Wenn du viel Kaffee trinkst, gerne mal zwischen Espresso und Café Crema wechselst und viele Kaffeeliebhaber im Freundeskreis hast, ist ein Kaffeevollautomat eine gute Wahl. Im Kaffeevollautomaten Test haben wir neun Modelle, unter anderem von Herstellern wie Krups oder De‘Longhi auf unterschiedlichste Kriterien geprüft. Die Melitta Kaffeemaschine „Caffeo Solo“ wurde dabei unser Preis-Leistungs-Sieger.

ÜbersichtVor- und Nachteile der Melitta Caffeo Solo

Kaffeevollautomat Melitta Cafeo Solo Frontansicht
Kaffeevollautomat Melitta Cafeo Solo Frontansicht

+ schmales, schickes Design

+ platzsparend

+ einstellbarer Wasserhärtegrad

+ 2-Tassen-Bezug möglich

+ herausnehmbare Brühgruppe

- kleiner Bohnenbehälter

- keine Funktion für Milchschaum

- Mahlgrad nicht verstellbar

Darum hat uns der Kaffeevollautomat von Melitta überzeugt

Deine Küche ist klein und du brauchst eine praktische Kaffeemaschine, die wenig Platz beansprucht? Der Melitta Kaffeeautomat ist nur 20 Zentimeter breit und lässt sich sehr intuitiv bedienen. In unserer Kategorie Qualität und Funktionalität erreicht der Vollautomat absolute Spitzenwerte.

Den Auslauf kannst du leicht nach oben und unten verstellen, sodass alle Tassengrößen unter ihm Platz finden. Das verhindert außerdem, dass der heiße Kaffee beim Auslaufen auf dir oder der Küchenplatte landet. Durch das hervorragend verarbeitete Material lassen sich Wassertank sowie Bohnenbehälter geschmeidig entnehmen und befüllen. Gleiches gilt für das Entleeren des Tresterbehälters und der Auffangschale. Ebenfalls ein großer Vorteil bei der Reinigung: die Brühgruppe ist herausnehmbar. Mit ihrer regelmäßigen Reinigung verlängerst du so die Lebensdauer deines Melitta Kaffeevollautomaten.

Ein paar Wermutstropfen gibt es am Ende dann doch

Obwohl wir von der Melitta Kaffeemaschine sehr überzeugt sind, müssen wir fairerweise auch etwas Kritik üben. Trotz der guten Qualität kann uns der kleine Bohnenbehälter mit lediglich 125 Gramm nicht überzeugen – das ist uns zu wenig. Schließlich wollen wir schnell unseren Kaffee genießen und nicht jedes Mal Bohnen nachfüllen. Wer zudem Kaffee mit aufgeschäumter Milch liebt, der sollte sich den Melitta „Caffeo Solo & Milk“ anschauen. Der Melitta Caffeo Solo bietet nämlich keinen Milchaufschäumer.

Die Caffeo Solo von oben - leider gibt es wenig Platz für Bohnen

Die Kaffeequalität des Melitta Caffeo Solo Vollautomaten

Das wichtigste Kriterium bei einem Kaffeevollautomat ist natürlich die Qualität des frisch gebrühten Bohnenkaffees. Die haben wir uns deshalb ganz genau angeschaut und auch diese Kategorie hat die Melitta Caffeo Solo mit Bravour bestanden. Die Temperatur des Kaffees liegt bei 72,6 Grad. Optimal, um den köstlichen Wachmacher direkt genießen zu können. Zudem schmeckt er weder wässrig noch verbrannt. Ein weiteres Highlight der Melitta Kaffeemaschine ist die Crema auf dem Espresso. Sie ist beständig, leicht marmoriert und erinnert an den letzten Besuch einer Espresso Bar in Italien. Köstlich!

Ist der Melitta Caffeo Solo Kaffeevollautomat der richtige für mich?

Mit der Caffeo Solo von Melitta triffst du auf jeden Fall eine gute Wahl. Der sehr hochwertige Vollautomat bereitet dir schnell und unkompliziert leckeren Kaffee oder Espresso zu. Er eignet sich durch seine schlanke Form außerdem hervorragend für kleine Küchen. Auch als Design-Liebhaber kommst du bei ihm auf deine Kosten. Das schicke, hochwertige und minimalistische Gehäuse kann sich wirklich sehen lassen.

Alternativen zum Melitta Kaffeevollautomat

Hübsches Design, überschaubare Größe plus spitzen Kaffeequalität. Das kann dir auch der Vollautomat „KV8090“ von Severin bieten. Wenn du eine ebenfalls hochwertige Maschine mit viel Bedienkomfort suchst, können wir dir unseren Testsieger die Dinamica ECAM 320.15.B von De’Longhi empfehlen. Du liebst Cappuccino und Latte Macchiato und möchtest Milch auf Knopfdruck aufschäumen? Dann eignet sich der Kaffeevollautomat von Siemens perfekt für dich.