Mit einem vollautomatischen Blutdruckmessgerät für den Oberarm kannst du deinen Blutdruck auch zu Hause checken und deinen Arzt mit zusätzlichen Messergebnissen unterstützen. Wir testen acht beliebte Blutdruckmessgeräte, die mit der oszillometrischen Messmethode arbeiten. Das analoge „Boso Medicus X“ gehört zu den im Netz gefragtesten und mit am häufigsten empfohlenen Messgeräten im Internet. In unserem Test punktet es mit intuitiver Bedienung und guter Verarbeitung.

Vor- und NachteileBoso Medicus X Blutdruckmessgerät

Die angenehm kompakte Manschette des boso Medicus X
Die angenehm kompakte Manschette des boso Medicus X

+ intuitive Bedienung
+ Mittelwerterrechnung
+ Messung ohne Nachpumpen
+ Arrhythmie-Warnung

- keine App-Anbindung möglich
- beiliegende Manschette nur für Armdurchmesser zwischen 22 und 32 cm

Gutes Messgerät für den Oberarm

Das kleine Boso Medicus X Blutdruckmessgerät punktet mit guter Verarbeitung von Messstation und Oberarmmanschette. Das vollautomatische Gerät misst deinen systolischen und diastolischen Blutdruckwert und ermittelt den Puls. Der systolische oder obere Blutdruck entsteht, wenn sich der Herzmuskel zusammenzieht und das Blut in die Blutgefäße gedrückt wird. Beim diastolischen oder unteren Blutdruck dehnt sich der Herzmuskel und füllt sich wieder mit Blut. Zudem bietet es die Möglichkeit, aus den gespeicherten Messdaten einen Mittelwert zu errechnen. Rufst du diesen Mittelwert ab, zeigt dir das Boso anhand einer kleinen Skala am rechten Displayrand an, in welchem Bereich sich dein Blutdruck gemäß den WHO-Empfehlungen bewegt: Optimaler (bis 119/bis 79 Millimeter Quecksilbersäule; mmHg), normaler (120-129/80-84 mmHg), noch normaler (130-139/85-89 mmHg) oder eindeutig erhöhter (ab 140/ab 90 mmHg) Blutdruck. Schade, dass das nicht bei jeder Messung sofort angezeigt wird. Insgesamt stehen dir für deine Messdaten 30 Speicherplätze zur Verfügung. Einen Pluspunkt gibt es für die intelligente Aufpumpautomatik, dank der das Blutdruckmessgerät ohne Nachpumpen während der Blutdruckmessung auskommt.

Wenige aber wichtige Funktionen

Der Funktionsumfang des Boso Medicus X ist recht überschaubar. Über eine Arrhythmie-Warnung verfügt das Messgerät allerdings. Sehr gut! Diese Funktion erkennt während des Messens Herzrhythmusstörungen und weist dich darauf hin. Wird dir dieser Arrhythmie Hinweis wiederholt angezeigt, solltest du einen Arzt aufsuchen. Generell ersetzt die regelmäßige Messung mit einem Blutdruckgerät keine medizinische Therapie, sondern kann diese nur unterstützen. Du kannst dein neues Boso Medicus X auch beim nächsten Arztbesuch mitnehmen und die Daten mit der Messung in der Praxis abgleichen. So kannst du die Messergebnisse des Medicus X noch besser einschätzen. Die Messgenauigkeit des Boso Blutdruckmessgerätes ist gemäß den Bestimmungen der Europäischen Hochdruckliga (ESH) klinisch validiert.

Was wir vermissen und was nicht

Erfreulich einfach lässt sich die Manschette auch ohne fremde Hilfe anlegen. Die beiliegende Manschette ist für Oberarme mit einem Armumfang zwischen 22 und 32 Zentimetern geeignet. Das ist vergleichsweise klein. Die Konkurrenten im Test packen dickere Arme. Für das Boso Medicus X bekommst du allerdings optional auch eine XL-Manschette, deren Manschettengröße dann einen Armumfang zwischen 32 und 48 Zentimeter abdeckt. Das Boso Medicus X kommt komplett ohne App-Unterstützung aus. Das finden wir aber gar nicht schlimm. Denn in seiner reduzierten Art erledigt es genau das, was es soll ohne komplizierte Bedienung. Die Daten deiner Blutdruckmessung verwaltest du dann in einem analogen Blutdruckpass.

Deswegen können wir das Boso Medicus X empfehlen

Das Boso Medicus X ist ein sehr solides, gut verarbeitetes Blutdruckmessgerät. Der Funktionsumfang ist zwar reduziert, beinhaltet allerdings die wichtigsten Features wie beispielsweise die Arrhythmie-Warnung und das Erstellen von Mittelwerten. Zwar kommt es ganz ohne App-Anbindung aus, aber wenn du deine Blutdruckwerte ohnehin nicht digital verwalten willst, sondern einen analogen Blutdruckpass führst, spielt das keine Rolle für dich. Wichtiger ist da schon die unkomplizierte Bedienung und das einfache Anlegen der Manschette für den Oberarm. Wenn du auf eine App verzichten kannst und ein intuitives Blutdruckmessgerät mit wenigen aber zuverlässigen Funktionen und Prüfsiegel der Europäischen Hochdruckliga suchst, dann ist das Boso Medicus X etwas für dich.

Diese Blutdruckmessgeräte lohnen sich ebenfalls

Du möchtest ein Messgerät, das über eine unkomplizierte App-Anbindung verfügt? Dann empfehlen wir dir den Testsieger aus unserem Blutdruckmessgeräte Test, das Omron X7 Smart. Es überzeugt neben seiner intuitiven App mit hochwertiger Verarbeitung und einer leicht anzulegenden Manschette mit Halteklipp. Mehr zum Omron X7 Smart erfährst du im Einzeltest.
Dein Blutdruckgerät soll möglichst günstig, aber trotzdem zuverlässig sein? Dann wirf einen Blick auf unseren Preis-Leistungs-Sieger, das Sanitas SBM 22. Alle Infos dazu findest du im Einzeltest. Im Übrigen sind sowohl unser Testsieger als auch der Preis-Leistungs-Sieger mit einem Prüfsiegel der Deutschen Hochdruckliga (DHL) ausgezeichnet.