Ohne Kaffee geht bei dir am Morgen nichts? Dann ist vermutlich eine Kapselmaschine genau das Richtige für dich. Denn die stellt in der Früh keine komplizierten Anforderungen an deine Motorik. Kapsel einlegen, Knopf drücken - Kaffee fertig! Wir haben zehn Kaffeekapselmaschinen für dich getestet. Darunter die originelle „De’Longhi Dolce Gusto Eclipse EDG 737.B“ mit ihrem charakteristischen Donut-Design. Die punktet mit einer guten Verarbeitung, gutem Kaffee, stabilem Stand und schneller Zubereitungszeit.

ÜbersichtVor- und Nachteile der De’Longhi Dolce Gusto Eclipse

Die Kaffeekapselmaschine von Delonghi in der Gesamtansicht
Die Kaffeekapselmaschine von Delonghi in der Gesamtansicht

+ für heiße und kalte Getränke geeignet
+ Wassermenge dosierbar
+ Touch-Bedienfeld
+ originelles Design
+ große Kapselauswahl

- Einsetzen der Kapseln etwas fummelig
- Wassertank entnehmen
- kleine und nicht wertige Abtropfschale

De’Longhi Dolce Gusto Eclipse - Keine ganz runde Sache

Mit ihrem futuristischen Design ist die Nescafé Dolce Gusto Eclipse Kapselmaschine die wohl ungewöhnlichste Kaffeemaschine in unserem Test. Der schwarze Kunststoffring erinnert an einen überdimensionierten Donut. Die angeraute Oberfläche verleiht der Dolce Gusto Maschine einen edlen Touch. Zur Bedienung musst du den Ring nach vorne aufdrehen. Etwas gewöhnungsbedürftig finden wir das Einsetzen der Nescafé Kapselschublade. Das ist ziemlich fummelig und erfordert anfänglich etwas Übung. Bedient wird die Eclipse Kapselmaschine über ein schickes Touchpad oben auf dem Ring. Das reagiert äußerst empfindlich und ist recht anfällig für unschöne Fingerabdrücke.

Wir würden uns die De’Longhi Kapselmaschine ein wenig intuitiver wünschen. Insbesondere bei der Inbetriebnahme müssen wir zunächst viel herumprobieren, denn auch die unübersichtliche Bedienungsanleitung ist keine wirkliche Hilfe. So dauert es bei der Nescafé Dolce Gusto Kapselmaschine deutlich länger bis ihr Leitungssystem mit Wasser gefüllt ist als in der Beschreibung angegeben. Also nicht ungeduldig werden. Hast du die Dolce Gusto Eclipse EDG 737.B Kaffeemaschine erst einmal durchschaut, geht die Bedienung allerdings leicht von der Hand. Gut finden wir, dass sich die Wassermenge für jede einzelne Tasse Kaffee dosieren lässt. Das geschieht über einen Regler auf dem Touchpad. Eine Empfehlung, wie viel Wasser du benötigst, ist auf der jeweiligen Nescafé Dolce Gusto Kapsel abgedruckt. Ganz nach Geschmack kannst du hier allerdings wunderbar variieren.   

Große Getränkeauswahl für die Dolce Gusto Kapselmaschine

Bei der Wahl deines Kaffeegetränkes kannst du beim Nescafé Dolce Gusto Kapselsystem aus dem Vollen schöpfen. Neben den Klassikern Espresso und Lungo stehen dir milchhaltige Heißgetränke wie Cappuccino und Café Au Lait ebenso wie Chococino oder Chai Tea Latte zur Wahl. Insgesamt gibt es 30 Sorten für die Nescafé Dolce Gusto Kapselmaschine. Sehr gut finden wir, dass du sowohl Heiß- als auch Kaltgetränke mit der De’Longhi Eclipse EDG 737.B zubereiten kannst. Da steht einem Eiskaffee im Sommer nichts mehr im Wege. Im Test brühen wir vornehmlich Espresso auf. Dazu verwendet die Dolce Gusto Kaffeemaschine 15 bar. Nach einer kurzen Aufheizzeit von 20 Sekunden ist der Kaffee schnell fertig: Nach etwas unter 30 Sekunden ist die Tasse voll. Für unseren Geschmack ist das Ergebnis etwas bitter. Durch die große Auswahl der Nescafé Dolce Gusto Kapseln gibt es jedoch genug Alternativen. Zudem ist der Espresso mit 74 Grad schön heiß. Fast schon zu heiß.

Eindeutig zu klein ist uns die Abtropfschale der Dolce Gusto Kaffeemaschine, auf der die Tasse platziert wird. Da stößt du mit einer großen Lieblingstasse schnell an die Grenzen. Zwar ist die Schale höhenverstellbar, das ist jedoch einerseits sehr fummelig, andererseits ist der Abstand zum Ausgießer selbst bei der Einstellung für große Tassen noch sehr groß. Bei Latte Macchiato Gläsern kannst du die Schale eigentlich weglassen. Auf einen integrierten Kapselsammelbehälter verzichtet die Nescafé Dolce Gusto Kapselmaschine Eclipse EDG 737.B von De’Longhi. Dafür bekommst du ein „Eimerchenaus Kunststoff, das du daneben stellen kannst.

Den Wassertank finden wir mit 1 Liter für eine Kapselmaschine ausreichend. Ärgerlich hingegen ist die sehr kleine Öffnung des Tanks. Die erschwert die Reinigung ungemein. Gleiches gilt für die Kanten in der Abtropfschale. Hier kann sich Kaffeesatz festsetzen.

Ebenfalls getestet: Die Krups Dolce Gusto Infinissima

Neben der guten Dolce Gusto Eclipse EDG 737.B von De’Longhi schicken wir auch die Dolce Gusto Kapselmaschine Infinissima aus dem Hause Krups ins Rennen. Die gehört zu den günstigsten Kapselmaschinen im Test. Wie die Eclipse ist auch die Infinissima sowohl für Kalt- als auch für Heißgetränke geeignet. Die Form der Kaffeemaschine erinnert ein wenig an eine Ente. Ihr 1,2 Liter Wassertank gehört zu den größten im Test. Die Dolce Gusto Kapselmaschine ist vollständig aus solidem Kunststoff gefertigt. Trotzdem musst du hinsichtlich der Verarbeitung bei der Infinissima ein paar Abstriche machen. So finden wir zum Beispiel die Abdeckung des Wassertanks etwas klapprig. Der Espresso wird ebenfalls mit 15 bar aufgebrüht.

Für eine Tasse nimmt sich die Nescafé Dolce Gusto Kapselmaschine etwa 19 Sekunden Zeit. Die Infinissima muss allerdings manuell gestoppt werden, wenn genug Kaffee in der Tasse ist, denn eine Autostopp-Funktion wie bei der Eclipse gibt es nicht. Aufgebrüht wird das Getränk auf 70 Grad. Zwei kleine Wermutstropfen gibt es jedoch: Zum einen ist der Behälter für die verwendeten Kapseln sehr klein. Außerdem ist der Abstand des Ausgießers zu einer Espresso Tasse selbst bei der Einstellung für kleine Tassen noch zu groß. So spritzt immer mal wieder etwas Kaffee daneben. Dennoch überzeugt die Nescafé Dolce Gusto Kapselmaschine Infinissima neben ihrem günstigen Preis mit einfacher Bedienung und unkomplizierter Wartung.

Fazit: Die Dolce Gusto Eclipse punktet mit tollem Design und großer Kapselauswahl

Die Nescafé Dolce Gusto Kapselmaschine Eclipse von De’Longhi landet in unserem Test auf dem dritten Platz. Neben dem ebenso schicken wie originellen Design punktet sie mit der großen Auswahl an verschiedenen Geschmacksrichtungen. Das Einlegen der Kapseln ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, allerdings hast du da den Bogen schnell raus. Die De’Longhi Eclipse EDG 737.B ist für dich die richtige Kapselmaschine, wenn du gerne unterschiedliche Kaffeesorten ausprobierst und deine Kaffeemaschine auch optisch etwas hermachen soll. Besonders die Möglichkeit, die Wassermenge zu variieren gefällt uns sehr gut. Damit kannst du dich nach und nach an deinen Wunschkaffee herantasten.

Gute Alternativen zur Eclipse Dolce Gusto Kapselmaschine

Du bist auf der Suche nach einer günstigen und pflegeleichten Kaffeekapselmaschine? Die K-Fee Square Aldi Kapselmaschine angelt sich im Test den Preis-Leistungs-Sieg. Was uns an der K-Fee Square besonders gut gefällt, erfährst du im Einzeltest.

Neben dem Nescafé Dolce Gusto Kapselsystem gehört das System von Nespresso zu den bekanntesten. Die teure aber hervorragende Sage Nespresso The Creatista Plus holt souverän den Testsieg. Sie punktet mit traumhaft einfacher Bedienung und hochwertiger Verarbeitung. Alle Infos zur Nespresso Sage findest du im ausführlichen Einzelbericht.