Mit ihrem nordischen, eleganten Aussehen hat uns Emma völlig überzeugt. Sie schneidet in dieser Hinsicht bei unserem Vergleich von acht Isolierkannen am besten ab. Ihr origineller Buchenholzgriff passt gut zu der edlen grauen Außenlackierung. Emma besteht komplett aus Edelstahl, geht also nie zu Bruch. Leider ist ihre Isolierleistung schwächer als bei den Mitstreitern und die Handhabung nicht sehr praktisch.

Übersicht Vor- und Nachteile der Stelton Emma Isolierkanne

+ rutschfester Boden
+ außergewöhnliches Design

- teuer
- Gewicht
- mäßige Isolierleistung
- Deckel schwierig zu schrauben

Optisch ein Highlight

Die Stelton Kanne zeigt skandinavischen Charme mit ihrer schlichten, schlanken Form und dem hochglanzlackierten Edelstahlmantel. Besonders hochwertig wirkt der Griff aus Buchenholz. Holzelemente sind für den dänischen Hersteller zwar gängig, aber bei Isolierkannen doch ein außergewöhnlicher Blickfang. Eigentlich wird dieses Modell speziell als Kaffeekanne verkauft. Die Teekanne von Stelton ist etwas gedrungener. Aber du kannst in diese hohe Kanne genauso gut Tee einfüllen. Nur dann bitte ausschließlich. Denn die Isolierkanne besteht innen aus bruchsicherem Edelstahl, und da würde Kaffeegeruch auch nach dem Spülen hängenbleiben.
Varianten: Wenn dir das edle Grau unseres Testkandidaten nicht so gut gefällt, kannst du auch eine andere Farbe wählen: Hellblau, Schwarz oder Terracotta. Übrigens gibt es auch Stelton Wasserkocher im gleichen Design.

So lange hält die Stelton Kanne warm

1,2 Liter fasst die Thermokanne. So viel kochendes Wasser haben wir eingefüllt und die Kanne dann fest verschlossen. Nach 4 und nach 7 Stunden haben wir gemessen. Das Thermometer zeigte zuerst 62 Grad, danach 50 Grad Celsius an. Das ist nicht überragend, verglichen mit den anderen Kandidaten unseres Isolierkannen Tests. Im nächsten Schritt haben wir die Kanne zur Hälfte mit Heißwasser gefüllt und verschlossen. Wir wollen wissen, wie lange sich die Temperatur hält, wenn Luft mit in der Isolierkanne ist. Auch dieses Ergebnis fällt ungünstig aus. Die Temperatur liegt nach 4 Stunden bei 45 Grad Celsius und nach 7 Stunden bei 33 Grad Celsius.

Kräftemessen beim Praxistest

Pluspunkte haben wir für den rutschfesten Boden vergeben. Dadurch steht die schicke Emma absolut sicher auf dem Tisch, selbst bei einer turbulenten Kaffeerunde. Der Deckel lässt sich zum Reinigen nicht ganz, aber immerhin ein bisschen auseinandernehmen.

Leider haben wir auch etwas zu bemängeln: Die Emma Kanne wiegt leer 1.125 Gramm. Sie ist das schwerste Modell in unserem Test. Beim Einschenken brauchst du also etwas Kraft. Der Holzgriff, der uns optisch begeistert, liegt nicht gut in der Hand. Und auch der Deckel ist nicht praktisch. Er lässt sich schwer auf- und zuschrauben. Allerdings ist das nur zum Einfüllen nötig. Um einzuschenken bleibt der Deckel fest auf der Isolierkanne. Du drückst vorher nur in der Mitte einen Knopf herunter und holst ihn danach mit einem zweiten Drücken wieder hoch. So kann keine Luft eindringen und der Kaffee bleibt heiß. Wir empfinden diese Druckknopf-Technik als ziemlich laut und weniger praktisch als die Einhandbedienung anderer Modelle mit Ausgießtaste. Allerdings müssen wir zugeben, ein Tastendeckel hätte die edle Optik sehr gestört.

Fazit: Ein Design-Highlight

Wenn dir die Optik wichtiger ist als eine praktische Handhabung, ist dieses Modell richtig für dich. Vorausgesetzt du scheust den Preis von 80 Euro* nicht und bist mit einem mäßigen Warmhaltevermögen zufrieden. Auf dem schön gedeckten Tisch macht die Kaffeekanne Emma eine wirklich außergewöhnliche Figur. Der Deckel ist zudem auslaufsicher und heiße Getränke lassen sich gut einfüllen.

Welche Alternativen gibt es zur Stelton Emma Kanne?

Wenn du ein hübsches Design möchtest, dir eine große Farbauswahl wünschst und Wert auf eine einfache Handhabung legst, können wir dir unseren Testsieger alfi Gusto empfehlen. Alle wichtigen Details erfährst du im Einzeltest. Dir ist eine gute Ergonomie bei deiner neuen Isolierkanne wichtig? Dann könnte unser Preis-Leistungs-Sieger Emsa Selection etwas für dich sein. Sie schneidet aber auch in Sachen Qualität und Bedienkomfort sehr gut ab. Also ein prima Rundum-Sorglos-Paket. Weitere Informationen findest du im Einzeltest zur Emsa.