Thermo-Trinkflaschen mit großem Fassungsvermögen im Vergleich

2-3 Liter Flüssigkeit sollte jeder über den Tag verteilt trinken. Gar nicht so einfach, wenn man häufig unterwegs ist. Eine Trinkflasche mit einem hohen Füllvolumen hilft dir, deinen Wasserhaushalt in Balance zu halten. Wir testen Flaschen mit 700 bis 1000 Milliliter und einem Schraubverschluss. Welche Edelstahl Trinkflasche sich für dich eignet, verraten wir dir in diesem Testbericht.

In diesen Kategorien testen wir

  • Qualität: Wir schauen uns die Verarbeitung der Flasche, des Verschlusses und des Gewindes im Vergleich an. Außerdem relevant: Wie dicht sind die Edelstahl Trinkflaschen wirklich?
  • Handhabung: Wie einfach lässt sich der Deckel abschrauben und wie gut kannst du aus der Edelstahl Flasche trinken? Eine einfache Reinigung gibt ebenfalls Pluspunkte.
  • Ergonomie: Hier schauen wir uns die Haptik der unterschiedlichen Modelle an. Welche liegt gut in der Hand und welche ist zu breit oder zu rutschig?
  • Isolierung: In alle Flaschen kannst du kalte Getränke und in fast alle heiße einfüllen. Wie lange halten die Edelstahl Trinkflaschen die Flüssigkeiten warm oder kalt?
  • Design: Egal ob in der Seitentasche des Rucksacks oder auf deinem Schreibtisch. Eine schicke Flasche macht sich zudem gut, wenn du unterwegs bist.

Edelstahl Trinkflasche Testsieger: FLSK Original punktet mit guter Isolierung

Farbenfroh und vielfältig präsentieren sich die „FLSK Original“ Trinkflaschen aus Edelstahl. Wir haben die Flasche in mattem Schwarz getestet. Es gibt sie in insgesamt neun Farben. Sie wird in einer schönen Pappschachtel und einem edlen Stoffsack geliefert. Im Deckel befindet sich ein QR-Code für die Gebrauchsanleitung. Im Lieferumfang befindet sich eine Ersatzdichtung für den Schraubdeckel. Die Oberfläche der Edelstahl Trinkflasche ist angeraut und hat daher einen sehr guten Grip. Sie kann deine Heißgetränke mit 18 Stunden am längsten im Test auf Temperatur halten. 24 Stunden für Kaltgetränke schaffen hingegen alle Testkandidaten. Egal ob Sprudelwasser oder Schorle, die FLSK Original verträgt auch kohlensäurehaltige Getränke. Teile des Deckels bestehen aus BPA-freiem Kunststoff, der Rest aus rostfreiem Edelstahl. Die VICC-Technologie (Vacuum Insulated Copper Coating) beinhaltet neben einem Vakuum zwischen den beiden Edelstahlwänden ebenso eine Kupferschicht, die den Temperaturerhalt gewährleistet.

Wir haben die Edelstahl Trinkflasche mit einem Liter Füllvolumen getestet. Es gibt sie aber auch mit 350, 500 und 750 Millilitern. Wegen ihres Gewichts von 740 Gramm empfehlen wir sie nicht unbedingt für Light-Packer. Wenn du sie nicht ständig mit dir rumtragen musst, ist das Gewicht jedoch verschmerzbar. Die 3,2 Zentimeter Trinköffnung ist etwas groß zum Trinken und recht klein für die Reinigung.

In unserem Test mit heißem und kaltem Wasser ist sie 100 Prozent auslaufsicher. Mit ihrer Höhe von circa 31 Zentimetern bekommst du sie nicht unter jeden Wasserhahn. Unser Test mit kaltem Wasser hat gezeigt, dass dieses nach 24 Stunden nur um 0,3 Grad wärmer geworden ist. Im Stresstest mit heißem Wasser beweist sie ihre Stärke. Die 100 Grad heiße Flüssigkeit hat nach 5 Stunden noch 84,8 Grad und nach 12 Stunden sage und schreibe 75,6 Grad. Das ist die Bestleistung in unserem Test.

Auf Wunsch kannst du deine FLSK mit einem Aufpreis von 6 Euro* mit einer Gravur versehen lassen. Eine Neoprentasche bekommst du für etwa 10 Euro* und einen Ersatzdeckel für circa 4 Euro*. Durch die separat erhältlichen Reinigungsperlen bekommst du die Edelstahl Trinkflasche trotz des kleinen Trinkverschlusses gut sauber.

Fazit: Die FLSK Original punktet durch eine erstklassige Verarbeitung, eine sehr gute Isolierung sowie ein schickes und zeitloses Design. Nur bei der Reinigung lässt sie wegen der recht kleinen Öffnung ein paar Federn. Für 50 Euro* finden wir das aber eine ordentliche Leistung.

Preis-Leistungs-Sieger: Sigg Traveller leicht und robust

Die Schweizer Marke SIGG ist seit Jahren bekannt für ihre leichten und robusten Trinkflaschen. Das Leichtgewicht aus unserem Test ist die „Sigg Traveller“ Trinkflasche aus Aluminium. Sie bringt leer gerade einmal 150 Gramm auf die Waage und ist in einem Stück gefertigt. Auch wenn die kompakte Trinkflasche mit 26 Zentmeter Höhe nicht so aussieht, bietet sie Platz für bis zu einem Liter Flüssigkeit. Sie eignet sich auch für kohlensäurehaltige Getränke wie Saftschorle und ist komplett dicht. Der Drehverschluss aus BPA-freiem Kunststoff dient gleichzeitig als Tragegriff. Die Traveller gibt es in acht verschiedenen Farben und sogar mit Namensgravur zu kaufen. Genau wie die anderen Trinkflaschen aus unserem Test darf sie nicht in die Spülmaschine.

Die Innenbeschichtung verhindert unangenehme Gerüche. Im Gegensatz zu den anderen Testkandidaten kannst du hier jedoch laut Hersteller keine Heißgetränke über 40 Grad einfüllen. Die 2,6 Zentimeter kleine Trinköffnung eignet sich gut zum Trinken, für die Reinigung ist sie jedoch ziemlich schmal. Da fällt auch das Abtrocknen mit einem Tuch schwer. In unserem Praxistest mit kaltem Wasser erwärmt sich dieses innerhalb von 24 Stunden um 4 Grad. Das bekommen andere Trinkflaschen aus unserem Vergleich besser hin.

Einen Ersatzdeckel bekommst du für 4 Euro*, Reinigungstabletten für 7 Euro* und eine Flaschenbürste für 10 Euro*.

Fazit: Die Sigg Traveller Trinkflasche aus Aluminium eignet sich für dich, wenn du nicht viel Gewicht mit dir herumschleppen möchtest und die Flasche ausschließlich für Kaltgetränke benutzen möchtest. Sie ermöglicht dir ein angenehmes Trinken und ist trotz der großen Füllmenge nicht klobig. Ideal für Wanderungen, Schule, Uni oder Büro.

Weitere Trinkflaschen für kohlensäurehaltige Getränke auf dem Prüfstand

Wir haben noch drei weitere Edelstahl Trinkflaschen mit bis zu einem Liter getestet. Von der breiten Flasche fürs Fitnessstudio bis hin zur schmalen für den Rucksack.

720° DGREE milkyBottle: sehr gute Isolierleistung im schicken Gewand

Ein echter Hingucker ist auch die „720° DGREE milkyBottle“ in stilechtem, leicht schimmerndem Braun. Wir haben das milchflaschenähnliche Modell mit einem Liter getestet. Du bekommst sie aber auch mit 350, 500 oder 750 Millilitern. Der Deckel ist BPA-frei und die Wasserflasche auslaufsicher. Mit etwa 17 Farben bietet sie die größte Farbauswahl in diesem Vergleich. Auch sie kann deine Getränke bis zu 12 Stunden heiß und 24 Stunden kalt halten. Das ermöglicht das doppelwandige Vakuumdesign und die Kupferisolierschicht. Wir finden die milkyBottle einen absoluten Handschmeichler. Sowohl die Flasche selbst als auch der Deckel wirken sehr hochwertig und haben eine angenehme Haptik. Der flache Schraubdeckel ist außen gummiert. Damit rutschst du auch mit nassen Händen nicht ab. Die 3,5 Zentimeter Trinköffnung ist uns etwas zu groß zum Trinken und etwas zu klein zum Reinigen. Mit einer Höhe von fast 30 Zentimetern passt sie auch nicht problemlos unter jeden Wasserhahn.

Mit 440 Gramm Leergewicht liegt sie etwa im Mittelfeld. Bei unserem Test mit kaltem Wasser erwärmt sich die Flüssigkeit innerhalb von 24 Stunden nur um 0,8 Grad. Das heiße Wasser hat nach 5 Stunden noch 82,4 Grad und nach 12 Stunden immerhin noch 71 Grad. Das ist der zweitbeste Wert im Vergleich. Sie eignet sich auch für Getränke mit Kohlensäure. Im befüllten Zustand ist sie etwas kopflastig. Zur Entfernung von Ablagerungen in der Trinkflasche empfiehlt der Hersteller einen Geschirrspüler Tab oder ein Päckchen Backpulver. Alternativ geht auch Salz. Einfach mit heißem Wasser auffüllen und für mindestens eine Stunde einweichen lassen. Einen Ersatzdeckel bekommst du für circa 5 Euro*

Fazit: Die 720° DGREE milkyBottle punktet mit schickem Design, einer überzeugenden Isolierung und einfachen Handhabung. Du kannst sie gut mit ins Büro oder auf Zugfahrten mitnehmen.

BeMaxx activeflask: Verwandlungskünstler mit großer Öffnung

Die „activeflask“ on BeMaxx ist breiter gebaut als die anderen Edelstahl Trinkflaschen aus unserem Test. Sie fasst 950 Milliliter und eignet sich auch für kohlensäurehaltige Getränke. Sie ist auch in einer Variante mit 530 oder 680 Milliliter erhältlich. Wir haben die Trinkflasche in türkis getestet, es gibt aber noch vier weitere Farben. Dank der doppelwandigen Vakuumisolierung hält sie deine Getränke bis zu 12 Stunden warm und 24 Stunden kalt. Das kalte Wasser erwärmt sich nach 24 Stunden um etwa 2 Grad, während das heiße Wasser nach 5 Stunden nur noch 74,3 Grad hat. Das kann der Testsieger besser. Denn nach 12 Stunden hat dein Tee nur noch 59,6 Grad. Punkten kann die activeflask vor allem mit ihren drei unterschiedlichen Schraubverschlüssen. Darunter ein breiter, der die eine 5,4 Zentimeter große Öffnung ermöglicht, aber auch ein praktischer Sportverschluss und einer mit innenliegendem Strohhalm. Alle Verschlüsse sind BPA- und phthalatfrei. Bis auf den Strohhalmverschluss sind die Verschlüsse mit einer Gummierung versehen.

Die Edelstahl Trinkflasche ist auslaufsicher und lässt sich durch die große Öffnung bequem reinigen und leicht abtrocknen. Schwierig wird es jedoch, wenn du die Edelstahl Trinkflasche mit 9,1 Zentimeter Durchmesser in die Seitentasche deines Rucksacks packen möchtest. Die activeflask hat einen guten Grip und ist hochwertig verarbeitet. Je nach Trinkverschluss lässt es sehr bequem aus der Flasche trinken. Sie wiegt leer 620 Gramm.

Fazit: Für unterwegs ist die activeflask uns etwas zu klobig. Fürs Fitnessstudio oder deinen Schreibtisch eignet sie sich aber ideal. Die Isolierleistung ist in Ordnung, haut uns aber nicht vom Hocker. Für den Preis von etwa 28 Euro* wollen wir aber nicht meckern. Die Edelstahl Trinkflasche landet auf dem dritten Platz im Test.

Hydro Flask: Handliche Flasche mit ausbaufähiger Isolierung

Die blaue Edelstahl Flasche „Hydro Flask“ bietet Platz für etwa 700 Milliliter Flüssigkeit. Sie gibt es aber auch mit 530 und 620 Millilitern zu kaufen. Die Haptik finden wir dank angerauter Pulverbeschichtung gut. Dank des Tragegriffs am Schraubverschluss kannst du sie auch dort bequem festhalten. Die doppelwandige Vakuumisolierung (TempShield) verspricht deine Heißgetränke 12 Stunden warm und dein Wasser 24 Stunden kalt zu halten. Das klappt im Test nur bedingt. Während das kalte Wasser sich nach 24 Stunden um etwa 2 Grad erwärmt hat, hat das heiße Wasser nach 5 Stunden nur noch 72,3 Grad und nach 12 Stunden 56,2 Grad. Damit bietet sie die geringste Isolierleistung im Test. Zum Vergleich: Der Testsieger schafft fast 20 Grad mehr. Die 4,5 Zentimeter Trinköffnung ist abgerundet uns allerdings zu groß zum Trinken. Da verschüttest du schnell mal etwas. Zum Reinigen eignet sie sich allerdings gut. Der Verschluss aus Kunststoff ist BPA-frei und frei von Phthalaten.

Die Hydro Flask ist in 13 Farben erhältlich. Zur Reinigung von hartnäckigen Ablagerungen empfiehlt der Hersteller Spülmittel oder Natron. Der Deckel darf in die Spülmaschine, die Flasche nicht. Der Hersteller ist von seiner Trinkflasche so überzeugt, dass er eine lebenslange Garantie gibt. Auf Wunsch kannst du den Schraubverschluss auch durch einen Sportverschluss austauschen. Dieser kostet etwa 12 Euro*. Neben Wasserflaschen gibt es auch spezielle Flaschen für Bier, Wein und Kaffee. Mit etwa 370 Gramm ist sie die zweitleichteste Trinkflasche im Test.

Fazit: Zugeben warmhalten ist nicht die Stärke der Hydro Flask. Für 28 Euro* finden wir aber die Leistung im Test durchaus zufriedenstellend. Sie ist gut verarbeitet, dicht und lässt sich leicht reinigen. Perfekt für alle, die nicht so viel zu trinken mitnehmen wollen und eine kompakte und vergleichsweise leichte Trinkflasche aus Edelstahl suchen.

So haben wir die Edelstahl Trinkflaschen getestet

Nachdem wir alle Trinkflaschen ausgepackt haben, schauen wir uns die Verarbeitung der Flasche, des Deckels und des Gewindes an. Hier punkten FLSK, 720° DGREE und Sigg. Außerdem wollen wir wissen, ob alle Modelle auslaufsicher sind. Dazu stellen wir sie auf den Kopf und halten sie waagrecht. Keine Trinkflasche im Test enttäuscht uns. Alle sind zu 100 Prozent dicht. In der Kategorie Handhabung wollen wir wissen, wie einfach sich der Deckel der Flaschen abschrauben lässt, wie gut du aus ihnen trinken kannst und wie leicht die anschließende Reinigung klappt. Trinken lässt sich am besten aus der Sigg und bemaxx Flasche. Die beste Reinigung bieten bemaxx und Hydro Flask. Im Bereich Ergonomie haben wir uns die Haptik der Modelle angeschaut. Besonders gut in der Hand liegen FLSK, Hydro Flask und bemaxx. Außerdem wollten wir wissen wie gut die Edelstahlflaschen isoliert sind. Während in die Sigg keine Heißgetränke eingefüllt werden dürfen, glänzt FLSK in dem Punkt umso mehr. Auch gut schneidet die 720° DGREE ab.

Alle fünf Edelstahl Trinkflaschen mussten Getränke im Praxistest warm und kalt halten

Was du beim Kauf einer Edelstahl Trinkflaschen beachten solltest

Je nach Einsatzgebiet sollte die Trinkflasche das passende Füllvolumen bieten. Flaschen mit 350 bis 500 Milliliter eignen sich eher für Kinder. Für Erwachsene sollten es schon 750 Milliliter oder mehr sein.

Wenn du die Flasche im Rucksack transportieren möchtest, darf sie nicht zu groß und breit sein. Wenn sie dich auf Reisen oder Ausflügen begleiten soll, spielt auch das Gewicht eine Rolle. Das Modell von Sigg aus Aluminium ist besonders leicht. Alternativ können wir dir in dieser Hinsicht aber auch die Hydro Flask empfehlen. Wenn du nicht direkt aus der Flaschenöffnung trinken möchtest, sondern ein Glas oder Becher benutzt, kann dir die Größe der Öffnung egal sein. Ansonsten lässt es sich bequem aus der Sigg Traveller oder je nach Aufsatz aus der bemaxx trinken. Es gibt verschiedene Trinkverschlüsse. Alle Modelle aus unserem Test haben einen Schraubverschluss.

Einen Tragegriff haben hingegen die Modelle Sigg, Hydro Flask und bemaxx. Wenn du eine Edelstahltrinkflasche für die Spülmaschine suchst, müssen wir dich enttäuschen. Die Modelle aus unserem Test sind nur für die Handwäsche geeignet. Möchtest du die Trinkflasche unter dem Wasserhahn auffüllen, sollte diese von der Höhe unter den Hahn passen. Deine neue Edelstahltrinkflasche sollte gut in der Hand liegen. Eine angeraute Oberfläche verschafft ihr einen soliden Grip.

Tipp: Wenn du eine Trinkflasche fürs Büro suchst, die dort dauerhaft stehenbleibt, wähle eine große Flasche. Dann trinkst du automatisch mehr als mit einer kleinen.

Wichtige Fragen zur Edelstahl Trinkflaschen

* Alle Preise Stand Oktober 2020