Ob Blütenblätter im Frühling, Sand im Sommer, Laub im Herbst oder Streugut im Winter. Effektive und ergonomische Kehrmaschinen sorgen ganzjährig für Ordnung rund um Haus und Garten. Außenflächen erstrahlen in kürzester Zeit in frischem Glanz – ganz ohne anstrengendes Bücken. Da kann kein Besen einer Kehrmaschine das Wasser reichen mithalten und du bist in Nullkommanichts mit der lästigen Arbeit fertig. Wir haben fünf Kehrmaschinen getestet. Dabei überzeugt uns die Kärcher S 4 Twin Kehrmaschine in Qualität, Kehrleistung, Einstellbarkeit und Griffigkeit des Schubbügels ganz besonders.

Unser TippVor- und Nachteile der Kärcher S 4 Twin Kehrmaschine

Der Kärcher S4 ist kompakt zu verstauen
Der Kärcher S4 ist kompakt zu verstauen

+ Qualität
+ Kehrleistung
+ Einstellbarkeit des Schubbügels
+ Griffigkeit des Schubbügels

- hoher Preis

Die Kärcher ist ein Kehrgenie

Mit der ergonomischen Kehrmaschine Kärcher S 4 Twin fegst du das ganze Jahr über höchst effektiv ums ganze Haus. Die kräftige Kehrbürste und die zwei Zuführbürsten und der damit verbundenen Kehrbreite von insgesamt 68 Zentimetern kehrt mühelos Flächen von bis zu 2.400 Quadratmeter in einer Stunde. Das klingt nach viel - ist es auch. Danach bist du sicherlich auch ordentlich schlapp. Im Test zeigt sich, dass eine Fläche von etwa 500 Quadratmetern in einer akzeptablen Zeit machbar ist, ohne dass du dich völlig verausgaben musst. Noch ein Wort zur Arbeitsbreite: Die ist zwar mit den besagten 68 Zentimetern die schmalste im Test, allerdings arbeitet die Kärcher Kehrmaschine dafür so effizient wie keine der Konkurrentinnen.

Ein echter Feger unter den Kehrmaschinen

Die Kärcher S 4 befördert Schmutz und Staub direkt in ihren 20 Liter fassenden Behälter. Dabei nehmen die breiten Zuführbürsten mit ihren langen Borsten den Schmutz bis direkt an Kanten und Bordsteinen gründlich auf. Das bringt Sauberkeit auch am Straßenrand und der Garageneinfahrt. Den Schubbügel kannst du stufenlos in der Höhe verstellen und damit einfach auf deine Körpergröße anpassen. Weil das über einen Bajonettverschluss passiert, kann auch keine Schraube verloren gehen. Willst du die Kärcher S 4 Twin nach getaner Arbeit wegräumen, kannst du sie ganz ohne Bücken zusammenklappen. Dazu trittst du auf eine kleine Plattform am Rahmen und klappst sie um. Anschließend trägst du die Kehrmaschine am praktischen Handgriff in deinen Carport oder den Gartenschuppen, wo du sie platzsparend gut verstauen kannst. Du solltest den Griff beim Zusammenklappen allerdings gut fixieren, sonst kann er leicht wieder herausrutschen. Das ist beim Transport dann ziemlich blöd.

Die Zuführbesen montierst oder entfernst du bei Bedarf ganz ohne Werkzeug. Das finden wir super praktisch. Unter jeder der beiden Bürsten findest du eine Verschlusskappe, die sich durch einen leichten Dreh öffnen oder verschließen lässt. Der Schmutzfangbehälter ist mit seinem Volumen von 20 Litern sehr komfortabel. Hinzu kommt, dass du den Behälter erfreulich leicht entnehmen kannst. Dank der Griffkonstruktion machst du dir beim Abnehmen und Entleeren noch nicht einmal die Finger schmutzig.

Unser Fazit zur Kärcher S4 Twin Kehrmaschine

Wenn du ein Fan von Kärcher bist ist die Kärcher S 4 Twin Kehrmaschine natürlich ein Muss. Aber Kärchers Besenwagen macht auch einen hervorragenden Job. Uns überzeugt er im Test durch gute Verarbeitung und besonders das einfache Handling. Das du den Schmutzfangbehälter unkompliziert zum Entleeren abnehmen kannst ist schlicht Gold wert. Ebenso punktet die Kärcher S 4 mit dem einfach zu verstellenden Holm und ihrem Klappmechanismus. Der erleichtert das Aufräumen und Verstauen ungemein. So viel Qualität hat allerdings auch eine kleine Kehrseite: den Preis. Die Kärcher S4 Twin ist die zweitteuerste Kehrmaschine in unserem Test. Wir sagen aber: Lohnt sich.

Alternativen zur Kärcher S4 Twin Kehrmaschine

In diesem Testfeld ist es schwer, eine oder gar zwei echte Alternativen zum Testsieger von Kärcher zu finden. Sicherlich ist da die beliebte Kränzle 2+2, die im Endergebnis nah an die Kärcher herankommt. Aber sie kostet auch mehr als das doppelte. Mehr über den kehrenden Ferrari kannst du ihm Einzeltest lesen.
Geht es dir um einen günstigen Preis, kommt der Preis-Leistungs-Sieger Scheppach S700 ins Spiel. Die erreicht allerdings nicht das Leistungsniveau des Kärcher S4 Twin. Mehr zur Scheppach Kehrmaschine kannst du in unserem ausführlichen Testbericht lesen.