Tischbohrmaschinen sind ein beliebtes Arbeitsgerät in der Hobbywerkstatt. Wir ziehen sie für häufiges präzises Arbeiten an der Werkbank einem Bohrständer mit Bohrmaschine in jedem Fall vor. Deshalb überprüfen wir sechs dieser Geräte und haben die „Scheppach DP18“ als Testsieger und unsere gute Wahl ermittelt. Sie überzeugt mit einer elektronischen Drehzahlsteuerung und einem großen und variabel einsetzbaren Bohrtisch. Das Arbeitslicht leuchtet den Bohrtisch gut aus und der Laser markiert den Bohrpunkt exakt.

ÜbersichtVor- und Nachteile der Scheppach Standbohrmaschine

Die Tischbohrmaschine von Scheppach in der Gesamtansicht
Die Tischbohrmaschine von Scheppach in der Gesamtansicht

+ Drehzahl-Elektronik
+ gute Variabilität des Bohrtischs
+ Arbeitslicht
+ exakter Laser

- fehlender Notausschalter
- Gesamthöhe

Für große Brocken bestens geeignet: Scheppach DP18 Vario Speed

Mit dem Testsieger Scheppach DP18 Vario Speed bist du in der Lage, auch große Werkstücke zu bearbeiten. Die äußerst robuste Gusseisen-Konstruktion der vollelektronisch geregelten Tischbohrmaschine hat genügend Stabilität. Die Maschine hat einen 245 x 245 Millimeter großen drehbaren Bohrtisch, den du durch eine Rollauflage um weitere 120 Millimeter in jede Richtung verlängern kannst. Das bringt dir vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Die Höhe des Bohrtisches stellst du über eine Kurbel und die Zahnstange an der Säule exakt ein. Du kannst auch die Neigung des Bohrtisches einstellen. Dazu musst du eine Sechskantschraube unter dem Bohrtisch lockern, den Bohrtisch auf das gewünschte Winkelmaß einstellen und die Schlossschraube wieder fest anziehen. Dann ist der Bohrtisch in dieser Position fixiert.

Scheppach Tischbohrmaschine hat viel Power

Basis der Scheppach DP18 Vario Speed ist ihr leistungsstarker 550 Watt Motor. Die Drehzahl regelst du präzise und stufenlos über den großen seitlichen Einstellhebel. Die eingestellte Geschwindigkeit zwischen 440 und 2.580 Umdrehungen zeigt die Bohrmaschine am Digitaldisplay an. Das ist gut ablesbar. Dadurch hast du immer die passende Bohrgeschwindigkeit in Bezug auf das Material des Werkstücks und den verwendeten Bohrer.

Die Bohrspindel besitzt einen verdrehbaren Skalenring zum Einstellen der Bohrtiefe hinter dem Vorschub-Drehgriff. Du drückst die Spindel einfach nach unten, bis die Bohrerspitze auf dem Werkstück anliegt. Dann lockerst du die Klemmschraube und drehst den Skalenring nach vorne bis zum Anschlag. Anschließend drehst du den Skalenring um die gewünschte Bohrtiefe zurück und fixierst ihn mit der Klemmschraube.

Gute Ausleuchtung

Selbstverständlich beleuchtet die Scheppach DP18 Vario Speed dein Werkstück. Das Laserkreuz zeigt dir die exakte Position deines Bohrlochs an. Das garantiert präzise Bohrergebnisse in Metall, allen gängigen Kunststoffen, Weich- und Hartholz und sogar in Fliesen.

Der klappbare Späneschutz umschließt sicher Bohrfutter und Bohrer. Die Scheppach DP18 Vario Speed ist mit einem Schnellspannbohrfutter ausgestattet. Dadurch kannst du den Werkzeugwechsel ohne zusätzlichen Bohrfutterschlüssel vornehmen. Das funktioniert, indem du das Werkzeug in das Schnellspannbohrfutter einsetzt und von Hand festspannst.

Ein Manko hat die Scheppach Tischbohrmaschine aber doch: Als Gefahrenschutz fehlt ein großflächiger Notausschalter.

Unser Fazit zur Scheppach Tischbohrmaschine DP18 Vario Speed

Am Ende setzt sich die elektronisch gesteuerte Scheppach Tischbohrmaschine gegenüber den Riemenwechsel-Varianten klar durch. Dabei ist sie nicht in allen Belangen besser, sondern vor allem in der Gesamtheit der Testkriterien ein durch die Bank gutes Produkt. Mit ihm machst du nichts verkehrt, wenn du es in deine Werkstatt aufnimmst und bei genügend Platz auf die Werkbank stellst. Mit der Scheppach DP18 Vario Speed kannst du die vielfältigsten präzisen Arbeiten an vielen Materialien durchführen. Ob es darum geht, Löcher in Fliesen für die Rohrdurchführung zu sägen oder exakte Lochreihen für Regalböden in eine Spanplatte zu bohren. Für all diese Arbeiten bist du bist perfekt ausgerüstet.

Alternativen zur Scheppach DP18 Vario Speed

Erste Wahl als Alternative ist ganz klar die Bosch Tischbohrmaschine „PBD 40“, unser Preis-Leistungs-Sieger. Sie ist ein hochwertiges Gerät zu einem guten Preis und nur knapp am Testsieg vorbeigeschrammt. Mehr Infos bekommst du im Einzeltest zur Bosch Tischbohrmaschine.

Als Zweites empfehlen wir dir die Einhell Tischbohrmaschine „TE-BD 750E“. Sie ist zwar deutlich teurer als die Bosch, bietet dir dafür aber einen verstellbaren Bohrtisch und beim Bohrfutter einen etwas größeren Spannbereich. Weitere Vorteile nennen wir die im Tischbohrmaschinen Test.