7 Maniküre-Sets getestet – Welches kürzt und poliert die Nägel am besten?

Unsere Fingernägel wachsen im Schnitt drei Millimeter im Monat. Daher haben wir spätestens nach vier Wochen das Vergnügen, uns mit unseren Nägeln zu beschäftigen und diese in die richtige Form zu bringen. Ein effizientes Maniküre-Set liegt gut in der Hand, verfügt über verschiedene Saphir- und Filzaufsätze und ist nach dem Gebrauch leicht zu reinigen. Mit ihren schmalen Saphir- und Filzaufsätzen feilen und polieren die Geräte effektiv lange Finger- und Fußnägel. Wir testen für dich ein akkubetriebenes Modell und sechs Maniküre-Sets mit Netzkabel. Preislich liegen die Kandidaten in unserem Maniküre Test zwischen 30 und 100 Euro*.

In diesen Kategorien testen wir

  • Qualität und Verarbeitung: Wir legen Wert auf ein gut verarbeitetes Gehäuse und hochwertige Saphir- und Filzköpfe. Ein umfangreiches Zubehör bringt zusätzliche Punkte.

  • Anwendung: Wichtigstes Kriterium ist hier, wie gut das Kürzen der Nägel und Entfernen der Hornhaut funktioniert. Ein gutes Ergebnis ist für uns entscheidend! Ebenfalls ein wichtiger Faktor: Ist die Bedienung intuitiv? Und schließlich legen wir großen Wert auf eine unkomplizierte Reinigung des Geräts.

  • Zubehör: Was wird alles mitgeliefert? Sind Aufsätze, Reinigungsbürste und Schutzkappe für Nagelstaub enthalten? Wie gut lässt sich das Zubehör aufstecken? 

  • Ergonomie: Ein gutes Maniküre-Set liegt fest in der Hand. Seine Schalter verfügen über eine angenehme Haptik und lassen sich einfach bedienen.

Wir testen insgesamt sieben beliebte Maniküre-Sets für dich 

Testsieger: Beurer Beauty MP 64

Von allen geprüften Modellen setzt sich das „Beurer Beauty MP 64 Maniküre-Set“ als Testsieger durch. Es punktet insbesondere mit seiner hochwertigen Verarbeitung und der intuitiven Bedienung. Auch das Maniküre- und Pediküreergebnis überzeugen. Was das Beurer Beauty MP 64 sonst noch drauf hat, erfährst du in unserem ausführlichen Einzeltest zum Testsieger.

Preis-Leistungs-Sieger: Das kompakte Remington MAN3000 REVEAL Pro Collection Maniküre-Set

Das „Remington MAN3000 REVEAL Pro Collection Maniküre-Set“ kommt im schlichten weißgrauen Design und wir küren ihn zum Preis-Leistungs-Sieger. Denn mit etwas mehr als 40 Euro* ist er fast 20 Euro günstiger als der Testsieger. Von seinen Talenten sind wir fast genauso überzeugt wie beim Beurer. Die maximale Drehzahl in der Minute gibt der Hersteller leider nicht an. Wir empfinden die Leistung als eher mittelmäßig.

Vorne hat das Remington einen Powerknopf am Griff, so wie zwei Geschwindigkeitsstufen rotierend im Rechts- und Linkslauf. Diese Stufen kann man dann selber einstellen. Das Gehäuse bleibt auch bei höchster Arbeitsstufe kühl.

Das Maniküre-Set ist gut verarbeitet und liegt gut in der Hand, weil es mit 94 Gramm das leichteste Modell im Test ist. Es punktet mit einer LED-beleuchteten Spitze. Mit acht verschiedenen Profiaufsätzen wird ein präzises und vielseitiges Arbeiten ermöglicht. Was uns allerdings nicht gefällt, die Aufsätze wackeln beim Arbeiten und dafür gibt es Punktabzug. Der Remington ist, wie alle Modelle bis auf den Beurer, netzbetrieben. Der rutschfeste Komfortgriff und die im Lieferumfang enthaltene Beautytasche sorgen für zusätzlichen Komfort. Da bleibt kein Wunsch offen! Weitere Details machen dir Freude: Dazu zählt die automatische elektrische Spannungsanpassung, die übersichtliche Bedienungsanleitung sowie das umfangreiche Zubehör von einem Nagelknipser, Zehenspreizer, Reinigungsbürste und der Nagelhautschieber mit weicher Spitze.

Fazit: Das Remington MAN3000 REVEAL Pro Collection Maniküre-Set eignet sich für preisbewusste Käufer, die dennoch nicht auf eine gute Leistung verzichten möchten. Das Maniküre- Pediküre Set überzeugt uns mittelmäßig.

Diese Maniküre-Sets haben wir ebenfalls getestet

Unsere beiden Siegerprodukte hast du nun schon kennengelernt. Die starken Modelle von ProRelax und Peter Bausch beeindrucken im Test mit Effizienz und guter Verarbeitung. Nur knapp dahinter liegen die Maniküre-Sets von Promed und Remington. Wie die anderen Maniküre-Sets im Test abgeschnitten haben, erfährst du hier.

ProRelax Maniküre-Pediküre-Set DELUXE: Das Strukturierte

Das „ProRelax Maniküre-Pediküre-Set DELUXE“ kommt in einem schicken Koffer und landet in unserem Test, knapp hinter dem Testsieger, auf Platz 2. Die maximale Drehzahl liegt bei 5.400 Umdrehungen in der Minute – damit ist er ganz vorne mit dabei. Hinten am Gerät befindet sich ein Drehschalter, um den Links- und Rechtslauf einzustellen. Das Getriebe hat eine stufenlose Geschwindigkeitsregelung direkt am Griff. Auch bei höchsten Umdrehungen in der Minute bleibt das Gehäuse kühl.

Das Maniküre-Set hat die beste Verarbeitung im Test, liegt gut in der Hand und punktet mit einer beleuchteten Spitze. Sie sorgt für ausreichend Licht beim Arbeiten. Ebenso ist eine Schutzkappe für Nagelstaub enthalten. Das Set hat 15 verschiedene saphirbeschichtete Zubehörteile aus chirurgischem Stahl und somit die meisten Profiaufsätze im Test. Die Aufsätze sind sterilisierbar und dadurch ist immer wieder ein sehr hygienisches Arbeiten möglich. Alle Ansatzteile sind einzeln nachbestellbar. Das finden wir super praktisch und ökologisch sinnvoll.

Fazit: Das Prorelax Maniküre-Pediküre-Set DELUXE hat die meisten Aufsätze und ist hochwertig verarbeitet. Es ist ein tolles Profigerät für den Alltag und man kann die Aufsätze sterilisieren.

Promed Ultra Pro S: Das Kraftvolle

Das „Promed Ultra Pro S“ ist im Blauen Design gehalten und wird in Deutschland hergestellt. Die maximale Drehzahl liegt bei stolzen 13.000 Umdrehungen in der Minute – damit ist er der zweitstärkste im Test. Auf der Rückseite hat der Promed Ultra Pro S einen Drehschalter, um den Links- und Rechtslauf einzustellen. Das Getriebe hat eine stufenlose Geschwindigkeitsregelung, direkt am Griff. Ebenso bleibt bei höchster Stufe das Gehäuse kühl.

Das Maniküre-Set ist gut verarbeitet, der Griff liegt allerdings klobig in der Hand und ist mit 184 Gramm auch eher schwer. Das Set hat elf verschiedene Profiaufsätze und zwei Geschwindigkeitsstufen, die rotierend im Rechts- und Linksverlauf arbeiten. Wir finden, dass die Aufsätze wackeln und sich nicht gut wechseln lassen. Das 42-teilige Zubehör, Ersatzteile für Schleifaufsatz und die Bürste zum Putzen geben Pluspunkte in der Bewertung. Das Maniküre-Set ist geeignet für Naturnägel, Kunstnägel und Füße. Praktisch finden wir das Etuitäschchen, darin können wir alles wunderbar verstauen.

Fazit: Der Promed Ultra Pro S ist zwar mit 130 Euro* recht teuer, hat dafür aber einen sehr großen Zubehörumfang und ist für jede Nagelart geeignet. Man kann somit auch Kunstnägel gut bearbeiten.

Peter Bausch 0360: Für waschechte Maniküreprofis

Das „Peter Bausch 0360“ Modell ist in schlichtem Weiß gehalten und wird in Deutschland hergestellt. Das Set kommt im Schalenkoffer und dieser Koffer benötigt in etwa so viel Platz wie eine normale Bohrmaschine. Das empfinden wir im Badezimmer als unpraktisch, besonders in kleinen Badezimmer bekommst du das Set nur schwer untergebracht. Das Modell von Peter Bausch ist eher für eine professionelle Anwendung geeignet, Anfänger können sich damit schnell verletzen.

Das Gerät hat einen leistungsstarken Transformator, dieser ist stufenlos von 500 bis 13.500 Umdrehungen in der Minute regulierbar. Das Set ist sehr gut zum Bearbeiten künstlicher und starker Nägel geeignet. Die Aufsätze haben dank professioneller Feststellschrauben einen besonders guten Halt. Außerdem sind sie doppelkugelgelagert und werden mit Luft gekühlt. Allerdings empfinden wir die Feststellschrauben als fummelig und zeitaufwendig.

Das Maniküre-Set ist sehr hochwertig verarbeitet. Der Griff liegt sehr schwer in der Hand, er wiegt 320 Gramm. Mit zwölf verschiedenen Profiaufsätzen und sechs Geschwindigkeitsstufen, die rotierend im Rechts- und Linkslauf verwendet werden können, wird ein präzises und vielseitiges Arbeiten ermöglicht. Der Peter Bausch 0360 ist netzbetrieben und am Netzteil gibt es eine praktische Ablagemöglichkeit für Gerät und Aufsätze.

Weitere Details machen dir Freude: Dazu zählt das 42-teilige Zubehör, Ersatzteile für Schleifaufsatz und die Bürste zum Putzen. Das Maniküre-Set ist geeignet für Naturnägel, Kunstnägel und Füße. Das Gerät kann man mit einem leicht angefeuchteten Tuch reinigen. Bei stärkerer Verschmutzung kann man das Tuch auch mit einer leichten Seifenlauge befeuchten. Die Aufsätze können mit einem Alkohol angefeuchteten Tuch beziehungsweise einer Bürste gereinigt werden. Anschließend sorgfältig trocknen lassen.

Fazit: Das Peter Bausch 0360 liegt mit 100 Euro* im oberen Preissegment. Das Maniküre-Set hat die höchste Leistung im Test, einen großen Zubehörumfang und ist für jede Nagelart geeignet. Wir empfehlen dieses Gerät für den Profigebrauch.

Sanitas SMA 35: Das Kompakte

Das „Sanitas SMA 35“ Maniküre-/Pediküre-Set ist in schlichtem weißgrauen Design gehalten. Es hat eine maximale Drehzahl von 4.600 Umdrehungen in der Minute – damit liegt es im guten Mittelfeld.

Am Ende des Griffes hat das Sanitas SMA 35 einen Drehschalter, um den Links- und Rechtslauf einzustellen. Das Getriebe hat eine zweistufige Geschwindigkeitsregelung, direkt in der Mitte am Griff. Allerdings empfinden wir den Unterschied von Stufe eins auf Stufe zwei zu schwach. Beim Pediküren tut sich das Gerät sehr schwer, die Hornhaut wegzuschleifen. Das Gerät ist sehr laut und hat eine unangenehme Lautstärke. Bei höchster Arbeitsstufe bleibt das Gehäuse unverändert und kühl.

Das Maniküre-Set ist gut verarbeitet, der Griff liegt etwas unhandlich in der Hand und hat mit 120 Gramm ein normales Gewicht. Der Sanitas SMA 35 hat sieben verschiedene Profiaufsätze. Wir finden, dass die Aufsätze des Sanitas SMA 35 Geräts wackeln, dadurch ist das Ergebnis ungenau. Das Maniküre-Set ist geeignet für Naturnägel und Füße. Praktisch ist das kleine Etuitäschchen, darin können wir alles wunderbar verstauen.

Fazit: Der Sanitas SMA 35 ist mit etwa 30 Euro* sehr preiswert und eignet sich für Schnäppchenjäger oder jene, die sich nicht so häufig die Zeit für eine Maniküre nehmen. Das Maniküre-Set hat eine mittelmäßige Leistung und ist ideal zum Reisen geeignet. Nur den knappen Zubehörumfang finden wir etwas mau.

ProRelax Maniküre-Pediküre-Set Perfect: Das Smarte für unterwegs

Das „ProRelax Maniküre-Pediküre-Set Perfect“ ist strukturiert im weißen Etuitäschchen angeordnet. Es ist ein kleines Set und ideal zum Reisen. Das ProRelax eignet sich für eine professionelle Anwendung. Die maximale Drehzahl liegt bei 5.400 Umdrehungen in der Minute.

Der Griff vom ProRelax Maniküre-Pediküre-Set Perfect wiegt 116 Gramm und hat hinten einen Drehschalter, um den Links- und Rechtslauf einzustellen, das klappt gut. Das Getriebe hat eine stufenlose Geschwindigkeitsregelung, direkt vorne am Griff. Bei höchster Arbeitsstufe bleibt das Gehäuse von der Temperatur normal. 

Das Maniküre-Set ist nicht sehr hochwertig verarbeitet, der Griff liegt gut in der Hand. Es wurde insgesamt eher billiges Material verwendet. Das ProRelax Maniküre-Pediküre-Set Perfect ist netzbetrieben und hat zwei Geschwindigkeitsstufen, die rotierend im Rechts- und Linksverlauf benutzt werden können. Die Saphir- und Filzaufsätze lassen sich schwer wechseln. Die Aufsätze wackeln beim Feilen und das Ergebnis ist schwach. Der Plastikschutz gegen Nagelstaub behindert das Arbeiten am Fuß und es staubt weiterhin. Die Aufsätze lassen sich mit Alkohol sterilisieren.

Fazit: Das ProRelax Maniküre-Pediküre-Set Perfect ist mit 30 Euro* ein günstiges Set. Allerdings sind wir mit der Qualität und der Leistung nicht so zufrieden. Gut finden wir aber, dass du alle Aufsätze einzeln nachkaufen kannst.

So haben wir die Maniküre-Sets getestet

Gibt es scharfe Kanten? Aus welchem Material ist das Gehäuse gefertigt? Hier gefallen uns die Geräte von Beurer und ProRelax Deluxe am besten. Das Maniküre-Set von Peter Bausch punktet durch sein hochwertiges Material. Luft nach oben in Sachen Verarbeitung sehen wir bei Sanitas und ProRelax Perfect. Alle Modelle sind netzbetrieben, bis auf den Beurer – der hat zusätzlich noch einen fest verbauten Akku.

Dann geht es ans Werk: Wir feilen und kürzen die Fingernägel mit der feinkörnigen Saphirscheibe und entfernen an der Ferse die Hornhaut mit dem feinkörnigen Saphirkegel. Wir machen dies mit jedem Modell und schauen ebenfalls ob die Aufsätze sich gut wechseln lassen und ob die Aufsätze beim Maniküren fest sitzen. Das beste Maniküreergebnis hatte das Set von Beurer.

Darauf solltest du bei einem Maniküre-/Pediküre-Set achten

In unserem Maniküre/Pediküre Test zeigt sich, dass sich die einzelnen Modelle teils deutlich im Ergebnis aber auch in der Größe und ihrem Gewicht unterscheiden. Je besser die Saphir- und Filzköpfe sich auf- und abstecken lassen und je besser der Halt bei der aktiven Maniküre- oder Pediküre ist, desto besser fällt das Gesamtergebnis und die Freude bei der Arbeit aus. Die Anzahl und das Material der Aufsätze spielt dabei auch eine Rolle. Wenn die Aufsätze aus chirurgischem Stahl sind, dann können sie problemlos sterilisiert werden. Zum Schleifen und Kürzen der Nägel ist eine feinkörnige Saphirscheibe wichtig, durch regelmäßige Anwendung werden die Nägel härter und brechen weniger. Ein Saphirkegel ist zum Wegschleifen der harten Hornhaut. Ein Filzkegel poliert hervorstehende Nagelteilchen weg und zusätzlich werden die Nägel massiert.

Ist das Kabel zu kurz oder stört es generell beim Maniküren, dann ist ein Gerät mit Akkufunktion genau das Richtige für dich. Über einen fest verbauten Akku, den du mittels Ladekabel fütterst, verfügt nur das Beurer, unser Testsieger. Der Akku hält circa zwei Stunden, das reicht unserer Meinung nach völlig aus, um die Hände und Füße aufzuhübschen.

Die Modelle von Peter Bausch und Promed haben eine besonders hohe Drehzahl und schaffen dadurch mit Leichtigkeit die Hornhaut an der Ferse zu entfernen. Aber Vorsicht ist trotzdem angesagt, denn durch diese hohe Power kannst du dich auch ganz schnell verletzen.

Achte unbedingt darauf, die Aufsätze regelmäßig zu reinigen. Denn wenn die Aufsätze verdreckt sind, ist das nicht nur unhygienisch, sondern schadet auch deiner Gesundheit. Wenn die Aufsätze gereinigt sind, können sie insgesamt auch besser feilen und polieren, dadurch ist dein Gesamtergebnis schöner.

Klar, mit einem Maniküre-/Pediküres-Set willst du hauptsächlich deine Nägel kürzen, feilen und die Hornhaut im Zaum halten. Allerdings ist es praktisch, wenn ein großer Zubehörumfang in dem Set vorhanden ist und noch mehr Wünsche abdeckt. Das Prorelax Maniküre-Pediküre-Set DELUXE hat zum Beispiel einen praktischen Zehentrenner und Nagelknipser. Wenn die Füße schön gepflegt sind, kannst du dir danach die Fußnägel noch schön lackieren.

*Alle Preise Stand April 2020

Wichtige Fragen zu einem elektrischen Maniküre-Set