So warm hält keiner in unserem Thermobecher Test! Wir haben 10 Isolierbecher getestet, und geprüft, wie gut sie Wärme speichern und ob sie dicht halten. Dabei hat der WMF Thermobecher aus der Serie Impulse die beste Isolierleistung unter Beweis gestellt. Doch auch mit seinem besonders edlen Design hat er die Nase vorn.

ÜbersichtVor- und Nachteile des WMF Thermobechers

Der WMF Thermobecher in der Vollansicht
Der WMF Thermobecher in der Vollansicht

+ hält am besten warm

+ edles Design

+ gute Qualität

+ leichte Bedienung

+ von jeder Seite trinkbar

 

- nicht spülmaschinenfest

Schick und schlank: WMF Isolierbecher

Schon beim Auspacken sticht der WMF Thermobecher mit seinem äußerst schicken Design hervor. Der Isolierbecher ist aus Edelstahl gefertigt und hat eine schöne schlanke Optik mit matter Oberfläche. Nur der Deckel ist aus Plastik. Wir haben das Modell „Vintage Kupfer“ getestet. Der WMF Thermobecher Impulse ist aber noch in weiteren Farben erhältlich.

Geformt ist unser Testsieger wie eine kleine Thermoskanne: schmal und hoch. Mit einer Höhe von 22 Zentimetern passt er leider nicht unter die meisten Kaffee- oder Espressomaschinen. Möchtest du dir etwa Cappuccino direkt und ohne Umschütten aus deinem Lieblingscafé mitnehmen oder für den Kaffeevollautomaten im Büro verwenden, dann passt ein kleinerer Thermobecher vom Typ „Travel Mug“ eher zu dir. Im Vergleichstest findest du kleinere Thermobecher.

Der WMF Isolierbecher hat ein Fassungsvermögen von 350 Millilitern. Es passen also etwa zwei Tassen Kaffee oder Tee hinein. Natürlich kannst du auch kalte Getränke to go in den Becher einfüllen – zum Beispiel Eistee. Leider gibt WMF keinen deutlichen Hinweis darauf, ob der Thermobecher BPA-frei ist. Wir finden auf der Verpackung lediglich die Angabe, dass der Plastikanteil des Isolierbecher aus Polypropylen besteht. Dieser Kunststoff gilt als frei von schädlichen Zusatzstoffen.

Der WMF Thermobecher passt nicht unter Espressomaschinen im Café

So gut hält der WMF Thermobecher warm

Für unseren Test füllen wir kochend heißes Wasser direkt aus dem Wasserkocher in den Thermobecher und verschließen diesen schnell. Nach einer Stunde messen wir mit dem Tauchfühler die Temperatur: immer noch 86,3 Grad. Nach drei Stunden liegt die Temperatur bei 79 Grad. Ein Spitzenwert, den sonst kein anderer Thermobecher im Test geschafft hat. Der WMF Thermobecher hält dein Getränk also auch mehrere Stunden sehr gut warm. Wenn du den Becher von außen anfasst, spürst du die Hitze im Inneren kein bisschen. Der Testkandidat von WMF hat also eine überzeugende Wärmedämmung.

Hält absolut dicht – WMF Thermobecher im Gebrauch

Bei der Dichtigkeitsprüfung haben wir den WMF Thermobecher ordentlich und in alle Richtungen durchgeschüttelt. Kein Tropfen dringt nach außen.
Zum Trinken drückst du einfach auf den großen Knopf im Deckel. Das geht sehr einfach und zuverlässig, der Automatikverschluss ist solide und stabil. Erneutes Drücken verschließt den WMF Thermobecher wieder. An der Position des Knopfes lässt sich gut erkennen, ob der Isolierbecher gerade geöffnet oder geschlossen ist. Aus dem WMF Isolierbecher lässt sich dank der 360-Grad-Öffnung aus jeder Richtung trinken. Der Rand, an dem du deinen Mund ansetzt, ist für unseren Geschmack nur etwas zu kantig.

Punktabzüge für die Reinigung

Durch das hochwertige Edelstahl lässt sich der WMF Thermobecher leicht säubern. In puncto Reinigung gibt es aber dennoch Abzüge, weil weder der Deckel noch die Flasche in den Geschirrspüler dürfen – schade!

Der WMF Thermobecher hält auch auf langen Reisen warm

Fazit: Darum ist der WMF Thermobecher unser Testsieger

Der WMF Thermobecher Impulse ist der richtige für dich, wenn du einen Isolierbecher suchst, der Wärme sehr gut speichert. Zudem überzeugt der Testsieger mit einer exzellenten Qualität und einer schönen Optik. Überrascht hat uns außerdem der für den Hersteller WMF durchaus günstige Preis.

Alternativen zum WMF Thermobecher

Falls du einen Kaffeebecher suchst, der unter die meisten Kaffeeautomaten passt, dann empfehlen wir dir den Thermosbecher von Milu aus unserem Test. In der Bedienung etwas praktischer als der Testsieger ist unser 2. Platz von Emsa.