Du suchst einen MP3-Player für Kinder? Wir haben sechs Alternativen zur beliebten Toniebox getestet. Dabei schneidet der Hörbert am besten ab. Gründe dafür sind die top Qualität und die spielend einfache Bedienung, die wir als sehr kindgerecht bewerten. Doch der größte Pluspunkt: Du bist unabhängig von einem kostenpflichtigen System und kannst eigene Inhalte abspielen.

ÜbersichtVor- und Nachteile des Hörbert

Die Toniebox von Hörbert in der Gesamtansicht
Die Toniebox von Hörbert in der Gesamtansicht

+ kindgerechte Bedienung
+ Unabhängigkeit von Smartphone und WLAN
+ hochwertige Verarbeitung
+ eigene Datenträger abspielbar
+ auch für Sehbehinderte geeignet

- Preis

MP3-Player für Kinder mit bester Qualität

Der Hörbert in Retro-Holzoptik macht von allen Kindermusikplayern im Test den robustesten und hochwertigsten Eindruck. Die Verarbeitung und die Materialien sind top. Der Toniebox-Alternative merkst du das „Made in Germany“ durchaus an. Zudem gibt der Hersteller WINZKI an, dass der Musikspieler in Handarbeit gefertigt wird und das Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.

Das Konzept der Hörspielbox: Du lädst Inhalte sortiert in neun Ordnern auf eine SD Karte. Jede der neun Tasten steht für einen Ordner. Mehrmaliges Drücken der gleichen Farbe springt zum nächsten Lied im Ordner. Durch die grauen Tasten kann dein Kind vorspulen. Die Bedienung ist so spielend einfach, dass Kinder mit dem Hörbert komplett selbstständig ihre Lieblingsinhalte hören können. Sie merken sich schnell, hinter welcher Farbe sich ihre Lieblingslieder oder Hörspiele verbergen. Die Knöpfe haben einen sehr guten Druckpunkt und sind sehr solide verarbeitet. Übrigens eignet sich die einfache Bedienung des Hörbert auch perfekt für Senioren oder Sehbehinderte.

Unabhängig von Smartphone und Eltern

Der Hörbert ist recht schwer und sollte deinem Kind besser nicht auf den Fuß fallen. Zum Glück hat er einen schönen Henkel, mit dem dein Kind die Musikbox überallhin tragen kann.

Mit dem Hörbert bist du komplett unabhängig von kostenpflichtigen Inhalten und kannst jede Musik auf die SD-Karte spielen, die du möchtest. Dazu benutzt du ein eigenes Programm des Herstellers auf deinem PC. Aber auch manuell ist es möglich, wenn die Dateien richtig formatiert sind. Voraussetzung ist natürlich, dass dein Computer einen SD-Karten-Slot hat oder du einen Adapter besitzt. Positiv ist in jedem Fall, dass du kein Handy zum Einrichten oder Abspielen benötigst und auch deine Kinder vollständig unabhängig vom elterlichen Smartphone sind.

Im Lieferumfang ist eine 4 GB SD-Karte mit einer schönen Auswahl an Liedern und Hörspielen enthalten. Auf diese passen bis zu 17 Stunden Musik. Du kannst den Hörbert natürlich auch mit eigenen SD-Karten aufrüsten.

Das Innenleben des Hörbert: Hier lässt sich die SD-Karte einstecken und die Lautstärke anpassen

Beim Funktionsumfang ist Luft nach oben

Schade, dass es keinen Kopfhöreranschluss gibt und du keine Inhalte vom Handy per Bluetooth abspielen kannst. 2020 soll es aber für etwa 60 Euro ein Modul geben, das den Hörbert mit diesen Funktionen aufrüstet.

Die Soundqualität ist gut, doch für den hohen Preis von etwa 240 Euro* hätten wir uns einen etwas volleren Klang gewünscht. Das Besondere an dieser Hörspielbox: Das Innenleben lässt sich für 120 Euro auch separat bestellen und in jeden beliebigen Kasten einbauen – perfekt für Bastler.

Fazit zur Hörbert Musikbox

Der Hörbert richtet sich an Familien, die keine Bezahlinhalte möchten und einen vor allem hochwertigen und robusten MP3-Player suchen. Besonders positiv finden wir, dass Kinder die Musikbox selbstständig und intuitiv bedienen können. Handy und WLAN können dem Kinderzimmer fernbleiben. Der Preis ist allerdings happig.

Alternativen zum Hörbert

Du hast keine Lust, SD-Karten zu bespielen und suchst mehr Komfort? Dann schau dir die Toniebox an, die mit ihren Figuren ebenfalls eine sehr kindgerechte Bedienung bietet. Über unsere Erfahrungen mit der Toniebox berichten wir im ausführlichen Einzeltest. Möchtest du keine Datenträger bespielen, sondern zahlreiche Hörspiele direkt auf die Musikbox herunterladen können? Das ist mit einem Abo bei der neuen Tigerbox Touch möglich. Außerdem hat dieser MP3-Player für Kinder den besten Klang in unserem Test. Mehr erfährst du im Einzeltest zur Tigerbox Touch.

* Alle Preise Stand November 2019