Der Marktführer Philips ist mit sechs Senseo Kaffeemaschinen in unserem Test vertreten. Die „Senseo Viva Café HD6563“ setzt sich im Preis-Leistungs-Vergleich gegen die Konkurrenz durch. Die Viva Café brüht einen aromatischen Kaffee und ist zudem hochwertig verarbeitet. Praktisch ist eine Kontrollleuchte, die dich erinnert, wenn das Entkalken fällig ist.

ÜbersichtVor- und Nachteile der Philips Viva Café

Padhalter für 1 und 2 Tassen der Senseo Viva Café.
Padhalter für 1 und 2 Tassen der Senseo Viva Café.

+ günstig in der Anschaffung

+ gut verarbeitet

+ unkomplizierte Bedienung

+ Entkalkungsleuchte

 

- kurzes Kabel

- Lange Aufheizdauer

Kaffeegenuss zum schmalen Preis

Die Senseo Viva Café ist schicker als die ebenfalls ins Rennen geschickten Senseo Modelle Original HD6554 und HD6556, auch wenn das Design sehr ähnlich ist. Die Verarbeitung ist erstklassig. Der leicht abnehmbare Wasserbehälter fasst 0,9 Liter. Sehr gut gefällt uns der stufenlos höhenverstellbare Kaffeeauslauf. Der ist obendrein aus Edelstahl gefertigt - das gibt Pluspunkte. Auch die Abdeckung der Tropfschale ist aus robustem Metall. Eine automatische Abschaltfunktion fährt die Kaffeepadmaschine nach 30 Minuten runter. Gut so, das spart Energie.

Viva l’Aroma

Aufgeheizt ist die Viva Café bei vollem Tank zwischen 80 und 100 Sekunden. Innerhalb von 25 Sekunden ist eine Portion fertig gebrüht. Bereitest du zwei Tassen gleichzeitig zu, bleibt die Senseo Maschine unter einer Minute. Der Kaffee hat knackige 73 Grad und dank Crema Plus Technologie eine feine Schaumkrone. Die Kaffeestärke lässt sich ebenfalls regulieren. Dazu musst du die Schalter für eine oder zwei Kaffeeportionen einfach doppelt drücken. Wie die meisten Senseo Modelle nutzt auch die Viva Café die Kaffee Boost Technologie, bei der 45 Düsen das Wasser gleichmäßig über dem Pad verteilen.

Ruck zuck sauber

Die Reinigung geht ebenso reibungslos, wie die Bedienung. Sämtliche abnehmbare Teile kannst du bedenkenlos in die Spülmaschine packen. Praktisches Gimmick: Eine Kontrollleuchte an der Vorderseite weist dich darauf hin, wann du die Maschine entkalken musst. Das ist in der Regel alle 3 Monate der Fall. Hängt aber natürlich davon ab, wie hoch der Kalkgehalt des verwendeten Leitungswassers ist.

Fazit – Günstige Alternative zur Testsiegerin

Unkompliziert und kompakt - Die Senseo Viva Café ist nicht nur für kleine Küchen eine ausgezeichnete Wahl. Was aber noch wichtiger ist: Die Senseo Padmaschine macht einen richtig guten Kaffee! Und das zu einem unschlagbaren Preis. 

Weitere Padmaschinen für die Kaffeepause

Du suchst eine schnelle Kaffeepadmaschine mit größerem Tank? Dann schau dir unsere Testsiegerin, die Philips Senseo Quadrante an. Die italienische La Piccola macht wiederum optisch richtig was her. Vielleicht entdeckst du deine Wunschmaschine auch in unserem Kaffeepadmaschinen Test.