Wenn es beim Morgenkaffee schnell gehen muss, dann leistet dir eine Kaffeekapselmaschine hervorragende Dienste. Auf Knopfdruck hast du den perfekt portionierten Espresso oder Kaffee in der Tasse. Wir haben zehn Kaffeekapselmaschinen für dich ausprobiert. Die „K-Fee Square Aldi Kapselmaschine“ präsentiert sich mit einem modernen, kantigen Design und punktet mit ihrer unkomplizierten Bedienung. Im Test kann die K-Fee Expressi Kapselmaschine gut mit den Spitzenmodellen mithalten. Ihren günstigen Preis belohnen wir mit dem Preis-Leistungs-Sieg.

ÜbersichtVor- und Nachteile der K-Fee Square

+ kompakt
+ Design
+ einfache Bedienung
+ Tassenfüllmenge programmierbar

- keine Meldung bei leerem Wassertank
- Kapselbehälter etwas schmal und klein

Aldi Kapselmaschine punktet mit kinderleichter Bedienung

Die Aldi Kaffeemaschine sticht aus dem Testfeld mit ihren klaren Kanten und der schmalen Form des Kunststoffgehäuses deutlich hervor. Wir finden das schicke, eckige Design eine schöne Abwechslung zu den abgerundeten Formen der übrigen Kapselmaschinen. Gleichzeitig leidet jedoch die Standfestigkeit etwas unter der schmalen Bauart. Zwar steht die Maschine sicher auf der Arbeitsfläche, sie ist aber deutlich kippeliger als die etwas breiteren Kaffeekapselmaschinen der Konkurrenz.

Dafür punktet die Aldi Maschine mit ihrer sehr intuitiven Bedienung. Die K-Fee Square kommt mit gerade einmal drei Tasten aus. Eine für eine kleine und große Tasse sowie für Milchschaum. Aufgeheizt ist sie in fixen 10 Sekunden. Gut gefällt uns, dass du die Maschine so programmieren kannst, dass du auf Knopfdruck die genaue Füllmenge für deine Lieblingstasse bekommst.

Die Expressi Kaffeekapseln lassen sich leicht in den Schacht einlegen und die Klappe ist schnell verriegelt. Das funktioniert ebenso leichtgängig wie bei den teureren Nespresso Kapselmaschinen. Mit 37 Sekunden für einen Café Crema und gerade einmal 19 Sekunden für einen Espresso ist die K-Fee Aldi Kapselmaschine zügig unterwegs. Allerdings ist uns der Kaffee mit 70 Grad etwas zu heiß. Den Espresso brüht die Aldi Kaffeemaschine mit 64 Grad auf. Die Abtropfschale kannst du zwar nicht in der Höhe verstellen, es gibt aber zwei austauschbare: ein niedriges und ein hohes.

Kleine Schwächen verhindern das Treppchen

Die Aldi Expressi Kapselmaschine K-Fee Square schlägt sich richtig gut, für eine Platzierung unter den Top 3 reicht es allerdings nicht ganz. Der Espresso aus der K-Fee Square schmeckt uns im Test nicht so gut. Der Kaffee hingegen schon eher.

Ein Wermutstropfen ist in unseren Augen, dass du keine Meldung bekommst, wenn der 0,8 Liter Wassertank leer ist. Hinzu kommt, dass der Tank selbst aus dunklem Kunststoff beinahe blickdicht und der Wasserstand somit nur zu erahnen ist. Ein weiterer kleiner Schwachpunkt: Große Tassen passen nicht unter den Kaffeeausgießer der Kapselmaschine. Da sollte deine Lieblingstasse kein zu großer Pott sein. Das ist nicht weiter schlimm, kostet die Aldi Kapselmaschine dennoch ein paar Punkte.

Den Behälter, der die verwendeten Expressi Kapseln auffängt, musst du recht schnell wieder leeren, denn allzu groß ist dieser nicht. Nach einigen Tassen sammelt sich zudem Wasser am Boden des Behälters, da du der Aldi Kaffeemaschine vor jeder Tasse Kaffee einen kurzen Spülvorgang gönnen musst. Die Reinigung der einzelnen Elemente klappt soweit ganz gut, störend finden wir hier nur die Ecken und Kanten der Abtropfschale, in denen sich Kaffeereste absetzen können.

Die Krux mit der Kapsel

Wie bei allen Kaffeekapselmaschinen haben die bequem portionierten und praktischen Kapseln auch einen faden Beigeschmack. Denn je nachdem wieviel Kaffee du trinkst, fällt entsprechend Abfall an. Für Vieltrinker ist eine Kaffeemaschine, die mit Kapseln arbeitet, deshalb eher nicht die erste Wahl. Die Expressi Kapseln der K-Fee Aldi Süd Kaffeemaschine aus Kunststoff lassen sich zwar recyceln, ausgleichen kann das den Energie- und Rohstoffaufwand der Produktion der Kapseln jedoch nicht vollständig.

Als Alternative zu den Expressi Kapseln kannst du auch eine wiederbefüllbare Kapsel aus Edelstahl verwenden. Etwas schwierig ist hierbei die genaue Füllmenge und den Mahlgrad des Kaffeepulvers herauszufinden. Passt beides nicht, schmeckt der Kaffee schnell fad. Da heißt es also ausprobieren. Neben den Expressi Kapseln von Aldi eignen sich auch Kapseln von Espresto, Dallmayr und Mr & Mrs Mill für die Maschine. Achte auf das rote K-Fee-Logo auf der Packung.

Fazit: Deshalb ist die K-Fee Square Aldi Kapselmaschine unser Preis-Leistungs-Sieger

Trotz kleiner Schwächen überzeugt uns die Aldi Expressi Kapselmaschine K-Fee Square im Test. Und das nicht nur wegen ihres überschaubaren Preises. Sie brüht innerhalb kurzer Zeit einen guten Kaffee auf, ist sehr einfach zu bedienen und sieht zudem noch schick aus. Mit 2,7 Kilogramm gehört sie zu den leichteren Testmodellen. Für wenig Geld bekommst du mit der Aldi Kapselmaschine ein kompaktes Rundum-sorglos-Modell, das dir morgens deinen Muntermacher in Sekundenschnelle zaubert. Die Expressi Kapseln sind für 17 Cent pro Stück bei Aldi, Kaufland oder online erhältlich. Neben den Klassikern Espresso und Café Crema hast du auch milchhaltige Heißgetränke wie Latte Macchiato und Cappuccino sowie Tee zur Auswahl. Wenn du eine Kaffeekapselmaschine mit einer Vielzahl an verschiedenen Kaffeegetränken suchst, die schnell einsatzbereit und einfach zu bedienen ist, dann ist die K-Fee Aldi Kapselmaschine genau die richtige für dich. 

Noch mehr Kaffee: Diese Kapselmaschinen brühen auch einen guten Muntermacher

Das Expressi Kapselsystem der K-Fee überzeugt dich nicht wirklich? In unserem Kapselmaschinen Test testen wir auch Nespresso und Dolce Gusto Maschinen. In den jeweiligen Einzeltests erfährst du, wie die Maschinen abgeschnitten haben. Während unser Testsieger von Sage, die Nespresso the Creatista Plus durch eine edle Optik und viele Einstellungsmöglichkeiten besticht, kann die Dolce Gusto Eclipse mit einem futuristischen Design und einem Touchdisplay aufwarten.