Der Vorteil von Funkkopfhörern generell ist: Du kannst per Funk kabellos einen Film oder deine Lieblingsmusik ungestört genießen. Zum einen wirst du selbst nicht von lauten Nachbarn gestört, zum anderen störst du auch deine Familie nicht mit deinem Sound. Ohne Kabel hast du mehr Bewegungsfreiheit und brauchst keine Angst haben, über störende Kabel zu stolpern. Wir haben insgesamt sieben kabellose Modelle für dich getestet. Die Sennheiser Kopfhörer „RS 175“ gehen dabei als unser Testsieger hervor. Sie glänzen mit hervorragender Soundqualität, sehr bequemem Tragekomfort und tollen Extrafunktionen.

Vor- und NachteileSennheiser RS 175 Funkkopfhörer

+ umfangreiches Zubehör
+ dynamische Bassanhebung

+ Surround-Sound-Modi
+ Multi-Receiver-Übertragung
+ Reichweite

- nicht zusammenklappbar
- optisches Kabel sehr dünn

Unkomplizierte Inbetriebnahme und lange Akkulaufzeit

Unser Testsieger, der Sennheiser Funkkopfhörer RS 175, kommt neben dem Sender mit zwei Audiokabeln, einem Netzteil mit vier Adaptern (EU, US, UK, AU) und zwei Akkus. Der Sender ist dabei gleichzeitig die Ladestation. Diese macht sich sehr schön auf deinem Fernsehregal. Du kannst den Funkkopfhörer darauf zum Laden und Aufbewahren hängen. Nach 8,5 Stunden ist er voll geladen und ermöglicht dir bis zu 18 Stunden Musikgenuss. Beim ersten Mal dauert das Laden jedoch noch 16 Stunden.

Sobald die Akkus voll geladen sind, läuft die Inbetriebnahme schnell ab. Die Kurzanleitung ist sehr übersichtlich mit vielen Bildern und erklärt alle Schritte sehr detailliert. Es werden zwei NiMH AAA Batterien mitgeliefert. Pro Kopfhörerseite musst du eine Batterie einsetzen. Dazu packst du die Ohrpolster und drehst sie zu dir hin. Dann kannst du einfach pro Ohrhörer eine Batterie einlegen. Innen sind die Deckel mit L für links und R für rechts beschriftet, damit du sie nicht verwechselst.

Es gibt einen digitalen (optischen) und einen analogen (3,5 mm Audio) Eingang. Je nachdem was dein Fernseher bietet, hast du die Wahl. An der Ladestation musst du den Audio-Input am Schalter einstellen. Wir haben den kabellosen Kopfhörer im Test digital mit dem mitgelieferten optischen Kabel angeschlossen. Dieses ist im Vergleich zu den anderen Modellen sehr dünn und wirkt nicht so hochwertig. Der Sender unterstützt eine Multi-Receiver-Übertragung. Das heißt du kannst zwei Kopfhörer gleichzeitig per Funk damit verbinden. So kannst zu auch zu zweit einen Film genießen, ohne andere mit lautem Sound zu stören.

Der Sennheiser Funkkopfhörer bietet einen digitalen und einen analogen Eingang. An der Ladestation kannst du den Audio-Input wechseln

Intuitive Bedienung und tolle Extrafunktionen

Wenn du den Kopfhörer einschaltest, geht auch die Ladestation automatisch an. Der Sennheiser verbindet sich per Funk mit dem Sender. Das erkennst du an der grünen LED. Die Station musst konstant am Strom angeschlossen sein. Der Funkkopfhörer hat eine Lautstärkeregelung. Ganz praktisch finden wir die dynamische Bassanhebung und die verschiedenen Surround-Sound-Modi: Off, Low und High. Beide Funktionen kannst du entweder am Kopfhörer selbst oder an der Ladestation einstellen. Die Bedienung ist sehr intuitiv, da die Drucktasten sich alle am rechten Ohrhörer befinden und gut zu ertasten sind. Alle Knöpfe und Schalter sind mit einem Symbol gekennzeichnet. Du fühlst bei den Lautstärketasten jeweils das – und + Symbol, die beiden anderen Funktionsschalter (Bass und Surround) sind mit einem fühlbaren Punkt markiert. Sie sind zudem leicht zu betätigen. Eine LED zeigt dir den Akkuzustand an.

Super Klang und bequemer Tragekomfort

Der Sennheiser RS 175 Funkkopfhörer hat eine super Klangqualität. Das Klangbild ist mit 17.000 bis 22.000 Hertz sehr klar und dynamisch. Filmeschauen fühlt sich durch die Surround-Modi fast wie im Kino an. Der ohrumschließende Bügelkopfhörer hat einen sehr guten, tiefen Bass. Auch die Höhen und Mitten sind nahezu perfekt abgestimmt, was das Klangerlebnis super natürlich und harmonisch macht. Daher ist der Sennheiser Funkkopfhörer zum Musikhören sehr geeignet. Der Bass Boost funktioniert einwandfrei und verstärkt den Bass. Dadurch ist er noch tiefer und sorgt für gute Laune. Da willst du gleich mal das Tanzbein schwingen. Dabei musst du dir auch keine Sorgen machen, dass der ohrumschließende Bügelkopfhörer von deinem Gehörgang verrutscht, denn er hält bombenfest. So kannst du deiner Leidenschaft freien Lauf lassen und schön mit dem Kopf mitwackeln. Wir sind begeistert.

Der Kopfbügel liegt mit zwei Polsterungskissen direkt an deinem Kopf an. Diese machen den Tragekomfort angenehm. Du kannst die Bügel durch Herausziehen und Reinschieben verstellen und so individuell deinem Kopf anpassen. Auch die ohrumschließenden Polster sind sehr bequem und schirmen deinen Gehörgang vor Umgebungsgeräuschen komplett ab. Sie sind sehr groß und ohrförmig. Dadurch umschließen sie perfekt deine Ohrmuscheln. Durch den Druck und das Gewicht von 310 Gramm wird der Sennheiser RS 175 Funkkopfhörer aber nach einer Weile ein bisschen schwer. Für einen Spielfilm reicht es aber völlig aus. Brillenträger aufgepasst: Der Kopfhörer drückt die Brillenbügel ziemlich stark an dein Ohr.

Was wir gut finden: Nebensitzende hören den Klang deines Funkkopfhörers kaum. Der kabellose Kopfhörer hat eine Reichweite von bis zu 100 Metern bei Sichtverbindung. Du kannst dich also innerhalb des Raums oder auch ein wenig raus bewegen, ohne Störung. Jedoch solltest du nicht das Stockwerk wechseln, denn dann ist die Funkverbindung weg.

Schickes Design und hochwertiges Material

Der Sennheiser RS 175 Funkkopfhörer wirkt sehr hochwertig. Die Ohrhörer haben außen am Kunststoffgehäuse eine Struktur, was sehr schick aussieht. Sie sind komplett grau und schwarz und sehen an deinem Ohr schlicht sowie modern aus. Den Bügelkopfhörer kannst du mit einem feuchten Tuch reinigen. Die Ladestation wirkt auch hochwertig. Sie steht senkrecht und sieht ebenfalls schlicht und edel aus. Du hängst den Kopfhörer oben ein, die Ohrhörer schmiegen sich dann der Ladestation an. Die vier Ecken sind auf der Unterseite gummiert, damit sie nicht verrutschen. Durch ihre hochkantige Form kippelt sie aber leicht, wenn du daran stößt. Sie fällt aber nicht um.

Der Sennheiser Funkkopfhörer sieht sehr schick aus und macht sich gut auf deinem Fernsehregal. Durch die gummierten Füße ist die Ladestation rutschfest

Darum empfehlen wir den Sennheiser Funkkopfhörer

Der Sennheiser Funkkopfhörer RS 175 überzeugt in unserem Test vor allem mit seinem hervorragenden Klang. Von allen Modellen hat er die beste Soundqualität. Diese sorgt für ein super Klangerlebnis. Durch die ohrumschließenden Polster werden Umgebungsgeräusche komplett gedämpft, sodass du deine Lieblingsmusik voll und ganz genießen kannst. Zudem gefallen uns die Extrafunktionen: Durch den Bass Boost verstärkst du die Tiefen um einiges und durch die Surround-Modi fühlst du dich wie im Kino. Die Bedienung des Kopfhörers ist dabei durch die Symbole und fühlbaren Drucktasten super intuitiv.

Außerdem sind die ohrumschließenden Polster sehr bequem und schmiegen sich um deine Ohrmuscheln. Die gute Signal-Reichweite per Funk ermöglicht dir Bewegungsfreiheit – zumindest innerhalb des gleichen Stockwerks. Wenn du also einen kabellosen Funkkopfhörer suchst, mit dem das Musikhören und Filmschauen zu einem tollen Klangerlebnis wird und dabei auch noch fest sitzt, ist der bequeme Sennheiser Kopfhörer genau das richtige Modell für dich.

Gute Alternativen zum Testsieger

Wenn du eher einen Funkkopfhörer bevorzugst, der günstiger ist und dennoch eine solide bis gute Leistung bringt, empfehlen wir den Sony MDR-RF811RK Funkkopfhörer. Mehr Infos liest du in unserem Einzeltest.

Suchst du eher ein Modell, das noch mehr Extrafunktionen bietet und auch noch zusammenklappbar ist, raten wir dir zum Geemarc CL7400 Funkkopfhörer. Dieser ist auch super geeignet für Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung. Mehr Details findest du in unserem umfangreichen Funkkopfhörer Testbericht.