Bei unserem Schallzahnbürste Test haben wir zehn Zahnbürsten unter die Lupe genommen. Dabei hebt sich ein Modell als Testsieger hervor: Die innovative Sonicare DiamonClean von Philips lässt die Konkurrenz im Praxistest hinter sich. Die DiamondClean ist nicht nur beim Reinigungsergebnis absolute Spitze, sondern auch bei der Verarbeitung und dem Bedienkomfort.

ÜbersichtVor- und Nachteile der Philips Sonicare DiamondClean

Die Schallzahnbürste Philips Sonicare DiamondClean in der Benutzung
Die Schallzahnbürste Philips Sonicare DiamondClean in der Benutzung

+ mit Etui
+ schickes Design
+ innovatives Laden im Glas
+ angenehmer Bürstenkopf
+ sehr gutes Reinigungsergebnis

- laut
- teure Ersatzbürsten

Sonicare DiamondClean – So funktioniert die Schallzahnbürste von Philips

Die DiamonClean von Philips punktet mit klaremklassischem Design und ist wahlweise in unterschiedlichen Farbkombinationen erhältlich. Ein besonderer Hingucker ist bereits die Ladestation: Der Akku lädt, indem du die Schallzahnbürste in das mitgelieferte Ladeglas stellst. Ist der Akku der Philips voll geladen, hält er bis zu drei Wochen. Für unterwegs ist eine Reisebox mit USB-Anschuss im Lieferumfang enthalten. Darin ist neben der Schallzahnbürste auch Platz für zwei Aufsteckbürsten. Mit dem Netzschalter am Handstück der Philips Zahnbürste navigierst du aber auch durch die insgesamt fünf Reinigungsprogramme. Neben den einfachen Reinigungsprogrammen „Clean“, „Deep Clean“ - einer intensiveren Variante - und „Sensitive“, einem sanften Modus, kannst du mit dem „Gum Care“-Modus das Zahnfleisch sanft massieren. Mit „White“ gehst du gegen oberflächliche Verfärbungen vor. Hast du ein Programm ausgewählt, läuft die Philips Sonicare zwei Minuten durch und schaltet sich danach automatisch ab. Alle 30 Sekunden signalisiert ein Störer, dass du die Seite wechseln sollst. Dabei pulsiert die Philips Sonicare Schallzahnbürste mit 62.000 Schwingungen pro Minute doppelt so häufig wie die Konkurrenz – ist dafür aber auch die lauteste Zahnbürste im Test. 

Teuer aber gut: Die Aufsteckbürsten für die Sonicare DiamondClean

Auch bei den Philips Bürsten macht sich die Qualität bemerkbar. Dank einer Gummibeschichtung ist die Rückseite weniger unangenehm, wenn du damit gegen deine Zähne kommst. Gleichzeitig ist der gesamte Bürstenkopf der Sonicare DiamondClean flexibel, sodass du nicht zu viel Druck auf das Zahnfleisch ausübst. Die Borsten sind hochwertig in den Kopf eingearbeitet und fallen nicht aus. Allerdings sind die Original Bürstenköpfe der Philips Sonicare DiamondClean ziemlich teuer. Ein 2er-Pack original Philips Sonicare Aufsteckbürsten kostet dich knapp 15 Euro*. 

Die Sonicare Schallzahnbürste überzeugt mit ihrem guten Reinigungsergebnis

Trotz der hohen Frequenz an Schwingungen reinigt die Philips Sonicare DiamondClean schonend und sanft. Das finden wir schon mal richtig gut. Das sehr gute Reinigungsergebnis und die Gründlichkeit überzeugen. Die Zähne fühlen sich nach dem Putzen mit der Philips Sonicare glatt und sauber an. Die Zahnbürste selbst lässt sich einfach unter fließendem Wasser abspülen, abtrocknen und im Ladeglas abstellen.

Fazit: Die Philips Sonicare DiamondClean ist ein Vorzeigemodell mit kleinem Nachteil

Die Philips Sonicare DiamondClean Schallzahnbürste ist unser souveräner Testsieger. Hast du bisher manuell oder mit einer rotierenden Zahnbürste geputzt, sind die Vibrationen anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig. Bist du damit erst einmal vertraut, reinigt die Philips Schallzahnbürste allerdings sanft und gründlich. Hast du empfindliches Zahnfleisch, eine Zahnspange oder Implantate (diese sollten gut verheilt sein) kannst du ruhigen Gewissens zur Sonicare DiamondClean greifen. Toll finden wir die ebenso unkomplizierte wie innovative Ladestation aus Glas. Reiselustige freuen sich über das Etui, das gleichzeitig als Ladestation fungiert. Ein weiterer Pluspunkt der Philips Sonicare ist der ausdauernde Akku. Kleine Wermutstropfen sind die Lautstärke während des Putzens, die teuren Ersatzbürsten sowie das Fehlen eines Drucksensors. Über letzteren verfügen bisher nur wenige Schallzahnbürsten, in unserem Test wartet damit nur das Modell von Panasonic auf.

Das sind die Alternativen zur Philips Sonicare DiamondClean

Etwas leiser ist die Pulsonic Slim Luxe 4000 von Oral-B. Sie führt zu einem ähnlichen guten Ergebnis wie die Philips Sonicare DiamondClean. Zudem sind die Oral-B-Ersatzbürsten deutlich günstiger. Unser Preis-Leistungs-Sieger, die happybrush Schall VIBE 3 Schallzahnbürste putzt deine Zähne sehr effizient und deutlich günstiger als der Testsieger von Philips.

* Alle Preise Stand September 2019