Wir haben vier Video Türklingeln getestet und die „Weber Protect Video Türklingel“ als Preis-Leistungs-Sieger gekürt. Wenn du beim Kauf einer Video Türklingel für den Einbau kein technisches Know-how benötigen und auch nicht so viel Geld investieren willst, bist du bei der Weber gut aufgehoben. Von Vorteil ist auch, dass bauliche Veränderungen absolut nicht notwendig sind. Und schließlich funktioniert die App-Anbindung auf Anhieb und in guter Qualität.

ÜbersichtVor- und Nachteile der Weber Protect Video Klingel mit WLAN

Die Video Türklingel von Weber in der Gesamtansicht
Die Video Türklingel von Weber in der Gesamtansicht

+ Einbau ohne technische Kenntnisse möglich
+ keine baulichen Veränderungen notwendig
+ einfache App-Anbindung
+ größter Betrachtungswinkel im Test

- Sprachqualität

Günstige Video-Türsprechanlage: Weber Protect

Eigentlich ist die Funktion der Weber Protect Video Türklingel mit drei Worten beschrieben einfach: Bewegungserkennung mit Benachrichtigungsfunktion. Genau das kann sie sehr gut. Schon bevor der Gast den Klingelknopf drückt, erkennt die Weber-Protect die Bewegung und gibt ein Signal an dein Smartphone weiter. Sofort erscheint der Besucher klar und deutlich auf dem Bildschirm der App. Ein gut funktionierender Bewegungssensor sorgt für die Überwachung. Er lässt sich einfach auf seine Empfindlichkeit einstellen. Das funktioniert auch zum Beispiel in Mietshäusern mit viel Publikumsverkehr.

Löst eine Person dann die Klingel aus, kannst du direkt mit ihr sprechen. Dem Paketboten zum Beispiel sagen, wo er die Lieferung deponieren soll oder dem Besuch mitteilen, dass du in fünf Minuten zu Hause bist. Ersteres funktioniert auch vom Strand aus und das zweite zum Beispiel aus dem Auto. Beides sind smarte Funktionen, die die Weber Protect Video Türklingel mit der App problemlos erfüllt. Über eine Push-Nachricht wirst du auf einem oder mehreren mobilen Geräten benachrichtigt. So können auch dein Partner oder der Nachwuchs in das Gespräch eingreifen.

Leichte Installation

Für den Einbau der Weber Protect benötigst du keinerlei technisches Grundwissen. Das schaffst du prima alleine. Außerdem musst du für die Installation weder am Haus durch Wände bohren, noch Nischen aufstemmen. Du kannst die Weber Protect sogar ohne Schrauben an deiner Haustür anbringen, denn zur Montageplatte gehört ein integriertes Klebepad.

Mit dem Verpackungsinhalt ist die Funktion sofort realisierbar, das Installationsmaterial ist vollständig. Für die Stromversorgung ist ein Akku zuständig, der ein gutes Jahr bei normaler Nutzung halten sollte. Das Laden geht aber einfach. Du nimmst die Weber Protect von der Wand und lädst sie über das mitgelieferte USB-Kabel wieder auf. Das solltest du übrigens auch gleich zu Anfang machen, bevor du mit der App-Anbindung loslegst.

Willst du die Weber-Protect mit deiner vorhandenen Klingelanlage verbinden, liegen der Packung zwei Kabel bei, mit denen du die alten Drähte in der Hauswand bequem verlängern kannst. Wie herum du das machen musst, erklärt dir die Bedienungsanleitung. Wenn du diese Anbindung nicht willst, aber trotzdem einen lauten Klingelton im Haus hören möchtest, gehört eine kleine Klingeleinheit zur Ausstattung, die du einfach in eine Steckdose steckst und die ebenfalls über WLAN angesteuert wird. Eine blaue LED gibt auch noch ein optisches Signal.

Bliebe noch die App-Anbindung. Das zu installieren sollte auch mit geringen Smartphone-Kenntnissen in einer halben Stunde erledigt sein.

Gute Sichtbarkeit

Mit Hilfe der Infrarot-LEDs der Kamera kannst du mit deinem Smartphone über die App bis zu 10 Meter weit sehen, wer nachts vor deiner Haustür steht. Der Betrachtungswinkel ist mit 166 Grad der weiteste aller Geräte im Videotürsprechanlage Test. Das gibt ein gutes Sicherheitsgefühl. Und was dort draußen geschieht, kannst du sogar noch über den integrierten Speicherplatz nachträglich ansehen. Einziges Manko sehen wir bei der Sprachqualität. Die könnte besser sein.

Unser Fazit zur Weber Protect Video Türklingel

Smart Home in der einfachsten Form beginnt mit der Weber Protect Video Türklingel bereits an der Haustür. Und Sparen funktioniert bei diesem Gerät ohne Leistungseinbußen. Gut, der Testsieger „Ring Doorbell 2“ kostet auch nicht viel mehr. Aber mit der zum Testzeitpunkt günstigeren Weber Protect Video Türklingel machst du absolut nichts falsch. Die Installation ist denkbar einfach und erfordert weder besonderes technisches Wissen, noch musst zu schwerem Gerät greifen.

Zwei alternative Video Klingeln

Erste Alternative ist selbstverständlich unser Testsieger Ring Doorbell 2 Video Türklingel. Sie hat in allen Testkriterien sehr gut abgeschnitten und kostet auch nicht viel mehr. Ausführliche Informationen bekommst du im Einzeltest zur Ring Doorbell Video-Türsprechanlage.

Wenn du einen Monitor im Haus nutzen willst, etwas Installationsgeschick mitbringst und bereit bist, etwas mehr Geld auszugeben, ist auch die Philips DES9900VD eine interessante Alternative. Mehr Details zu diesem Gerät findest du im Vergleichstest.