Die „Philips Senseo Quadrante“ schnappt sich überzeugend den Testsieg. Geschmacklich holt sie das Optimum aus den Pads heraus. Dabei punktet sie mit einer intuitiven Bedienung, einem Regler für die Kaffeestärke, großem Wassertank sowie einer höhenverstellbaren Tropfschale. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt bei diesem Modell. 

ÜbersichtVor- und Nachteile der Philips Senseo Quadrante

Das Zubehör der Philips Senseo Quadrante.
Das Zubehör der Philips Senseo Quadrante.

+ gut verarbeitet

+ intuitive Bedienung

+ Kaffeestärkeregler

+ Höhenverstellbarer Abtropfschale 

 

-  kurzes Kabel

Ebenso hochwertig wie variabel

Die Quadrante ist gut verarbeitet und erfreulich kompakt konstruiert. Das Kunststoffgehäuse ist robust und in schickem Schwarz gehalten. In den seitlich abnehmbaren Wassertank passen komfortable 1,2 Liter. Dank praktischer Griffmulden lässt sich das Wasserreservoir zum Befüllen kinderleicht herausnehmen. Sehr gut gefällt uns die höhenverstellbare Abtropfschale mit Metallabdeckung – damit kannst du dir auch deine große Lieblingstasse mit Kaffee befüllen. Außerdem spritzt sie im Betrieb schon mal, da macht es Sinn, die Tasse näher an den Auslauf zu rücken. Etwas gestört hat uns das sehr kurze Kabel, damit bist du in der Standortfrage durchaus eingeschränkt.

Starker Kaffee ist Einstellungssache

Die Kaffeepadmaschine bereitet dir wahlweise 1 oder 2 Tassen zu. Wie bei Senseo üblich, liegen der Maschine Halterungen für ein und zwei Pads bei. Benutzt du den Einsatz für zwei Kaffeepads für eine Tasse erhälst du natürlich ganz Senseo-like einen stärkeren Trunk. Darüber hinaus verfügt die Quadrante aber auch über eine 2-Stufen-Einstellung für die Kaffeestärke. Die gefällt uns richtig gut, denn eine Veränderung schlägt sich tatsächlich sofort im Geschmack des Kaffees nieder.

Kaffeepadmaschine für Eilige

Aufgeheizt und betriebsbereit ist die Maschine innerhalb von knapp 15 Sekunden. Das ist schnell und einer der besten Werte im Test. Eine Kaffeeportion von 120 Millilitern ist in etwa 25 Sekunden fertig und wird mit dampfenden 72 Grad serviert. Auf zwei parallel aufgebrühte Tassen musst du unter einer Minute warten. Das Ergebnis: Der Kaffee schmeckt! Die Quadrante brüht den Wachmacher mit der so genannten Boost Technologie auf. Dabei wird das Wasser über 45 Düsen gleichmäßig über das Pad verteilt. Die Crema auf dem Kaffee ist ordentlich und hält verhältnismäßig lange. Wählst du eine Portion starken Kaffee, reduziert die Maschine die Wassermenge um etwa die Hälfte. Dadurch musst du auf dein Getränk nur halb so lange warten und hast beinahe einen Espresso. 

Fazit – Deshalb klettert die Quadrante ganz oben aufs Treppchen

Die Philips Senseo Quadrante ist schnell, hochwertig und gut. Sie serviert dir einen tollen Kaffee und lässt im Grunde keine Wünsche offen. Wenn du eine ebenso komfortable wie variable Kaffeepadmaschine suchst, ist die Testsiegerin Senseo Quadrante ein Gerät für deine Küche. 

Alternativen zur Testsiegerin

Die Senseo Quadrante ist dir etwas zu groß? Oder du möchtest nicht ganz soviel Geld ausgeben? Dann wirf einen Blick auf die Philips Senseo Viva Café. Ein echter Hingucker für deine Küche ist die italienische La Piccola, die Design-Schönheit hat allerdings ihren Preis. Weitere Alternativen findest du in unserem Kaffeepadmaschinen Test.