Arlo Ultra – überzeugender zweiter Platz

So klein und doch so leistungsstark. Die „Arlo Ultra“ zaubert mit einer Auflösung in 4K UHD gestochen scharfe Bilder auf dein Smartphone. Mit einem 180 Grad Blickwinkel und definierbaren Aktivitätszonen deckst du einen großen Teil deines häuslichen Umfelds ab. Ihr automatischer Zoom macht erfasste Störenfriede bis ins Detail sichtbar.

Vor- und NachteileArlo Ultra Überwachungskamera

+ Qualität
+ Alarmsirene

+ 4K UHD Kamera Auflösung
+ 180 Grad Blickwinkel
+ Nachtsicht

- hoher Preis
- keine Außenbeleuchtung

- Cloud-Speicher kostenpflichtig

Arlo Ultra – 4K Bildqualität vom Feinsten

Optimale Bildqualität bringt auch hohe Sicherheit. Denn wenn du auf dem Video alle Details bestens erkennst, kannst du schnell reagieren. Darum gefällt uns das Arlo Ultra Hochleistungsobjektiv sehr gut. Auch nachts aufgenommene Videos punkten mit gestochen scharfen Details. Und das selbst in Farbe. Vorbei die Zeiten, als verschwommene Nachtsichtaufnahmen in schwarz-weiß die Regel und ungebetene Gäste kaum zu erkennen waren. Die Arlo Ultra zeigt klare und farbige Bilder, unabhängig davon, wie dunkel das Umfeld ist. Da brauchst du nicht zwingend eine zusätzliche Außenbeleuchtung oder ein Spotlight. Die Sicherheitskamera erkennt auch bewegliche Objekte und passt den Bildrahmen so an, dass die für dich wichtigen Bereiche immer im Fokus liegen. Das 180 Grad Weitwinkel-Sichtfeld gibt dir ein genaueres 4K Bild deines Grundstücks ohne jegliche Verzerrung. In den Aktivitätszonen legst du bestimmte Bereiche fest, die überwacht oder ignoriert werden sollen, sodass du nur die Benachrichtigungen erhältst, die für dich relevant sind. Hierfür sendet die Kamera ihre Aufzeichnung zur Basisstation. Dort erfolgt der Abgleich mit deinen definierten Aktivitätszonen. Nur wenn eine Bewegung in einer der vorher festgelegten Zonen ermittelt wird, erhältst du eine Push-Nachricht.

Kinderleichte Installation

Die Installation ist kabelfrei. Du montierst einfach die Magnethalterung an Wand oder Decke und lässt die Arlo Sicherheitskamera einklicken. Danach schließt du den Smarthub, wie die Basisstation von Arlo genannt wird, mit einem Ethernet Kabel an deinen WLAN Router an. Schon kann es nach einem kurzen Suchlauf losgehen. Die Ultra kannst du auf jeden beliebigen Punkt auf deinem Grundstück ausrichten. Wenn der Akku nach drei bis sechs Monaten leer ist, heftest du einfach das magnetische Ladekabel an die Kamera und in etwas mehr als drei Stunden ist die Arlo Ultra wieder betriebsbereit.

Völlig kompatibel

Du kannst die Arlo Ultra mithilfe des Smarthub auch problemlos mit anderen smarten Geräten im Haus verbinden. Auch die Apple Watch, Apple HomeKit, Google Home oder Amazons Alexa sind kompatibel. So kannst du zum Beispiel Alexa bitten, die Anzeige deiner Überwachungskamera in deiner Echo Show anzuzeigen. Zwei Mikrofone mit Geräuschunterdrückung und entsprechenden Lautsprechern sorgen dafür, dass du über die Kamera der Gegensprechfunktion mit deinen Besuchern kommunizieren kannst. Störende Geräusche wie Straßenlärm, Wind oder das Prasseln des Regens werden herausgefiltert. Die integrierte Sirene kannst du so einstellen, dass sie automatisch ausgelöst wird. Oder du aktivierst sie per Smartphone, wenn deine Kamera dich über einen Eindringling informiert.

Unser Fazit zur Arlo Ultra Wire Free

Wenn du ein Fan toller, gestochen scharfer Fernsehbilder in 4K UHD Qualität bist, wirst du bei der Anschaffung einer Überwachungsanlage nicht um die „Arlo Ultra“ herumkommen. Dank verbesserter Nachtsicht im Funktionsumfang beschert dir die Arlo auch nachts einen glasklaren Durchblick. Wenn du einen Sprachassistenten wie Amazon Echo oder Google Home nutzt, ist die Ultra ebenfalls eine sehr gute Wahl. Das Speichern der aufgenommenen Daten ist über die angebotene Cloud möglich. Das ist jedoch kostenpflichtig. Je mehr Speicher du benötigst, um so höher der Preis. Gut finden wir auch die Gegensprechfunktion. Übrigens wird dir die Installation der Überwachungskamera nicht sehr schwerfallen – selbst, wenn du zwei linke Hände hast. In einer halben Stunde hast du alles erledigt.

Zwei Alternativen zur Arlo Ultra Wire Free

Eine echte Alternative ist unser Testsieger „Arlo Pro3“ mit seiner hellen Außenbeleuchtung. Sie hat allerdings eine geringere Auflösung von nur 2K HDR. Dafür bietet die aber die Möglichkeit der Datenspeicherung über USB und eine Cloud. Neben ihrem Funktionsumfang punktet der Testsieger mit einer zweiten Kamera im Lieferumfang. Nähere Informationen zur Arlo Pro3 bekommst du im Einzeltest.

Deine Überwachungskamera ist Wind und Wetter ausgesetzt? Dann ist die „Eufy Cam2C“ eine echte Alternative. Das Kameraset enthält ebenfalls zwei Überwachungskameras, die mit der Schutzart IP67 nicht nur dicht gegen Staub, sondern sogar gegen zeitweises Untertauchen sind. Das schafft sonst keine der getesteten Kameras. Mehr Details zur Eufy Cam2C und den weiteren getesteten Kameras findest du im umfangreichen Testbericht.

* Alle Preise Stand Mai 2020