Ein Staubsauger ist einer der wichtigsten Helfer in jedem Haushalt. Damit die Hausarbeit schnell und einfach von der Hand geht, sollte das Gerät eine sehr gute Saugleistung haben und sich komfortabel bedienen lassen. Bei unserem beutellosen Staubsauger Test wollen wir herausfinden, welcher Sauger ein gute Wahl ist. Wir haben fünf beutellose Bodenstaubsauger und einen Konkurrenten mit Beutel genau unter die Lupe genommen. Zum Preis-Leistungs-Sieger haben wir den „AmazonBasics 15KC-71EU4“ gekürt. Er überzeugt durch eine sehr gute Leistung, lässt sich einfach bedienen und entleeren - und das zu einem unschlagbaren Preis von knapp 60 Euro (Stand August 2019).

ÜbersichtVor- und Nachteile des AmazonBasics

Der Amazon Basic Staubsauger von der Seite
Der Amazon Basic Staubsauger von der Seite

+ top Saugleistung
+ gute Beweglichkeit
+ geringes Gewicht
+ einfache Bedienung

- kurzes Saugrohr
- mühsames Einfädeln in Abstellhilfe

AmazonBasics Staubsauger ohne Beutel – handliches Leichtgewicht

In unserem Staubsauger Test mit fünf beutellosen Zyklon-Staubsaugern haben wir die Modelle auf die drei Hauptkriterien Saugleistung, Handhabung und Entleerung hin untersucht. Außerdem wollen wir wissen, ob du einen guten beutellosen Staubsauger schon im unteren Preissegment findest, oder ob du dafür tiefer in die Tasche greifen musst. Gerade bei der Einrichtung der ersten eigenen Wohnung ist das Budget ja oft begrenzt.

Der Zyklon-Staubsauger AmazonBasics kommt in einer handlichen Schachtel, die du auch ohne Auto auf dem Gepäckträger deines Fahrrads nach Hause transportieren kannst. Er lässt sich dank der einfachen Steck- und Klickverbindungen mit nur wenigen Handgriffen aufbauen. Auch das Zubehör ist leicht aufgesteckt. Seine Optik überzeugt mit klarem modernen Design ganz nach dem Prinzip „form follows function“.

Saugt was das Zeug hält

Seine gute Saugleistung beweist der AmazonBasics auf Teppichboden und Hartboden. Dabei gleitet er locker über die Flächen, besonders auf Teppichboden ist keinerlei Kraftaufwand nötig. Mit größeren Kekskrümeln tut er sich etwas schwer, kleinere Krümel, Mehl und Erde saugt er allerdings problemlos auf. Die Saugkraft lässt sich durch die Luftzufuhr am Griff regulieren. Das Teleskoprohr ist leider recht kurz und nur auf 1,41 Meter ausziehbar. Deshalb kann es bei längeren Hausputz für große Menschen schon mal unbequem werden. Nicht ganz leicht geht das Einfädeln in die schmale Abstellhilfe von der Hand. Hier brauchst du Geduld oder viel Übung.

Der Staubehälter des AmazonBasics hat ein Volumen von 1,5 Litern. Da kann er mit den anderen Geräten gut mithalten, außer mit dem Bosch, dessen Behälter 3 Liter Schmutz aufnehmen kann.
Das Entleeren des Staubbehälters ist leicht. Der richtige Knopf dafür, beschriftet mit „OPEN“, ist auch für Menschen mit „zwei linken Händen“ nicht zu verfehlen. Der Behälter ist genau wie der HEPA-Filter auswaschbar.

Für kleines Geld bekommst du einen leistungsstarken Staubsauger ohne Beutel

Fazit: Darum ist der AmazonBasics 15KC-71EU4 unser Preis-Leistungs-Sieger

Schnell aufgebaut, leicht zu bedienen und einfach zu tragen - und die Saugleistung ist dabei top. Das gefällt uns! Natürlich ist der AmazonBasics 15KC-71EU4 nicht unbedingt „der“ Bodenstaubsauger für Großfamilien oder Villenhaushalte. Aber für kleinere Wohnung oder als Zweitsauger im Dachgeschoss ist er mit einem Preis von 57 Euro (Stand Augst 2019) ideal - und deine gute Wahl.

Gute Aternativen zum AmazonBasics

Wenn du nach dem Motto lebst „wer billig kauft, kauft zweimal“ und von vornherein in einen beutellosen Staubsauger investieren möchtest, der dich länger durch’s Leben begleitet, können wir dir den Dyson Big Ball Multifloor 2 empfehlen. Er ist Testsieger in unserem Staubsauger Test geworden. Eine gute Wahl für alle, die empfindliche Ohren haben oder beim Hausputz Ruhe brauchen, ist mit einer Lautstärke von nur 68 dB der Bosch Bodenstaubsauger BGS5331.