Elektrotacker erfreuen sich immer gößerer Beliebtheit: Bilder aufhängen, Möbel neu beziehen oder Fußleisten an die Wand bringen. Diese kleinen, handlichen Allrounder dürfen in keinem Haushalt mehr fehlen. Wir haben acht Elektrotacker für den Hausgebrauch getestet. Den Testsieg hat der „Bosch Akku-Tacker PTK 3,6 LI“ geholt. Er wirkt auf den ersten Blick aufgrund seines kleinen und handlichen Formats im Vergleich zu den anderen Geräten unscheinbar. Dennoch überzeugt er mit seiner Leistung und den Zusatzfunktionen. Zum Lieferumfang gehört neben dem fest verbauten 3,6 V Li-Ionen Akku auch das passende Ladekabel und eine praktische Aufbewahrungsbox aus Metall.

Vor- und Nachteile Bosch Akku-Tacker PTK 3,6 LI

Der Elektrotacker von Bosch PTK 3,6 in der Gesamtansicht
Der Elektrotacker von Bosch PTK 3,6 in der Gesamtansicht

+ 3 Jahre Herstellergarantie
+ Akkuladestandsanzeig
+ Akkuwarnleuchte
+ Verarbeitung von Papier
+ kabellos

- nur Originalzubehör
- kein Ein/Aus Schalter
- Verstellung der Schlagkraft

Klein, handlich und vielseitig

Der Bosch Akku-Tacker PTK 3,6 LI ist ein kleiner und handlicher Elektrotacker für den DIY-Bereich. Durch die kompakte Bauweise mit dem integrierten Akku liegt er mit einem optimalen Schwerpunkt ruhig in der Hand. Darüberhinaus ist er in unserem Vergleich mit seinen 800 Gramm ein echtes Leichtgewicht. Somit kannst du bequem an schwer zugänglichen Stellen, in Ecken oder über Kopf arbeiten. Die Ergebnisse im Praxistest zeigen beim Bosch PTK 3,6 LI ein gleichmäßiges Ergebnis bei allen getesteten Materialien. Unter den Vergleichsgeräten ist der Bosch Akku-Tacker mit 76 Dezibel das leiseste Gerät. Zudem kommt er mit 30 Klammern pro Minute auf die höchste Schlagzahl im Vergleich, womit du beim Tackern keine Zeit verlierst.

Wenig Vorbereitung, allerdings mit Wartezeit

Der Bosch PTK 3,6 LI wird mit einem vorgeladenen Akku und einem Ladekabel geliefert. Er ist innerhalb von 3,5 Stunden nach dem ersten Laden einsatzbereit. Dadurch ist die Vorbereitungszeit im direkten Vergleich zu einem kabelgebundenen Gerät deutlich länger. Dafür bist du mit diesem kabellosen Gerät deutlich flexibler am Einsatzort. Die mitgelieferten Klammern lassen sich schnell in den Tacker einsetzen und im angenehm großen Sichtfenster ist der Füllstand gut ablesbar. Für den Einsatz sollst du gemäß der Herstellerangabe von Bosch nur die Orignal Klammern verwenden. Die „Bosch Feindrahtklammern Typ 53“ sind universell einsetzbar und eignen sich für alle DIY Projekte mit Textilien, Pappen, flache Holzleisten oder Drahtgeflechte. Sie sind ebenfalls für die getesteten Elektrotacker von Skil und Novus geeignet.

Hohe Sicherheit und gute Ausstattung

Unser Testsieger verfügt, wie alle getesteten Geräte, über eine zweifache Sicherung, um unbeabsichtigtes Auslösen zu verhindern. Gleichzeitig ist der Akku des PTK 3,6 LI gegen eine Tiefenentladung geschützt und das Gerät schaltet sich bei leerem Akku durch eine Schutzschaltung automatisch ab. Die vorhandene Akku-Ladestandsanzeige zeigt den Fortschritt des Ladevorgangs an. Ein weiteres praktisches Merkmal des Bosch Elektrotacker ist das Sichtfenster auf der Seite, dass dir immer verrät wieviel Klammern noch im Magazin sind. Das Magazin kann mit maximal 100 Klammern befüllt werden. Was wir bei diesem Gerät vermissen, ist ein Netzschalter und eine Einstellmöglichkeit der Schlagkraft.

Das optionale Zubehör macht ihn besonders

In unserem Test ist der Bosch PTK 3,6 LI das einzige Gerät, das mit weiterem Zubehör für das Heften von Papier geeignet ist. So kannst du mit dem optional erhältlichen Papierhefter bis zu 60 Blätter und mit dem Broschürenhefter bis zu 30 Blätter in der Mitte heften. Mit dieser Funktion ist kein anderer Tacker im Test ausgestattet.

Unser Fazit: Optimal geeignet für den Heimwerker

Der Bosch Akku-Tacker PTK 3,6 LI ist optimal für jeden Haushalt geeignet. Er lässt sich vielseitig einsetzen, nimmt wenig Platz weg und liefert ein konstant gutes Ergebnis. Die kabellose Arbeitsweise erleichtert den schnellen Einsatz ohne auf die Möglichkeit einer Stromversorgung zu achten. Die Zusatzfunktion, Papier zu verarbeiten, ist für uns ein weiterer Pluspunkt, der ihn zu einem echten Allrounder macht. Die eingebaute Sicherung verhindert Luftschüsse und die mitgelieferte Aufbewarungsdose sorgt dafür, dass du beim nächsten Einsatz alles parat hast.

Diese Elektrotacker sind gute Alternativen zum Testsieger

Wenn du keine Lust hast immer zu warten bis der Akku wieder vollgeladen ist, legen wir dir das kabelgebundene Modell PTK 14 EDT von Bosch ans Herz. Dieser ist ebenfalls sehr hochwertig verarbeitet und belegt knapp hinter unserem Testsieger den zweiten Platz. Wenn du nicht so viel Geld in die Hand nehmen möchtest, dann wirf einen Blick auf unseren Preis-Leistungs-Sieger. Der Einhell Akku-Tacker TC-CT 3,6 Li reiht sich im Test direkt hinter den beiden Modellen von Bosch ein. Punktgleich mit dem Akku-Tacker von Einhell hat der kabelgebundene Einhell Elektrotacker TC-EN 20E  im Test abgeschnitten. Alle Infos zu den Alternativen liest du in unserem Vergleichstest