Im mittlerweile doch recht umfangreichen Markt der akkubetrieben Geräte im Allgemeinen und der Akku-Kettensäge im Besonderen nehmen die Einstiegsmodelle ein breites Segment ein. Grund genug für uns, die beliebtesten Modelle aus der Sicht des Anwenders unter die Lupe zu nehmen. Testsieger in diesem Feld und damit unsere gute Wahl ist die "Husqvarna 120 i“. Die beste Akku-Kettensäge überzeugt beim Material, der Verarbeitung, der Schnittleistung und der Akku-Laufzeit.

ÜbersichtVor- und Nachteile Husqvarna 120i

Die Akku-Kettensäge von Husqvarna in der Gesamtansicht
Die Akku-Kettensäge von Husqvarna in der Gesamtansicht

+ sehr gute Schnittleistung
+ Material
+ Verarbeitung
+ Akku-Laufzeit

- Schnellstopp
- lange Ladezeit des Akkus
- Preis

Husqvarna 120i Test: Überzeugendes Gesamtkonzept

Schon beim Auspacken merkst du, dass die „Husqvarna 120i“ Akku-Kettensäge beim Material und der Verarbeitung zu den Spitzengeräten im Markt gehört. Keine Ecken und Kanten, die überstehen, das Gehäuse sauber verschraubt und Griffe, die angenehm in der richtigen Position in den Händen liegen. Das Bedienfeld ist intuitiv aufgebaut und ermöglicht dir ein einfaches Starten der Säge: Die Kettenbremse lösen, den Startknopf drücken, die Sicherheitssperre am An- und Ausschalter gelöst und schon geht es los. Natürlich hast du vorher die Kette mühelos gespannt und den Akku mit 5,2 Amperestunden eingeschoben. Sehr praktisch: Das Anzeigen des Ladezustands durch vier LEDs am Akku.

So klappt das Vorbereiten der Husqvarna 120i

Das Spannen der Kette mit der Schnellspannvorrichtung geht spielend leicht. Du löst den Kettenraddeckel mit Hilfe der Kurbel, ziehst das 30-Zentimeter-Schwert weit genug heraus und ziehst die Kurbel fast fest. Danach kannst du, auch wenn du schon deine Sicherheitshandschuhe anhast, über das Spannrad bequem die richtige Vorspannung einstellen.

Der Kettenöl-Tank fasst 200 Milliliter, das ist ein Spitzenwert in unserem Akku-Kettensäge Test. Die Öffnung ist groß genug, dass ein kleiner Trichter reinpasst. Allerdings kannst du im Sichtfenster der Motorsäge beim Befüllen nicht erkennen, wie voll der Tank ist. Ein Blick am Trichter vorbei gibt aber das Innere des Tanks frei.

Das Nachspannen der Kette funktioniert unwandfrei

Das leistet die Husqvarna Akku-Motorsäge

Der Akku mit 36 Volt (V) und 5,2 Amperestunden (Ah) hat eine Kapazität von 187 Wattstunden. Das stellt im Vergleich den zweithöchsten Wert im Testfeld dar. Leider benötigt das Ladegerät mehr als zweieinhalb Stunden um den Akku wieder vollständig aufzuladen.

Mit einer Geschwindigkeit von 11,5 m/s ist die Husqvarna 120i zwar nicht die Schnellste, sie schneidet aber kontinuierlich durchs Holz. Den Robinienholz-Referenzstamm mit einem Durchmesser von 12,5 Zentimetern schafft der bürstenlose Motor ohne Probleme.

Beim Sicherheitscheck stoppt die Kettenbremse auf dem Punkt. Lässt du den An-/Ausschalter los, läuft die Husqvarna aber noch einen Moment nach. Das gefällt uns nicht so gut.

Mit einem Gewicht von 2,95 Kilogramm zählt die Husqvarna 120i ohne Akku zu den Leichtgewichten, und hält mit Akku nahezu perfekt die Balance. Und noch etwas Positives fürs Ohr: Die Husqvarna Motorsäge zählt zu den leisesten im Test.

Die Husqvarna Kettensäge schneidet vorbildlich selbst hartes Holz

Unser Fazit zum Akku-Kettensägen Testsieger

Spielen Geld und Akku-Ladezeit keine Rolle, dann ist die orangene Husqvarna 120i auch deine gute Wahl zur Pflege kleiner Bäume im Garten. Du solltest allerdings öfter im Jahr zu dieser Motorsäge greifen, damit sich die Ausgabe lohnt. Das wirst du auch gerne tun, weil es großen Spaß macht, mit der Husqvarna 120i zu arbeiten. Akku und Ladegerät kannst du auch für andere Geräte aus dem Sortiment wie etwa Heckenschere, Trimmer oder Blasgerät verwenden und problemlos austauschen. Du hast dann bei allen die gleiche Leistung wie bei Benzinmotoren – allerdings ohne Lärm, schädliche Emissionen und Kraftstoffverbrauch.

Der Preis für das Set mit Ladegerät und Akku ist zwar nicht das günstigste im Vergleich. Wenn du jedoch ein hochwertige Motorsäge suchst, wirst du kaum eine bessere finden.

Zwei gute Alternativen

Unsere erste Alternative ist sicherlich die zweite Siegerin, die Stihl-Akku-Kettensäge MSA 140C. In Leistung und Preis ist sie sehr nahe an der „Husqvarna 120i“ dran. Wir beschreiben sie dir ausführlich im detaillierten Einzeltest zur Stihl Kettensäge.

Wenn du ein zufriedenstellendes Ergebnis mit erheblich geringerer Investition haben möchtest, kommst du an der „Einhell Akku-Kettensäge GE-LC 36/35“ nicht vorbei. Sie gehört in der Leistung mit zum oberen Drittel des Testfeldes und beim Preis zum unteren. Im Vergleichstest kannst du unseren Bericht dazu lesen.