Damit du schnell und mit wenig Aufwand einen leckeren Kaffee trinken kannst, ist ein Kaffeevollautomat die beste Lösung. Im GuteWahl.de Test haben wir neun verschiedene Modelle getestet, darunter Kaffeevollautomaten mit und ohne Milchschäumer-Funktion. Der Siemens Kaffeevollautomat EQ.3 s100 ist das beste Modell mit Milchschaum-Funktion in unserem Test.

ÜbersichtVor- und Nachteile des Siemens EQ.3 s100

Kaffeevollautomat Siemens Frontansicht
Kaffeevollautomat Siemens Frontansicht

+ Milchschaum auf Knopfdruck

+ großer Bohnen- und Wasserbehälter

+ Entkalkungsprogramm

+ entnehmbare Brühgruppe

- Kaffeetemperatur

- Milchschaumrüssel fällt schnell ab

- Mahlgrad lässt sich schwer einstellen

Milchschaum auf Knopfdruck und ein Touchdisplay erwarten dich

Mit nur einem Knopfdruck ist das leckere Heißgetränk fertig. Bei dem Siemens Kaffeevollautomat EQ.3 s100 begeistert uns besonders, wie einfach und schnell sich damit ein Kaffee mit geschäumter Milch zaubern lässt. Zudem kannst du die Stärke deines Kaffees und den Mahlgrad individuell einstellen und jederzeit ändern. Negativ schlägt hingegen die hohe Kaffeetemperatur zu Buche. Hier ist etwas Geduld oder eine extra Portion Milch gefragt. Feingefühl braucht es auch bei der Reinigung.

Auch in puncto Ergonomie sammelt der Siemens Pluspunkte. Denn der Kaffeevollautomat besitzt ein sehr intuitives Bediendisplay mit Touch-Funktion. Außerdem hat er einen großen Wassertank, Bohnenbehälter und eine komfortable Abtropfschale. Sehr praktisch, wenn viel Kaffee in deinem Haushalt getrunken wird. Ebenfalls ein Vorteil des Siemens Kaffeevollautomaten: seine Lautstärke. Denn er arbeitet angenehm leise.

Entkalkung auf Knopfdruck dafür aber eine umständliche Reinigung

Das vorprogrammierte Entkalkprogramm finden wir toll! Durch simple Displayanzeigen des Vollautomaten kannst du die Reinigung per Knopfdruck durchführen. Zudem lässt sich die Brühgruppe herausnehmen. Das ist ebenfalls wichtig, um den Vollautomaten gründlich zu reinigen und die Langlebigkeit der Maschine zu erhöhen. Wenn du den Tresterbehälter entnehmen möchtest, musst du dafür erst die komplette Front der Maschine öffnen. Dazu musst du zunächst die Schaumlanze zur Seite drehen und den Kaffeeauslauf nach oben schieben.

Die Front des Siemens EQ.3 s100 muss zur Entnahme des Tresterbehälters geöffnet werden

Milchschaum Zubereitung: Mit dem Kaffeevollautomat von Siemens so einfach wie nie

So leicht wie mit dem Vollautomaten von Siemens, lässt sich kaum ein Kaffee mit Milchschaum zaubern. Denn dafür musst du nur etwas kalte Milch in deine Kaffeetasse füllen. Danach stellst du sie unter den Kaffeeauslauf und schiebst den „Milchschaumrüssel“ soweit in die Milch, bis sein Ende nicht mehr zu sehen ist. Dann drückst du auf den Knopf für Cappuccino oder Latte Macchiato und nach einigen Sekunden ist dein Heißgetränk fertig. Die Milch wird dabei automatisch von der Schaumlanze aufgeschäumt und nachträglich fließt dann der Espresso in die Tasse.

Fazit: Ist der Siemens Kaffeevollautomat der richtige für mich?

Der Siemens Kaffeevollautomat EQ.3 s100 eignet sich für Freunde von Heißgetränken mit aufgeschäumter Milch. Als einziges Testgerät macht der Siemens automatischen Milchschaum. Bei den anderen getesteten Modellen musst du dich selbst als Barista beweisen oder sogar ganz auf eine Schaumdüse verzichten. Des Weiteren kann er mit einer entnehmbaren Brühgruppe und großen Behältern für Bohnen und Wasser aufwarten.

Alternativen zum Siemens Kaffeevollautomat

Du möchtest nicht so viel Geld für deinen Kaffeevollautomaten ausgeben? Dann ist der Krups EA8108 mit unter 250 Euro (Stand April 2019) einen Blick wert. Unser Testsieger Dinamica ECAM 320.15.B von De’Longhi bietet dir ebenfalls eine sehr gute Kaffeequalität bei intuitiver Bedienung. Unser Preis-Leistungs-Sieger Caffeo Solo von Melitta eignet sich hingegen für kleine Küchen und Freunde des puren Kaffeegenusses.