Outdoor Waschtaschen für unterwegs – 10 Kulturbeutel im Test

Kulturtaschen sind eine sehr persönliche Angelegenheit. So unterschiedlich wie unsere Pflegeroutinen, so unterschiedlich sind auch die Ansprüche an das Gepäckstück. Bei dem einen muss so viel wie möglich reinpassen, während der andere es so kompakt wie möglich haben möchte. Der eine legt Wert auf viele Fächer, dem nächsten ist bei seinem Kulturbeutel robustes Material wichtig. Doch bestimmte Vorrausetzungen sollte jede Kulturtasche mitbringen: Die Aufteilung sollte logisch und übersichtlich sein – niemand wühlt gern nach der Zahnpasta. Außerdem muss das Material robust sein und vor allem Feuchtigkeit trotzen. Praktische Extras wie Haken zum Aufhängen oder Spiegel sind für manche ebenfalls unverzichtbar.

Wir nehmen insgesamt zehn Kulturbeutel für unterwegs unter die Lupe

In diesen Kategorien testen wir die Kulturbeutel:
 

  • Qualität & Verarbeitung: Wir schauen uns im Test das Material und die Verarbeitung der Kulturbeutel genau an. Wie sind die Nähte verarbeitet? Ist der Reißverschluss leichtgängig und hält der ständigen Belastung stand?
     
  • Funktionalität: Wir durchleuchten das Innenleben jeder Kulturtasche ganz genau: Über wie viele Innentaschen verfügt sie? Sind diese auch logisch aufgeteilt und lassen sich alle nutzen? Wie groß ist das Volumen der Tasche? Hier liegt das Augenmerk in unserem Kulturbeutel Test weniger darauf, dass die Waschtasche so groß wie möglich sein muss (manche mögen es lieber kompakter), sondern eher, ob der vorhandene Platz sinnvoll genutzt wird.
     
  • Mobilität: Hier haben wir im Kulturbeutel Test auf Gewicht und Stabilität geschaut. Auch Extras wie Haken zur Aufhängung, herausnehmbare Taschen oder Spiegel haben wir hier unter die Lupe genommen. 
     
  • Design & Form: Das Auge reist mit. Klar, dass wir auch die Optik der Kulturbeutel bewerten. Zudem werfen wir einen Blick auf die Form: Wie praktikabel beziehungsweise sinnvoll sind Anordnung der Taschen und deren Unterteilung.

Unser TippEinfach los

Das neue Magazin Einfach los! berichtet von kleinen und großen Reiseerlebnissen, sei es auf vier oder zwei Rädern, zu Fuß oder auf dem Wasser. Ganz nach der Überzeugung: Frei sein geht immer – vom Brückentag bis zur großen Auszeit. Das Abenteuer beginnt vor der Haustür.

Kulturbeutel Testsieger – Deuter Wash Center 1

Die Kulturtasche Wash Center I von Deuter hat uns mit ihrer sehr durchdachten und praktischen Aufteilung auf ganzer Linie überzeugt. Du bekommst sie in zwei Größen und sogar in der kleinen kannst du eine Shampoo-Flasche in Normalgröße ohne Probleme stehend transportieren. Womit das Reisegepäck noch punktet, verraten wir dir im detaillierten Einzeltest zum Kulturtaschen Testsieger von Deuter.

Preis-Leistungs-Sieger – Kronify Premium Waschtasche

Die große Kulturtasche von Kronify punktet mit ihrem geräumigen Volumen und vielen Fächern. Sie wartet sogar mit einer Extra-Tasche auf, die aus durchsichtigem Kunststoff besteht und sich via Klettverschluss abnehmen lässt – ideal für Flüssigkeiten. Praktisch finden wir auch die beiden großen Extrafächer an den Seiten, in denen auch große Packungen Platz finden. Sie erleichtern eine übersichtliche Sortierung. Die Schlaufe auf der Rückseite ist ebenfalls ein cleveres Extra: Denn damit befestigst du die Kulturtasche einfach am Griff deines Koffers. Alternativ kannst du daran aber auch ein Handtuch aufhängen.

Durch das üppige Volumen von 6,5 Litern ist dieser Kulturbeutel allerdings nicht das kompakteste Modell. Weniger gut gefällt uns die Verarbeitung: Diese wirkt nicht besonders stabil. Wenn dein Fokus vor allem auf Robustheit liegt, wirst du mit diesem preiswerten Kulturbeutel eventuell nicht glücklich. 

Fazit: Die Waschtasche von Kronify ist ein echtes Raumwunder. Wer auch unterwegs auf Pflegeprodukte in Originalgröße nicht verzichten möchte und das Material nicht übermäßig strapaziert, bekommt mit diesem Modell eine praktische Reisebegleitung zu einem guten Preis. 

Die haben sich auch gewaschen: Alle weiteren Waschtaschen im Test

Unseren Test- und Preis-Leistungs-Sieger hast du nun kennengelernt. Aber diese müssen nicht unbedingt der ideale Kulturbeutel für dich sein. Wir haben noch acht weitere Kulturtaschen getestet. Darunter sehr kompakte und extrem robuste Modelle, denn für jeden Anspruch gibt es die perfekte Waschtasche. 

Jack Wolfskin Caddie – Viel Platz für unterwegs

Als kleines Raumwunder stellt sich der „Caddie“ von Jack Wolfskin heraus. Die Kulturtasche lässt sich dank vieler Fächer, unter anderem zwei separate Fächer an den Seiten, übersichtlich befüllen. Dank eines Hakens kannst du den etwa 5 Liter fassenden Kulturbeutel auch aufhängen. Brauchst du diesen gerade mal nicht, fixierst du ihn mit einer Schlaufe und schon stört er nicht weiter.

Ein großer Pluspunkt ist das kleine Extra-Täschchen, das du per Klettverschluss abnehmen und zum Beispiel als Schminktasche nutzen kannst. Wenn du jedoch auch im Urlaub deine Pflegeprodukte in Originalgröße mitnehmen möchtest, stößt du mit dem Kulturbeutel „Caddie“ schnell an die Grenzen – selbst in die großen Außenfächer passen nicht alle Verpackungen

The North Face Base Camp Travel – Unverwüstlich mit minimalen Mängeln

Brauchst du einen besonders robusten Reisebegleiter, solltest du dir dieses Modell von The North Face genauer anschauen. Der Kulturbeutel ist in zwei Größen erhältlich und sieht aus wie eine Mini-Version des Base Camp Duffel. Er besteht aus extrem widerstandsfähigem 300D phthalatfreies TPE-Laminat und 840D Ballistic-Nylon. Obendrein ist er wasserabweisend und fast unverwüstlich. Praktisch finden wir den Spiegel, der per Klettverschluss am Haken zum Aufhängen versetzt werden kann. 

Abzug gibt es bei der Aufteilung: Abgesehen von zwei kleinen Extrafächern im Deckelfach ist die Kulturtasche kaum unterteilt, was besonders bei der größeren Version schnell unübersichtlich werden kann. Durch das robuste Material ist der Reißverschluss etwas schwergängig, das nehmen wir jedoch gerne in Kauf, denn das Material macht den Kulturbeutel sehr langlebig

Vaude Benno – Strapazierfähiger Allrounder

Und noch ein Kulturbeutel, der in unserem Vergleich besonders im Punkto Robustheit überzeugt: Dreck und Wasser können dem strapazierfähigen Polyester des „Vaude Benno“ nichts anhaben. Du kannst den Kulturbeutel in aufgeklapptem Zustand aufhängen, der drehbare Haken macht es dir dabei sehr leicht. Außerdem sind die Maße der Kulturtasche mit 28 x 33 x 8 Zentimeter so großzügig bemessen, dass du auch Pflegeprodukte in Originalgröße ohne Probleme transportieren kannst. Insgesamt kannst du hier 5 Liter vollpacken.

Das Extra-Fach auf der Rückseite der Tasche begeistert uns: Dieses dient entweder als Extra-Stauraum oder, wenn du den Reißverschluss unten öffnest, als Schlaufe, die du über den Griff eines Rollkoffers ziehen kannst. Allerdings würden wir uns über ein paar mehr Innenfächer freuen – das geräumige Hauptfach ist kaum unterteilt. Auch macht das robuste Material den Reißverschluss sehr schwergängig. Mit einem Preis um die 40 Euro* liegt er im oberen Drittel des Testfeldes.

Fjällräven Kånken Toiletry Bag – Schwedisch für Unterwegs

In einer außergewöhnlichen Form und Aufteilung kommt die Kulturtasche „Kånken Toiletry Bag“ von der Kult-Marke Fjällräven daher. Sie mutet wie ein Mini Koffer an und verfügt über zwei große Fächer, die sich via Reißverschluss schließen lassen. In einem dieser Fächer ermöglichen dir Einschubtaschen eine bessere Sortierung. 

Die etwa 2 Liter fassende Tasche selbst besteht aus gewachstem G-1000 HeavyDuty Eco S und ist dadurch erfreulich strapazierfähig. Außerdem sind die Fächer außen gepolstert, was den Inhalt schützt. Allerdings: Aufhängen is‘ nicht! Durch die besondere Form musst du beim Fjällräven Kulturbeutel auf einen Haken verzichten. Auch ein Spiegel fehlt. In Anbetracht dessen finden wir den Preis mit rund 60 Euro* recht sportlich. 

Reisenthel Toiletbag – Geräumiger Klassiker

Die Kulturtaschen von Reisenthel sind weit verbreitet und beliebt – kein Wunder: Sie sind gut verarbeitet, verfügen über eine praktische Aufteilung und bieten richtig viel Platz. Individualisten freuen sich über eine große Auswahl an Designs. Welche Plus- und Minuspunkte der Kulturbeutel außerdem mitbringt, liest du im Einzeltest zur Tasche von Reisenthel.

Samsonite Paradiver Light – Scheinriese für viel Ordnung

Für seine Größe (Maße: 20 x 28 x 10 Zentimeter und ein Fassungsvermögen von 6,5 Liter) ist der Kulturbeutel „Samsonite Paradiver Light“, wie sein Name schon vermuten lässt, ein echtes Leichtgewicht. Das teflonbeschichtete Außenmaterial ist pflegeleicht und wasserabweisend. Das herausziehbare, beschreibbare Namensschild ist zudem ein nettes Extra. 

Auch die Aufteilung überrascht uns, denn das Innenleben der Waschtasche ist ähnlich aufgebaut, wie eine wickelbare Kulturtasche. Das macht sie sehr übersichtlich, sobald du sie am Haken aufhängst. Sie bringt jedoch im Vergleich zu einem wickelbaren Modell ungleich mehr Platz mit. Allerdings hat der Kulturbeutel kein richtiges Hauptfach, wodurch du das Volumen nicht 100-prozentig ausschöpfen kannst. Also bekommst du mit dem Samsonite Kulturbeutel einen praktischen Scheinriesen.

Vaude Tecowrap II - Mit leichten Verwicklungen

Auch vom deutschen Hersteller Vaude kommt mit der Kulturtasche „Tecowrap II“ ein Modell, das sich via Wickeltechnik verschließen lässt. Wenn du Wert auf leichtes und platzsparendes Gepäck legst, ist so ein Kulturbeutel ideal. Diese von uns getestete Version verfügt über ein großes Hauptfach. Davor sind noch zwei kleine Fächer aus Mesh angebracht. 

Leider besteht das 2 Liter große Hauptfach aus einem undurchsichtigen Material – wenn du hier viel reinpackst, musst du eventuell ein bisschen wühlen. Die Zahnbürste kannst du per zusätzlicher Schlaufe fixieren. Auch der Tecowrap II ist etwas für Minimalisten, packst du ihn jedoch zu voll, lässt sich der Kulturbeutel nicht mehr richtig zusammenrollen und deine Pflegeserie könnte aus den Einschubtaschen rutschen.

Jack Wolfskin Waschsalon – Kulturbeutel für Minimalisten

Wenn du unterwegs nicht viele Pflegeprodukte brauchst und lieber Platz im Gepäck sparen möchtest, ist der „Jack Wolfskin Kuturbeutel Waschsalon“ zum Wickeln vermutlich genau dein Ding. Der Waschsalon verfügt über ein großes Hauptfach aus Mesh. Perfekt, denn so siehst du direkt was sich darin befindet und nasse Verpackungen können gut trocknen. Den stabilen, drehbaren Haken zum Aufhängen fixierst du im Kulturbeutel mithilfe einer Schlaufe – so fliegt er bei Nichtgebraucht nicht durch die Gegend.

Allerdings kommt diese Kulturtasche in Sachen Fassungsvermögen mit nur 1 Liter schnell an ihre Grenzen: Ist das Hauptfach komplett gefüllt, kannst du die oberen Einschubfächer kaum noch nutzen, da sich der Kulturbeutel sonst kaum schließen beziehungsweise zusammenrollen lässt. Auch passen in die Einschubfächer nur kleine Reisegrößen von Shampoo und Co. – stehen die Packungen oder Fläschchen über, kannst du den Kulturbeutel ebenfalls nicht richtig einrollen. Pluspunkt ist allerdings der günstigste Preis im Testfeld.

So haben wir die Kulturtaschen getestet

Alle zehn Waschtaschen haben wir nach den gleichen Kriterien bewertet. Unser Augenmerk lag in unserem Vergleich auf Qualität und Verarbeitung, Funktionalität und Mobilität. Bei allen Kulturtaschen nehmen wir Material und Nähte genau unter die Lupe. Die Taschen werden voll bepackt, die Reißverschlüsse etliche Male auf und zu gemacht. Schon hier zeigten sich einige Schwächen – so finden wir die Reißverschlüsse von Vaude Benno und The North Face Base Camp Travel sehr schwergängig. Beim Deuter Wash Center 1 löst sich im Test der Klettverschluss vom Spiegel. Die Kulturtasche von Kronify wirkt nicht sehr hochwertig verarbeitet. 

Wie viele Fächer hat die Waschtasche? Können diese sinnvoll genutzt werden? Und mit welchen Extras wartet der Kulturbeutel auf? Das sind die Fragen, denen wir unter der Kategorie Funktionalität im Kulturbeutel Vergleich nachgehen. Hier überraschen uns vor allem das Deuter Wash Center 1, die Kulturtasche von Kronify und Jack Wolfskin Caddie mit einer praktischen Fächeraufteilung. Außerdem punkten diese drei Modelle auch mit einer kleinen, herausnehmbaren Extratasche. Die Kulturtaschen Vaude Benno und The North Face Base Camp Travel verfügen zwar nur über wenig Fächer und Unterteilungen, punkten dafür aber mit ihrem robusten Material. Alle Taschen verfügen über einen Haken zum Aufhängen – lediglich beim Fjällräven Kånken Toiletry Bag vermissen wir diesen. 

Gewicht und Stabilität sind die Hauptpunkte, die wir hier testen und vergleichen. Was das Gewicht angeht, liegen alle Taschen recht nah beieinander. Am leichtesten ist der Fjällräven Kånken Toiletry Bag mit 160 Gramm, dicht gefolgt von den wickelbaren Taschen Jack Wolfskin Waschsalon mit 170 Gramm und dem 180 Gramm schweren Vaude Tecowrap II. Diese beiden Kulturbeutel büßen leider in der Unterkategorie Stabilität Punkte ein, denn sie sind voll bepackt und zusammengerollt nicht sehr stabil. Teilweise können sogar Produkte aus den Einschubfächern rutschen und herausfallen, da die Taschen an den Seiten offen sind. Diese Modelle sind definitiv für Minimalisten gedacht, die nur wenig Gepäck brauchen. 

Welche Kulturtasche passt zu dir?

Die Ansprüche an eine Kulturtasche gehen sehr weit auseinander: Nicht nur die Größe ist hier ein wichtiger Punkt, auch die Aufteilung, das Material und am Ende sicher auch das Design. Vor dem Kauf solltest du dich fragen: Möchtest du auch Pflegeprodukte in Originalgröße mitnehmen? Legst du Wert auf viele Fächer? Wie viel muss deine Waschtasche aushalten? Soll sie so kompakt wie möglich sein und soll sie über einen Haken zum Aufhängen verfügen? 

Wichtige Fragen zum Kulturbeutel

* Alle Preise Stand März 2020