Mit Dörrautomaten kannst du deine Obst- und Gemüseernte konservieren und so zu leckeren Snacks zubereiten. Wir nehmen zehn Geräte für dich unter die Lupe. Der „WMF Küchenminis Dörrautomat“ sichert sich in unserem Dörrautomat Test den Sieg. Kein Wunder, denn in allen drei Testkategorien erzielt das Gerät absolute Spitzenwerte. Natürlich auch beim Dörrergebnis – denn was nützt das beste Gerät, wenn am Ende nur labbrige Obst- und Gemüsesnacks herauskommen! 

ÜbersichtVor- und Nachteile des WMF Küchenminis Dörrautomats

Der Dörrautomat von WMF mit Zubehör
Der Dörrautomat von WMF mit Zubehör

+ sehr knuspriges Dörrobst und -gemüse
+ langlebige Verarbeitung
+ einfache Bedienung
+ geringer Stromverbrauch
+ schickes Design

- geringe Füllmenge

Dörrliebe auf den ersten Blick

Schon nach dem ersten Eindruck liegt der WMF Dörrautomat im Testrennen vorne. Alles erscheint stimmig: Das markentypische Design, die übersichtliche und auch ohne ein Studium der Betriebsanleitung nachvollziehbare Bedienung sowie die wertige Materialwahl.

Absolut hochwertige Verarbeitung

In puncto Verarbeitungsqualität bestätigt sich dieser erste Eindruck auch auf den zweiten Blick. Die Tabletts, auf die im Dörrgerät Kräuter, Obst, Gemüse und sogar Fleisch gelegt werden, bestehen aus einem stabilen Drahtgeflecht. Da hat der Hersteller die Langlebigkeit seines Dörrapparates im Auge! Zudem kommt der WMF Dörrer mit vergleichsweise geringer Leistung aus, mehr als 220 Watt ruft er nicht ab. Und damit erzielt er bessere Ergebnisse als andere Dörrautomaten im Test, die auch trotz fast dreimal so hoher Leistungsaufnahme keine besseren Snacks liefern. Darüber hinaus arbeitet der WMF Dörrautomat sehr leise und verschont seine Umgebung mit überflüssiger Wärmeabgabe. Sehr effizient, finden wir. In der Testkategorie Verarbeitungsqualität bescheren ihm all diese Vorzüge den Kategoriesieg.

Einfache und übersichtliche Bedienung

Ähnlich gut geht’s in der Testkategorie Bedienkomfort und Funktionalität weiter. Das übersichtliche Display mit dem eleganten Regler in Chromoptik sorgt dafür, dass du alle Werte schnell einstellen kannst. Die Temperaturspanne von 30 bis 70 Grad Celsius versetzt dich in die Lage, sowohl temperaturempfindliche Kräuter als auch Trockenfleisch mit dem gleichen Gerät zu dörren. Der Timer reguliert die Dörrzeit, ein praktisches Feature, wenn du den WMF zum Beispiel über Nacht arbeiten lassen möchtest. Nach der gewünschten Dörrzeit schaltet er sich einfach selbstständig aus. Am Sieg in diesem Testabschnitt schrammt der Dörrautomat knapp vorbei, weil die geringe Füllmenge für Abzüge sorgt. Die verhältnismäßig schlanke Ausführung des WMF hat aber auch Vorteile: In kleineren Haushalten lässt er sich nach getaner Arbeit besser verstauen als die anderen Dörrapparate.

Der perfekte Snack für zwischendurch

Schließlich überzeugt uns nach vier Stunden Dörren auch das Ergebnis. Besonders die Apfelringe kommen wunderbar knusprig vom Rost, so macht die Bevorratung von frischem Obst nicht nur Spaß, sondern schmeckt auch richtig lecker. Der Entzug von Feuchtigkeit aus den Früchten intensiviert gleichzeitig das Aroma. So wird Dörrobst zum perfekt-gesunden Snack für zwischendurch! Ähnlich überzeugend schmecken auch Erdbeeren und Champignns aus dem WMF Dörrautomat.

Fazit: Der WMF Dörrautomat hat alles was ein Dörrer braucht!

Der WMF Küchenminis Dörrautomat bringt alles mit, was ein Dörrer können muss: Schickes Design, eine Materialwahl, die Langlebigkeit verspricht, einfache Bedienung, geringe Leistungsaufnahme und ein ausgezeichnetes Dörrergebnis. Was willst du mehr? Ok, das Gerät hätte ein bisschen größer sein können. Gartenfreunde, die größere Erntemengen auf einmal fit für den Winter konservieren wollen, stoßen hier rasch an Kapazitätsgrenzen. Stattdessen freuen sich Genießer mit kleinen Küchen über die geringen Abmessungen, denn der WMF ist schnell verstaut. Der Preis schließlich bewegt sich mit im oberen Drittel des Testfeldes.

Zwei gute Alternativen zum WMF Dörrautomat

Wie unser Dörrautomat Test zeigt, präsentieren sich der Klarstein sowie der Stöckli Dörrmax als gute Alternativen zum WMF. Das Klarstein Dörrgerät empfiehlt sich aufgrund seiner Größe für alle, die Wert auf Füllmenge legen. Allerdings hinkt er ein wenig bei der Verarbeitungsqualität hinterher. Dennoch ist er unser Preis-Leistungs-Sieger. Der Stöckli Dörrmax hingegen liefert das mit Abstand beste Dörrergebnis im Test ab, ist aber ebenfalls nicht sehr geräumig und heizt die Küchenumgebung merklich mit auf.