Die Bosch Tischbohrmaschine „PBD 40“ fasziniert in unserem Test mit sechs Modellen durch ihre gute Gesamtqualität. Sie besticht durch eine Elektronik, die die Drehzahleinstellung zum Kinderspiel macht. Leider lässt sich der Bohrtisch nicht verstellen und ein Spanschutz ist nicht vorhanden. Doch durch einen Preis, der für solch ein hochwertiges Gerät erstaunlich ist, mausert sich die Bosch Tischbohrmaschine klar zu unserem Preis-Leistungs-Sieger.

ÜbersichtVor- und Nachteile der Bosch Standbohrmaschine

+ hochwertige Gesamtqualität
+ Drehzahl-Elektronik
+ Preis

- Bohrtisch nicht verstellbar
- kein Spanschutz

Bosch PBD 40: Preis-Leistungs-Sieger mit Format

Die Bosch Tischbohrmaschine ist ein super Gerät zu einem super Preis und schrammt nur knapp am Testsieg vorbei. Das liegt im Wesentlichen an der fehlenden Verstellbarkeit des Bohrtisches und dem nicht vorhandenen Spanschutz. Ein Sicherheitsmanko, das wir im Test negativ bewerten. Die Bosch Tischbohrmaschine ist dank ihrer umfangreichen technischen Ausstattung sehr einfach zu bedienen.

Blick auf die inneren Werte

Der Universalmotor mit 710 Watt ersetzt bei der Maschine den klassischen Riemenantrieb, wie man ihn von herkömmlichen Tischbohrern kennt. Der gibt seine Leistung über ein voll elektronisch gesteuertes 2-Gang-Getriebe mit 200 bis 850 Umdrehungen und viel Kraft im 1. Gang und mit hoher Drehzahl bei 600 bis 2.500 Umdrehungen im 2. Gang weiter. Dafür hat die Bohrmaschine einen Drehregler unterhalb des Displays für die Überwachung der gleichbleibenden und bedarfsgerechten Drehzahl in allen Materialien, wie Holz oder Metall.

Bohrtisch und Standfuß der Maschine bestehen aus einem Teil. Hier kannst du recht große Werkstücke bequem auflegen. Ein sehr spezieller Klemmmechanismus hält sie dann präzise fest. Ein im Zubehör enthaltener Parallelanschlag erlaubt dir eine genaue und sichere Positionierung des Werkstücks. Leider ist der Bohrtisch nicht höhenverstellbar. Dafür wird er gut ausgeleuchtet und ein Laserkreuz hilft dir bei der exakten Ausrichtung, denn er gibt dir eine genaue Positionsanzeige des Bohrlochs.

Einfache und komfortable Bedienung

Ungewöhnlich ist bei der Bosch Tischbohrmaschine der Vorschub über ein griffiges Stellrad mit Softgrip-Oberfläche statt Dreiarmhebel. Das kannst du sehr einfach rauf und runter drehen. Das schlüssellose Schnellspannbohrfutter spannt den Bohrer selbstständig nach und sorgt für präzise Führung. Ein Sicherungsring ermöglicht den perfekten Halt.

Über dem Display findest du einen sogenannten Multischalter, mit dem du nicht nur die Maschine startest oder den Not-Schnellstopp auslöst, sondern auch einige Kontrollfunktionen bedienst. Dort kannst du dir die genaue Bohrtiefe im Werkstück auf dem Digitaldisplay anzeigen lassen. Das hilft zum Beispiel bei der präzisen Einstellung von Reihenbohrungen bei Holzkonstruktionen.

Die Bosch PBD 40 Tischbohrmaschine ist sowohl im Möbel- oder Modellbau, als auch bei Bastel- oder Restaurierungsarbeiten in jeder Heiwerkstatt einsetzbar. Dabei ist der Platzbedarf äußerst gering.

Unser Fazit zur Bosch Tischbohrmaschine PBD 40

Wenn du mit deinem Maschinenpark zukunftsorientiert ausgerüstet bist, empfehlen wir dir die Bosch Tischbohrmaschine PBD 40 als sinnvolle Ergänzung. Sie beansprucht nicht viel Platz auf deiner Werkbank und erlaubt dir dennoch eine Vielzahl von sorgfältigen Arbeiten. Du bekommst mit ihr eine ganze Reihe von innovativen Detaillösungen. Solche wirst du in kaum einem anderen Gerät finden, vor allem wenn du präzise Löcher in transportable Werkstücke bohren möchtest. Für eine relativ geringe Investition bekommst du vielfältige Einstellungsmöglichkeiten wie zum Beispiel die digitale Tiefenanzeige, den Laser, die ausgefallene Schnellspannklemme und den Parallelanschlag. Damit kannst du auch komplizierte Möbelbeschläge exakt und einfach einbauen.

Die Alternativen zur Bosch Tischbohrmaschine

Erste Wahl als Alternative ist sicherlich die Scheppach DP18 Vario Speed Tischbohrmaschine. Der Testsieger ist ein sehr ausgewogenes Gerät, das keine Wünsche offenlässt. Gegenüber der Bosch punktet sie vor allem durch die bessere Verstellbarkeit des Bohrtisches. Näheres erfährst du im detaillierten Artikel zur Scheppach Tischbohrmaschine.

Möchtest du noch mehr sparen und darf es ein Modell mit Riemenantrieb sein, das auf Extras wie Laser und Sicherheitseinrichtungen verzichtet? Dann schau dir unseren günstigsten Testkandidaten genauer an, die Zipper ZI-STB13T. Infos zu dieser Standbohrmaschine bekommst du im Vergleichstest.