand montiert oder hingestellt werden
Die Ladestation des EG HX6 35TM kann an der Wand montiert oder hingestellt werden

+ starke Saugleistung
+ Akkulaufzeit
+ einfache Entleerung
+ Verarbeitung
+ Führungsrädchen zum Schutz von Oberflächen
+ Ladestation

- etwas klobig
- laut

Hochwertige Verarbeitung und lange Akkulaufzeit

Der AEG HX6-35TM saugt sich am bisherigen Testsieger vorbei und erklimmt den Thron in unserem Akku Handstaubsauger Test. Egal ob Saugleistung, Akkulaufzeit oder Filtersystem, der Akkusauger von AEG zeigt sich der Konkurrenz in nahezu allen Belangen überlegen. Die Verarbeitung ist wie beim Schwesternmodell, dem entthronten AEG HX6-M27, sehr hochwertig. Der beutellose Sauger liegt gut in der Hand und die Bedienknöpfe sind einfach zu erreichen. Gut finden wir die Ladestandanzeige am Griff. Die verhindert, dass du von einem leeren Akku überrascht wirst. Allerdings wirst du die Laufzeit des Akkus eher selten ausreizen. Denn die Energiezelle hält länger durch als bei allen anderen Geräten im Test. Saugst du im Standardmodus macht der Akku erst nach 36 Minuten schlapp. Nutzt du den stärkeren Powermodus ist nach 15 Minuten Feierabend. Das ist angesichts der Saugpower in diesem Modus immer noch richtig gut. Eine vollständige Ladung dauert 4 Stunden.

Top Saugleistung für alle Fälle

Die Saugleistung des AEG HX6-35TM ist beeindruckend. Bereits im Standard-Saugmodus zieht der Akku Handstaubsauger mehr weg als jeder seiner Konkurrenten. Vollkommen egal ob Blumenerde, Kieselsteinchen, Mehlreste, Krümel oder getrocknete Blätter. Zudem saugt er auf allen vier Bodentypen gleich effizient. Wird der Schmutz mal etwas hartnäckiger, schaltest du einen Gang hoch in den Powermodus. Der macht dann vor nichts mehr Halt. Gut gefällt uns, dass der Sauger über die komplette Akkulaufzeit in beiden Leistungsstufen eine konstante Saugleistung liefert. Praktisch ist die in der Saugöffnung integrierte ausziehbare Fugendüse. Die kannst du mit einer kleinen Möbelbürste aufrüsten und damit beispielsweise Bilderrahmen oder die Tastatur deines Computers absaugen. 

Keine staubigen Finger dank cleverem Filtersystem

Erfreulich einfach gestaltet sich das Leeren des Staubbehälters. Du öffnest den Behälter mit einem Knopfdruck. In der Mitte des Filters siehst du nun einen Kunststoffstift. Der ist mit einem Federmechanismus ausgestattet. Wenn du daran ziehst und den Stift zurück schnappen lässt, wird der Filter ausgeklopft. Dadurch fällt der Staub in den Behälter und beim Entleeren machst du dir die Finger nicht schmutzig. Mit einem Druck auf die beiden Halteclips des Filters entnimmst du diesen und kannst den aufgesaugten Schmutz im Staubbehälter bequem in die Tonne kippen. Das gut durchdachte Filtersystem ist komplett waschbar. Du solltest es allerdings mindestens 24 Stunden trocknen lassen, damit der Akkusauger kein Wasser zieht. Für Flüssigkeiten ist er nämlich nicht geeignet

Pluspunkt für Oberflächenschutz aber Abzug für die Lautstärke

An der Saugöffnung ist der AEG Akku Handstaubsauger mit zwei weichen Kunststoffrollen ausgestattet. Damit lässt er sich sehr leicht über empfindliche Oberflächen manövrieren. So riskierst du keine Kratzer. Praktisch sind diese Rollen auch, wenn du auf der Tischdecke saugst. Durch die Räder wird die Decke quasi auf Abstand gehalten und nicht angesaugt. Clever konstruiert! Die einzigen beiden kleinen Schwachpunkte, die wir beim AEG HX6-35TM ausmachen, sind seine Größe und die Lautstärke. Im Vergleich zum kompakten Bosch aus der YOUseries oder dem schnittigen Vorwerk Kobold wirkt der AEG Sauger etwas klobig. Mit 85 dBA ist seine Lautstärke beachtlich, die Nachbarn treibst du damit aber nicht zur Verzweiflung. Gut gefällt uns wiederum die Ladestation des AEG. Die kannst du nach Belieben aufstellen, in einem Regal in der Abstellkammer platzieren oder an der Wand montieren.

Fazit: Deshalb ist der AEG HX6-3TM unser neuer Testsieger

Der sehr gute AEG HX6-35TM schwingt sich in unserem Update des Akku Handstaubsauger Tests an die Spitze des Testfeldes. In Sachen Saugleistung macht ihm kein anderer Staubsauger im Test etwas vor. Kein Krümel ist vor ihm sicher. Die Verarbeitung des Gehäuses und insbesondere die Konstruktion des Filtersystems machen ihn zu einem effizienten Helfer im Haushalt. Die Akkulaufzeit ist mit 36 Minuten im bereits sehr saugstarken Standardmodus die längste im Test. Das reicht nicht nur für den punktuellen Kurzeinsatz an der Krümelfront, sondern auch fürs Aussaugen des Autos. Mit knapp 140 Euro* ist er nicht unbedingt ein Schnäppchen, allerdings lohnt sich unserer Meinung nach die Investition. Wenn du einen leistungsstarken Akku Handstaubsauger mit großer Saugkraft und praktischem Filtersystem suchst, dann ist der neue AEG Testsieger vermutlich genau dein Ding.

Auch Sau(g)ut: diese Handstaubstaubsauger machen ebenfalls sauber

Du suchst einen Akku Handstaubsauger, aber es muss für die Beseitigung der Krümel nicht unbedingt so ein Premiummodell wie der Testsieger von AEG sein? Dann wirf einen Blick auf unseren Preis-Leistungs-Sieger von Severin. Der bietet dir für kleines Geld eine ordentliche Saugleistung und ein unkompliziertes Handling. Mehr über den S Power von Severin erfährst du im Einzeltest.
Für dich muss ein Handstaubsauger vor allem klein und handlich sein? Dann empfehlen wir dir den Bosch YOUseries Vac. Der geht aus unserem Akku Handstaubsauger Test als Kompaktsieger hervor. Er punktet mit seiner geringen Größe und guter Saugleistung. Alle Informationen zum kleinen Bosch gibt’s im ausführlichen Einzeltest

* Alle Preise Stand Juni 2020