In unserem Reiskocher Test haben wir uns zehn beliebte elektrische Reiskocher angeschaut. Einige davon verfügen über einen Dämpfeinsatz, wie auch der Reishunger Reiskocher. Dadurch kannst du zeitgleich Gemüse dämpfen, während der Reis im Topf vor sich hin köchelt. Der Reishunger Reiskocher hat uns durch sein großes Fassungsvermögen und seine hochwertige Verarbeitung überzeugt.

ÜbersichtVor- und Nachteile des Reishunger Reiskochers

Der Reiskocher von Reishunger von oben
Der Reiskocher von Reishunger von oben

+ solide Verarbeitung

+ guter Verschluss

- keine rutschfesten Füße

- Dämpfeinsatz verfärbt sich

Reis kochen auf die Bremer Art – Was der Reishunger Reiskocher so alles kann

Der Reiskocher von Reishunger kommt wie der Cuckoo im klassischen asiatischen Reiskocherdesign, mit einem weißen Kunststoffgehäuse mit Deckel daher. Er verfügt über einen lila Griff, ansonsten ist der BPA-freie Kunststoffkorpus, bis auf das Display in Weiß gehalten. Der Aufbau wirkt solide, es gibt sogar einen Auffangbehälter für Kondenswasser. Das Kabel ist praktischerweise abnehmbar und lang genug. Es wird ein Dämpfeinsatz aus weißem Kunststoff mitgeliefert. Mit diesem Reiskocher kannst du bis zu 6 Personen mit frischem Reis versorgen. Das ermöglicht dir die Füllmenge von satten 1,2 Litern beziehungsweise 6 Cups Reis.

Der Innentopf ist mit einer Skala versehen und von außen kupferfarben. Der Boden verfügt über ein genopptes Muster. Die Beschichtung besteht aus Keramik. Das Gerät wirkt hochwertig verarbeitet. Die Leistung beträgt 500 Watt. Während des Betriebs sind leise Geräusche im Bereich 44 bis 46 Dezibel hörbar.

Gewohnt simple Bedienung, jedoch nicht sicher im Stand

Die Bedienung ist wie bei den meisten Testgeräten: Hebel nach unten drücken und schon startet der Kochvorgang. Über das Loch hinten in der Mitte des Deckels entweicht dann der heiße Dampf. Der Deckel lässt sich nur per Knopfdruck öffnen. Die Standsicherheit hat uns enttäuscht. Es gibt keine rutschfesten Füße, weshalb sich der Reishunger Reiskocher genau wie der Cuckoo einfach auf der Tischplatte hin und her schieben lässt. Nach dem Kochen schaltet der Reiskocher in die Warmhaltefunktion, diese ist bis zu 8 Stunden nutzbar.

Der Reis ist nach etwa 22 Minuten gar, jedoch etwas klebrig. Die gedünsteten Möhren und Paprika schmecken lecker. Schade nur, dass der Dämpfeinsatz aus weißem Kunststoff besteht und sich bereits bei der ersten Benutzung verfärbt hat. Die Flecken bekommen wir trotz Pflanzenöl vorerst nicht von der Oberfläche entfernt. 

Reishunger Reiskocher mit frischem Reis

Fazit: Darum ist der Reishunger Reiskocher eine gute Wahl

Um ehrlich zu sein, haben wir uns von dem 40 Euro (Stand: Januar 2019) teuren Reishunger Reiskocher etwas mehr erwartet. In Sachen Qualität hat er uns in jedem Fall nicht enttäuscht. Die Verarbeitung ist hochwertig und das Design an die Geräte bekannter Reiskochermarken angelehnt. Auch die simple Bedienung lässt eigentlich keine Wünsche offen. Hingegen finden wir die Garzeit von über 22 Minuten im Vergleich zur Konkurrenz etwas lang. Auch der Geschmack des Endergebnisses hat uns nicht völlig überzeugt. Alles in allem können wir den Reishunger Reiskocher aber guten Gewissens empfehlen.

Welche Reiskocher eignen sich noch für dich?

Du willst lieber einen Reiskocher aus Edelstahl? Dir ist ein Glasdeckel wichtig? Dann empfehlen wir dir den WMF Reiskocher aus der KÜCHENminis Linie. Dieser ist platzsparend, hübsch anzusehen und ebenfalls hochwertig verarbeitet. Wenn du allerdings mit dem Äußeren des Reishunger Reiskochers zufrieden bist, mehr Budget hast und dir eine schnellere Zubereitung wünschst, dann legen wir dir den Testsieger Cuckoo ans Herz. Alle weiteren getesteten Modelle findest du in unserem großen Reiskocher Vergleichstest.