Der Bosch Schwingschleifer „PSS 250 AE“ ist ein sehr gutes Gerät zum angemessenen Preis. Neben sehr guter Arbeitsleistung macht er mit einer außergewöhnlichen Lösung für die Staubbox auf sich aufmerksam. Dazu kommen das qualitativ hochwertige Gehäuse und die tollen Griffe. Nur der Papierklemmhebel ist etwas fummelig.

ÜbersichtVor- und Nachteile des Bosch Schwingschleifers PSS 250 AEH

Der Schwingschleifer von Bosch in der Gesamtansicht
Der Schwingschleifer von Bosch in der Gesamtansicht

+ Guter Preis im Vergleich zum Testsieger

+ Hochwertiges Gehäuse

+ Sehr gute Leistung

- Fummeliger Papierklemmhebel

Top-Gerät zum guten Preis: Schwingschleifer PSS 250 AEH von Bosch

Der „Bosch Schwingschleifer PSS 250 AE“ ist die ideale Lösung für feinen Schliff und schnellen Schleif-Fortschritt mit leistungsstarkem 250-Watt-Motor und einer Schwingzahl von 14.000 bis 24.000 Schleifbewegungen in der Minute. Dank dem Micro-Filtersystem kannst du sauber arbeiten. Das eingebaute Staubsaugelement saugt den Staub direkt in die mitgelieferte sehr gute Filterbox. Ein Staubsaugeranschluss, der nicht nur an Bosch-Staubsauger passt, ist auch im Lieferumfang dabei.

Stabile gummierte Schleifplatte

Die Kletthaftung sorgt für einen schnellen und bequemen Schleifblattwechsel bei selbsthaftenden aber teuren Schleifpapieren. Die stabile Schleiffläche hat eine gummierte, dicke Beschichtung für geringere Vibrationen. Das etwas fummelige Schleifblatt-Spannsystem mit Spannhebel ist für den einfachen Wechsel von Schleifpapier zum Klemmen, wie zum Beispiel selbst zugeschnittener Rollenware, geeignet. Eine Lochungsplatte ist aber nicht beim Zubehör des Bosch Schwingschleifers dabei.

Das mitgelieferte Bosch Schleifblatt hält hohen Beanspruchungen stand und liefert gute Arbeitsergebnisse. Behandelte Flächen von Türen oder Schränken werden schnell und einfach glatt und können danach optimal bearbeitet werden.

Angenehmes Arbeiten durch Soft-Grip

Mit dem Bosch Schwingschleifer PSS 250 AE lassen sich vorzugsweise Holz, Holzwerkstoffe und lackierte Flächen bearbeiten. So ist zum Beispiel die alte Farbe vom Garagentor in kürzester Zeit entfernt. Dabei sorgen die Soft-Grip-Auflagen von Griff und Gehäuse für ein angenehmes Arbeiten - auch für Linkshänder. Angenehm wirken sich beim Arbeiten auch die geringe Vibration und das leichte Gewicht des Schleifers von nur 1,6 Kilogramm aus. So ist auch das Bearbeiten größerer Flächen angenehm und keine Belastung. Zusätzlich bietet der „Bosch PSS 250 AE“ ein sehr gut erreichbares Stellrad zur Schwingzahlvorwahl für materialgerechtes Arbeiten.  Der Bosch Schwingschleifer wird in einem stabilen Koffer mit Schleifpapier geliefert, in dem auch optionales Zubehör genügend Platz findet.

Der Schalter und die Soft-Grip-Auflagen des Bosch Schwingschleifers PSS 250 AE

Unser Fazit: Guter Begleiter für viele Jahre

Der Bosch Schwingschleifer PSS 250 AE eignet sich zum Einstieg ins semiprofessionelle Arbeiten. Und das zum angemessenen Preis. Wenn du zuhause als Heimwerker vom Sandkasten bis zur Wandvertäfelung viel selbst machst, wird dieser Schwingschleifer ein guter Begleiter für viele Einsätze sein. Du solltest allerdings dabei beachten, dass du kein reinrassiges Profigerät in den Händen hältst. Für wochen- oder gar monatelanges Durcharbeiten wurde dieser Schwingschleifer nicht konstruiert. Wenn du das beachtest, hast du viele Jahre Freude an dem Gerät. Die kleinen Macken wirst du ihm dann auch verzeihen können.

Zwei Alternativen zum Bosch Schwingschleifer: Einmal teurer, einmal gleich

Wenn du mehr Geld ausgeben kannst, solltest du den Makita Schwingschleifer BO3711J ins Auge fassen. Der ist eine fabelhafte Alternative für längere Einsätze. Suchst du eher ein Schnäppchen? Dann schau dir den Preissieger von Einhell in unserem Schwingschleifer Vergleichstest an.