Ein leckerer Braten oder eine knusprige Gans frisch aus dem Ofen – damit dir das perfekte Essen gelingt, brauchst du einen guten Bräter. Wir haben in unserem Bräter Test zehn Modellen genau in den Topf geschaut. Unser Testsieger ist der „Le Creuset Signature“. Zum Preis-Leistungs-Sieger haben wir den „Silit Multi-Bräter“ gekürt. Er kommt mit einer erstklassigen Verarbeitung, einem angenehmen Gewicht und einem Deckel, den du zum Braten benutzt kannst, daher.

ÜbersichtVor- und Nachteile des Silit Multi-Bräters

Der Bräter von Silit in der Gesamtansicht
Der Bräter von Silit in der Gesamtansicht

+ Gewicht
+ Deckel als Pfanne nutzbar
+ Verarbeitung

Silit Bräter: ein echtes Glanzstück

Aus glänzendem Edelstahl gefertigt und der zweitbeste im Test – schon für knapp 85 Euro bekommst du von Silit diesen soliden Bräter. Die Verarbeitung wirkt hochwertig und robust. Mit einer Länge von 38 Zentimetern und einem Fassungsvermögen von 8,5 Litern passt dort problemlos der nächste Sonntagsbraten hinein.
Praktisch: Den Deckel kannst du dank Sandwichboden auch als Pfanne benutzen, dieser ist wie der Topf induktionsgeeignet. Aber auch als Auflaufform oder Servierunterlage ist er verwendbar. Wenn du dein Menü im Ofen zubereiten möchtest, lässt sich der Silit bis zu einer Temperatur von 250 Grad dort einsetzen. Damit ist der Bräter den üblichen Temperaturen für die Zubereitung von Braten gewappnet.

Ein waschechter Handschmeichler

Besonders gut gefallen uns die großen, handschmeichelnden Griffe und das tolle Bratergebnis. Mit einem Gewicht von 3,3 Kilogramm hat der Bräter ein vergleichsweise geringes Gewicht. Das Fleisch in unserem Test bekommt eine schöne Kruste und schmeckt klasse. Das Rühren im Topf fällt durch den leicht abgerundeten Rand sehr leicht. Die Wärmeverteilung ist bei diesem Bräter sehr gut. Das Wasser kocht in unserem Test bereits nach 3:20 Minuten.

Auch die Reinigung ist kein Problem, denn der Bratensatz löst sich gut. Wir haben das Modell im Test mit der Hand gereinigt, du kannst es aber auch in die Spülmaschine geben. Damit du lange Freude mit deinem neuen Multi-Bräter hast, empfehlen wir dir auf harte Bürsten und Scheuermittel zu verzichten.

Darum können wir dir den Silit Bräter empfehlen

Wenn du einen unkomplizierten, günstigen und trotzdem hochwertigen Schmortopf suchst, bist du mit dem Bräter von Silit gut bedient. Dieser kann mit einer super Verarbeitung und robustem Edelstahl aufwarten. Der Deckel ist vielfältig einsetzbar und genau wie der Bräter induktionsgeeignet. Dank großem Fassungsvermögen reicht dir der Silit locker für die nächste Familienfeier. Perfekt ist er auch wenn du eine große Familie hast. Zudem ist der Bräter leicht und du hebst dir keinen Bruch, wenn du ihn vom Herd nimmst. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier ebenfalls.

Gute Alternativen zum Preis-Leistungs-Sieger

Ein Gusseisen-Bräter, der dir ebenfalls ein tolles Bratergebnis liefert und zudem noch einen tollen Hingucker in der Küche darstellt, ist unser Testsieger von Le Creuset. Mehr zu diesem top Schmortopf erfährst du im Einzeltest zum Le Creuset Signature. Ebenfalls empfehlenswert ist der WMF Bräter, der ebenfalls mit 8,7 von 10 Punkten in unserem Test abgeschnitten hat. Weitere Infos zu diesem Modell findest du im Einzeltest.