Mit dem „Leifheit Classic M Basic Plus“ schwingt sich ein Bügeltisch aufs Treppchen, der günstig ist, dir aber trotzdem gute Dienste leistet. Leider hat er keine Abstellfläche für eine Dampfstation, sonst hätte er sicherlich beim Testsieg ein Wörtchen mitgeredet. In der praktischen Anwendung punktet er als Leichtgewicht mit Kompaktbauweise.

ÜbersichtVor- und Nachteile des Leifheit Bügeltischs

Der Bügeltisch Leifheit Classic in der Gesamtansicht
Der Bügeltisch Leifheit Classic in der Gesamtansicht

+ bester Preis
+ geringes Gewicht
+ kompakte Unterbringung

- Bügeltischbezug nicht straff
- kleine Bügelfläche
- klemmende Höhenverstellung

Klassischer Basis-Bügeltisch

Du kennst das Problem: Das lästige Bügeln beginnt schon mit dem Aufstellen des Bügeltischs. Oft sind die Tische schwer und sperrig, zu hoch oder zu niedrig. Das Kabel des Bügeleisens ist vom letzten Arbeiten verdreht und behindert einen zügigen Bügelvorgang. Hier ist dir der kompakte Leifheit Bügeltisch Classic Basic Plus eine große Hilfe. Und das für wenig Geld. Schließlich ist er das preiswerteste Bügelbrett im Test. Schon im Namen vereinigt das Leifheit Modell seine wesentlichen Eigenschaften: klassisches Bügeln mit Basis-Funktionen.

Erste Zusatzoption: Dieser Leifheit Bügeltisch ist auch für Dampfbügeleisen geeignet. Dazu trägt zum einen die dampfdurchlässige Fläche aus Streckmetall bei. Zum anderen hat er eine feste Ablage, die auch dem Dampfbügeleisen einen sicheren Standplatz bietet. Die Schrägablage sorgt für den Dampfstopp in den Bügelpausen, die Silikonpads für eine kratzerfreie Bügelsohle.
Eine integrierte VDE-geprüfte Steckdose samt elastischer Kabelhalterung garantiert dir jederzeit hindernisfreies Bügeln ohne verdrehtes Kabel. Die Bügelfläche ist mit 120 x 38 Zentimetern nicht großreicht aber für nicht allzu großformatige Wäschestücke. Bettwäsche musst du bei diesem Modell also öfter ausrichten. Der Bügelbrettbezug im zeitlos klassischen Design ist gut gepolstert und dampfdurchlässig

Der Bezug des Leifheit ist dampfdurchlässig und gut gepolstert

Der Bügeltisch steht auf einem stabilen Gestell, das in sieben Stufen von 76 bis 87 Zentimetern höhenverstellbar ist und somit für viele Körpergrößen auf die rückenschonendste Arbeitshöhe eingestellt werden kann. Bei Bedarf lässt sich’s so auch im Sitzen bügeln.

Wird der Bügeltisch nicht benötigt, kannst du ihn problemlos zusammenklappen und platzsparend verstauen. Allerdings ist der einfache Klapp- und Verstellmechanismus hakelig und du brauchst schon etwas Übung, bis dir das reibungslos gelingt. Besser kommst du mit der Unterbringung zurecht, da der Leifheit Classic Basic Plus Bügeltisch aufgrund seiner Maße gut in Nischen oder Schränke passt. Angenehm für den Transport ist das geringe Gewicht von nur 4,8 Kilogramm.

Preiswert aber nicht perfekt

Da der Leifheit Bügeltisch Classic Basic Plus zunächst einmal ein klassischer Bügeltisch ist, steht seinem Nutzen für die Basis-Wäschepflege nichts entgegen. Und weil er für wenig Geld auch den Einsatz eines Dampfbügeleisens zulässtrechtfertigt dieses Plus allemal seine Auszeichnung als Preissieger. Kleine Mängel wie das hakelige Aufstellen oder die kleine Bügelfläche fallen da bei der Kaufentscheidung kaum ins Gewicht. Wenn du für dein Zweizimmer-Apartment eine schlichte Bügellösung suchst, führt unserer Meinung nach kein Weg am Leifheit Classic Basic Plus vorbei. 

Alle Alternativen sind auch teurer

Wenn du etwas mehr Geld zur Verfügung hast, ist für dich unser Testsieger Brabantia Comfort Perfect Flow die beste Wahl. Ein Bügelbrett ohne viel Schnickschnack, das sich auf das Wesentliche konzentriert. Wenn du noch tiefer in die Tasche greifen kannst, solltest du einen Blick auf den „Leifheit Air Active Express M“ werfen. Das ist nicht nur ein guter Bügeltisch, der macht mit seinen Extras obendrein auch noch einiges her. Mehr Informationen geben wir dir im großen Testbericht.